Wie ist der Gedanke an den Tod ?

Themenbezogene Diskussionen, die sich nicht nur auf eine Person beziehen; Ursachen und Auslöser für Depressionen und Daseins-Ängste; Bewältigungsstrategien bei Lebensmüdigkeit; psychische Krankheitsformen; Suchtkrankheiten; Alkohol-, Drogen- und Medikamenten-Abhängigkeit; Beziehungsprobleme

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Antworten
DeadBoy
Beiträge: 123
Registriert: Sonntag 10. Oktober 2010, 18:26

Wie ist der Gedanke an den Tod ?

Beitrag von DeadBoy »

Bei mir fing das schon sehr früh an so mit 14 jahren ca.
Quälte mich so durchs leben.

Für mich ist der Tod wie das licht am ende des Tunnels.
Wenn das leben ewig dauern würde ich glaube ich würde innerlich zerbrechen.
Eines ist sicher ich will keine 70 werden, ja nichtmal 60.

Ich krieg keine luft mehr,
der gedanke an den tod lässt mich wieder richtig atmen.
Kanns schlecht beschreiben , aber ich glaube ich werde eh verstanden...
LetzteAusfahrt
Beiträge: 124
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 01:08

Re: Wie ist der Gedanke an den Tod ?

Beitrag von LetzteAusfahrt »

? gewinnst Du gegen mich, ich hab den Gedanken seit ich 14 oder 15 bin im Kopf. Schade hat es damals noch kein Internet gegeben, dann wären mir 37 Jahre Qualen erspart geblieben.

Ich stand damals schon auf dem Dach an der Kante, konnte aber den entscheidenden Schritt nicht machen. Und etwas anderes wusste ich damals nicht

Ich versteh Deinen Gedanken sehr gut. Es ist ein befreiender Gedanke, er gibt wieder Luft zum vorläufig weiter existieren. Er löst ein wunderbares Glücksgefühl aus, dass man den Ausweg gefunden hat.

Also ich bin im Moment völlig befreit und glücklich
:D :D
MelC
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2019, 17:59
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wie ist der Gedanke an den Tod ?

Beitrag von MelC »

Den ersten Gedanken daran hatte ich im Alter von 6 Jahren.
Ich wollte den Föhn in die Badewanne werfen weil ich wusste das es tödlich ist.
Ich kam nicht dran.
LetzteAusfahrt
Beiträge: 124
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 01:08

Re: Wie ist der Gedanke an den Tod ?

Beitrag von LetzteAusfahrt »

MelC hat geschrieben: Montag 31. August 2020, 22:59 Den ersten Gedanken daran hatte ich im Alter von 6 Jahren.
Ich wollte den Föhn in die Badewanne werfen weil ich wusste das es tödlich ist.
Ich kam nicht dran.
Wow
Miu
Beiträge: 180
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Wie ist der Gedanke an den Tod ?

Beitrag von Miu »

Mein erster wunsch zu sterben war mit 15. Stattdessen hatte ich Wutausbrüche, zerstörte meinen Schrank und verletzte mich das erste Mal selbst.
Borderline
Beiträge: 5
Registriert: Montag 19. Juli 2021, 23:57

Re: Wie ist der Gedanke an den Tod ?

Beitrag von Borderline »

Wenn ich an den Tod denke , sehe und spüre ich nur Glück und Erlösung vom Leben

Sich nie mehr mit Sachen herum machen zu müssen welche nur belasten
Nie mehr mit Menschen herum machen zu müssen welche nicht gut tuen
Nie mehr arbeiten müssen

Wie eine art ewiger Schlaf
Da kann der Gedanke an den tod nur gut sein
glycerine
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Wie ist der Gedanke an den Tod ?

Beitrag von glycerine »

Ich hatte schon mit acht Jahren die ersten Suizidgedanken.
Ich bin nicht stolz drauf, aber anscheinend mochte ich mich noch nie.
Antworten