Michael Perez - 10 Jahre Psychiatrie wegen KV

Private Interessensgebiete, Hobbies, Freizeit, Soziales, Berufliches, Umwelt; eigene Überlebens- und Problembewältigungs-Strategien; empfehlenswerte Literatur- und Medienbeiträge zum Thema Suizid, Selbstbestimmung, freier Wille usw.

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Antworten
Erloesung
Beiträge: 281
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 00:00

Michael Perez - 10 Jahre Psychiatrie wegen KV

Beitrag von Erloesung »

Ich verfolge diesen Justiz-Fall schon mehrere Jahre. Letzten Monat wurde im öffentlich-rechtlichen SWR eine 45 Minuten lange Doku über diesen Fall gezeigt.

https://www.youtube.com/watch?v=0Fg7ja9xD44

Ich hab mir die Doku angeschaut, und eine klare Meinung über diesen Fall ist schwierig, finde ich.
Viele Youtube-Kommentare sagen, dass der Mann da nicht reingehört, wegen der Verhältnismäßigkeit.

Die Straftat, weswegen Michael Perez den § 63 StGB bekommen hat, war eine versuchte gefährliche Körperverletzung. (Faustschlag mit einem blauen Auge)
Ich hab mir auch das Buch "Schwarze Liste" von der Schwester des Herrn Perez durchgelesen. Dort werden auch sehr viele Akten ziemlich unzensiert, gezeigt.

Im Endeffekt habe ich doch die Meinung, dass dieser Mann entlassen werden müsste, aufgrund der Verhältnismäßigkeit.
Wer die Doku sich anschaut, wird sehen, dass dieser Herr schon kein unbeschriebenes Blatt ist. Jedoch: es waren immer "nur" Delikte wie Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, Bedrohung, Körperverletzung.

Und solche Delikte rechtfertigen (meiner Meinung nach) nicht die Unterbringung nach § 63 StGB.
Erloesung
Beiträge: 281
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 00:00

Re: Michael Perez - 10 Jahre Psychiatrie wegen KV

Beitrag von Erloesung »

Herr Michael Perez wurde nach 10 Jahren Forensik nun entlassen. (Quelle: https://michaelperez.de/?p=254 )
Erloesung
Beiträge: 281
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 00:00

Re: Michael Perez - 10 Jahre Psychiatrie wegen KV

Beitrag von Erloesung »

"Aus 9 Monaten wurden 10 Jahre: Nach Psychiatrie ist Michael Perez wieder zu Hause"

Quellen:

https://www.rhein-zeitung.de/region/lok ... 02940.html
https://www.allgemeine-zeitung.de/lokal ... n_19205635
https://www.allgemeine-zeitung.de/lokal ... t_19823899

Ich kann jedem Menschen nur raten, gegenüber Psychiatern o.ä. keinerlei Angaben zu machen, wenn es um entsprechende "Fremdgefährdung/Selbstgefährdungs"-Angelegenheiten geht.
Denn es kann nicht sein, dass hier mit 2 Maß gemessen wird. Normalerweise hätte Herr Perez nur 9 Monate Freiheitsstrafe absitzen müssen, aber dadurch, dass er in die "Psycho"-Schiene geschoben wurde, hat er nun 10 Jahre bekommen. (und natürlich Folgeschäden, was man in den obigen verlinkten Artikeln auch nachlesen kann)
Angel
Beiträge: 64
Registriert: Freitag 1. Januar 2021, 20:15
Wohnort: Norddeutschland

Re: Michael Perez - 10 Jahre Psychiatrie wegen KV

Beitrag von Angel »

Oh ich hab mir die Doku gerad angeschaut.
Heftig. 9 Jahre wegen ein paar Sachen. Ich will nicht sagen, dass er ein Engel war. Aber wenn ich mir richtig schlimme Verbrecher in DE mal angucke, die für Vergewaltigung eines Kindes in der Freiheit spazieren, dann frage ich mich was mit diesem Land nicht stimmt.
Das finde ich nicht gerecht.

9 Jahre!!! Boah da kriegt man Angst vor Psychiatrien. Wenn man Tabletten verweigert, wird man gezwungen.

Wie in diesen Psychofilmen.
Miu
Beiträge: 185
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Michael Perez - 10 Jahre Psychiatrie wegen KV

Beitrag von Miu »

Erloesung hat geschrieben: Donnerstag 20. Dezember 2018, 18:55Normalerweise hätte Herr Perez nur 9 Monate Freiheitsstrafe absitzen müssen, aber dadurch, dass er in die "Psycho"-Schiene geschoben wurde, hat er nun 10 Jahre bekommen. (und natürlich Folgeschäden, was man in den obigen verlinkten Artikeln auch nachlesen kann)
Schlimm. Ist ja nur ein zerstörtes Leben... : (((((((
Antworten