Aktivist***en

Themenbezogene Diskussionen, die sich nicht nur auf eine Person beziehen; Ursachen und Auslöser für Depressionen und Daseins-Ängste; Bewältigungsstrategien bei Lebensmüdigkeit; psychische Krankheitsformen; Suchtkrankheiten; Alkohol-, Drogen- und Medikamenten-Abhängigkeit; Beziehungsprobleme

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

alleine
Beiträge: 187
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2018, 11:50
Kontaktdaten:

Re: Aktivist***en

Beitrag von alleine »

? Nein.

Ich bin nur bei der Einhaltung der Verfassung genauso radikal wie ich privat/politisch parteiisch bin und absolut rechts bin.

Beides sind absolute getrennte Bereiche.

Jedenfalls wäre ich ein besserer Verfassungsrichter als die Linke, die sie jetzt da in Mecklenburg und Vorpommern gewählt haben.
glycerine
Beiträge: 930
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Aktivist***en

Beitrag von glycerine »

alleine hat geschrieben: Samstag 20. Juni 2020, 21:12 ? Nein.

Ich bin nur bei der Einhaltung der Verfassung genauso radikal wie ich privat/politisch parteiisch bin und absolut rechts bin.

Beides sind absolute getrennte Bereiche.

Jedenfalls wäre ich ein besserer Verfassungsrichter als die Linke, die sie jetzt da in Mecklenburg und Vorpommern gewählt haben.
Da bin ich aber froh, dass du es nicht bist :lol:
alleine
Beiträge: 187
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2018, 11:50
Kontaktdaten:

Re: Aktivist***en

Beitrag von alleine »

Wieso?

Ich habe nie öffentlich den Schießbefehl an der innerdeutschen Grenze gerechtfertigt.

Der deutsche Staat ist nicht mehr neutral, sondern fördert linksextreme Gruppen sogar finanziell (indirekt). Verantwortlich sind dafür fast alle Parteien, sogar einschließlich der CDU/CSU.
Lovecraft
Beiträge: 295
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Aktivist***en

Beitrag von Lovecraft »

glycerine hat geschrieben: Samstag 20. Juni 2020, 20:59
Lovecraft hat geschrieben: Samstag 20. Juni 2020, 11:17 ...wobei Menschen, die uns irgendwelche Gesetze aufherrschen, die es anderen Menschen verbieten, ihre Identität zu leben, die ja nicht zuletzt auch in solchen "verbotenen" Fahnen zum Ausdruck kommt, für mich einfach nur Verbrecher und gewöhnliche Kriminelle sind, mehr nicht...

...glycerine, du mißt mit zweierlei Maß; denn du forderst für die, die deinen Standpunkt vertreten, genau die Art von Privilegien, die du Andersdenkenden vehement absprichst: Freiheit gibt es nur für dich, und die so denken wie du...du erwartest, dass alle sich dir und deinesgleichen, deiner Sicht- und Lebeneweise unterzuordnen haben! damit zeigst du keinen Respekt vor Menschen, zumindest nicht vor denen, die "anders" sind und anders sein wollen als du...für dich und deinesgleichen empfinde ich daher keinen Respekt - sondern nichts als abgrundtiefe Verachtung...
Dieses dumme Argument ist genau das was ihr immer sagt, du weißt schon wen ich meine.
Ich toleriere keine Intoleranz, ich werde immer Leute wie dich hassen, weil ihr anderen sagen wollt dass wir eure illegalen Fahnen tolerieren sollen, ihr sagt uns, dass wir euch doch auch tolerieren sollen, wenn wir so tolerant sind. Ich werde Leute wie dich nie tolerieren in Diskussionen, weil ihr einfach nie verstehen werdet was wir meinen.

Ich behaupte gar nichts, aber es gibt immer Aussteiger aus solchen Szenen in denen ihr euch rumtreibt, die haben es kapiert, dass es ein dummes Argument war und die sind nicht mehr so drauf, dass sie illegale Fahnen schwenken wollen.
...gut - je mehr Leute wie du - mich hassen, desto mehr werde ich in dem Glauben bestärkt, auf der richtigen Seite zu stehen...und deine Toleranz brauche ich gar nicht, ich weiß auch so, daß ich Recht habe - oder gerade deshalb, weil dein scheinheiliges Toleranzgeschwafel sich spätestens hier endgültig als Lüge entlarvt...

