Keiner hilft

Themenbezogene Diskussionen, die sich nicht nur auf eine Person beziehen; Ursachen und Auslöser für Depressionen und Daseins-Ängste; Bewältigungsstrategien bei Lebensmüdigkeit; psychische Krankheitsformen; Suchtkrankheiten; Alkohol-, Drogen- und Medikamenten-Abhängigkeit; Beziehungsprobleme

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Antworten
Addy86
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 17. März 2021, 23:07

Keiner hilft

Beitrag von Addy86 »

Hi hi
Kurz zu mir
Vor 2 Jahren Impuls bekommen das Lenkrad rumzureißen
Erschrocken iwie wie als ob Kontrollverlust anzeigt
Nach einer Autobahnbrücke die ich wegen dem erneuten Impuls diesmal runterspringen meiden musste und daheim eine riesen panikattacke bekam suchte ich Hilfe.
Zu diesem Zeitpunkt kein Auto mehr gefahren fühlte mich nicht mehr wie ich iwie langsam bzw unsicher.
Hypnose mittel zur Wahl.
2,3 Sitzungen keine tiefe nur ne Art Traumreise allerdings mit real erlebtem.
Paar Tage danach saß ich in der Garage
Dachte eigtl ein Feierabendbier zu trinken.
Saß und plötzlich drücken im Magen wie als ob mir wer den Magen herausreißen wollte.schwarz vor Augen Druck aufm Kopf wie vorm platzen.
Wie ein Knall im Kopf, Bewusstlosigkeit ohne weggzusein
sofort Gedanken Dauerfeuer Angst sterben etc.
Auf allen Vieren nach oben
Nervenzusammenbruch
Nix war mehr wie war.
Schnell schlafen iwie
Nächsten Tag zum Psychiater. Ständige Gedanken Ohnmacht Erschöpfung.
Bewusstseinsverlust.
Dauerangst
Klare schwere Depression
5 Monate Antidepressiva
Immer schlimmer
Bis ich kaum mehr schauen konnte nix machen
Alles verschwommen
3 Monate Klinik
Antidepressiva 10 verschiedene
Konnte nur noch im Kreis gehen
Akutstation wegen Suizidgedanken
Hölle nicht Mal mehr aufs Handy konnte ich schauen.
Entlassung da keine Besserung
Nächste Klinik da Schmerzen Angst etc nix besser
Hatte teilweise kaum Puls und Blutdruck
Ekt in der nächsten Klinik
(Künstlich ausgelöste Krampfanfälle)um die Depression endlich zu lindern.
Gar nix nein noch schlimmer kaum mehr Erinnerungen kurzzeitgedächtnis kaputt
Nach 5 Monaten Klinik insgesamt
Zur bekannten
Kein allein sein nix möglich
Weiter Sicht wie durch ein Milchglas weiß nix kann nix liegen und die Bewusstlosigkeit alle 5min aushalten
Genervt sein heulen etc.
Alles probiert
Wochenlange Entspannung ruhe etc
Bin jetzt beim Neurologen stationär
Wohl mein letzter Versuch
Kann ja gar nix mehr.
Weiß den halben Tag nicht und will überhaupt nicht mehr
Deswegen bin ich hier
Hoffnungslos
Leider
Weiß nicht Mal mehr wer ich Mal war
Und wie das jemals enden soll
Nicht sitzen liegen stehen.
5mg Tavor ist wie nix
Ich hoffe hier wird mir wie geholfen
So leben no way
Habe aber einen kleinen Sohn
Nur hat er nix von mir
Und so geht's nicht
Kann nicht mehr
Drückt mir die Daumen das hier Mal neurologisch was rauskommt
Weil mehr als 5min MRT wurde in beiden Kliniken nicht gemacht.
Ansonsten muss ich bald in die Schweiz
Wenn Gott so will
Gruß addy
Hoffnungslose
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2021, 12:49

Re: Keiner hilft

Beitrag von Hoffnungslose »

Hallo, was haben die außer Depression für eine Diagnose gestellt? Gut das du jetzt einen Termin bei einem Neurologen hast, ich würde da auch vermuten das die Ursache nicht nur psychisch ist.
Gruß
Hurlinger
Beiträge: 136
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 19:41

Re: Keiner hilft

Beitrag von Hurlinger »

Hallo Addy.
Ich finde deine Überschrift "Keiner hilft" nicht gerade gut gewählt.
Bei dem, was du beschreibst, ist es für mich als Laien auch schwer eine Vorstellung zu bekommen, was mit dir los ist.
Laienhaft rausgelesen habe ich Depressionen, die man sogar mit EKT behandelt hat. Dann fallen mir bei deinen plötzlichen Anfällen, die sich wie Ohnmacht anfühlen, Panikattacken ein.
Da wird es einigen Ärzten auch nicht viel besser gehen. Aber ich unterstelle mal den meisten, dass sie wirklich helfen wollen.
Hast du irgendwelche anderen körperlichen Diagnosen?
Wenn du Depressionen und andere psychische Leiden hast, bist du auch schnell in der Schublade, wenn man weiter nichts findet.
Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass man dir irgendwo weiter helfen kann, und sei es bei den Neurologen.
Gruß
Hurlinger
Antworten