...und ich gehöre keiner "Szene" an, die mir iregendwelche Gedanken vorschreibt, da irrst du dich ebenso gewaltig, denn es sind alles einzig und allein meine eigenen persönlichen Gedanken, die ich hier vertrete, und nicht die irgendwelcher Gurus, wie du sie dir vielleicht vorstellst...während du nur die von der regimetreuen Lügenpresse vorgegebenen inhaltsleeren Parolen nachplapperst...


...dabei hatte ich für die Linke, so wie sie in der 68er Bewegung und auch noch bis in die späten 70er Jahre war, früher einmal durchaus eine gewisse Sympathie gehegt, als man sich dort noch auf die alten Klassenkampftheorien von Marx, Engels und Lenin bezogen hat...die natürlich inzwischen längst obsolet geworden sind, da es eine "Arbeiterklasse" als solche gar nicht mehr gibt, diese sich heute größtenteils an das Großkapital, bzw. die NWO-Eliten angeschlossen hat, und nur mehr eine reine Mitläuferfunktion innerhalb des Systems erfüllt...somit wurde der linken Bewegung die ideologische Basis entzogen, und es verwundert daher kaum, dass an ihre Stelle etwas neues treten musste, was mit der Grundidee rein gar nichts mehr zu tun hat, also wurden bereitwillig die von der NWO ausgelegten Köder, wie Klimawahn und Multikulturalismus, etc, geschluckt...und das hat bestens funktioniert, wie man sieht...
glycerine
Beiträge: 930
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Aktivist***en

Beitrag von glycerine »

Lovecraft hat geschrieben: Sonntag 21. Juni 2020, 11:08
glycerine hat geschrieben: Samstag 20. Juni 2020, 20:59
Lovecraft hat geschrieben: Samstag 20. Juni 2020, 11:17 ...wobei Menschen, die uns irgendwelche Gesetze aufherrschen, die es anderen Menschen verbieten, ihre Identität zu leben, die ja nicht zuletzt auch in solchen "verbotenen" Fahnen zum Ausdruck kommt, für mich einfach nur Verbrecher und gewöhnliche Kriminelle sind, mehr nicht...

...glycerine, du mißt mit zweierlei Maß; denn du forderst für die, die deinen Standpunkt vertreten, genau die Art von Privilegien, die du Andersdenkenden vehement absprichst: Freiheit gibt es nur für dich, und die so denken wie du...du erwartest, dass alle sich dir und deinesgleichen, deiner Sicht- und Lebeneweise unterzuordnen haben! damit zeigst du keinen Respekt vor Menschen, zumindest nicht vor denen, die "anders" sind und anders sein wollen als du...für dich und deinesgleichen empfinde ich daher keinen Respekt - sondern nichts als abgrundtiefe Verachtung...
Dieses dumme Argument ist genau das was ihr immer sagt, du weißt schon wen ich meine.
Ich toleriere keine Intoleranz, ich werde immer Leute wie dich hassen, weil ihr anderen sagen wollt dass wir eure illegalen Fahnen tolerieren sollen, ihr sagt uns, dass wir euch doch auch tolerieren sollen, wenn wir so tolerant sind. Ich werde Leute wie dich nie tolerieren in Diskussionen, weil ihr einfach nie verstehen werdet was wir meinen.

Ich behaupte gar nichts, aber es gibt immer Aussteiger aus solchen Szenen in denen ihr euch rumtreibt, die haben es kapiert, dass es ein dummes Argument war und die sind nicht mehr so drauf, dass sie illegale Fahnen schwenken wollen.
...gut - je mehr Leute wie du - mich hassen, desto mehr werde ich in dem Glauben bestärkt, auf der richtigen Seite zu stehen...und deine Toleranz brauche ich gar nicht, ich weiß auch so, daß ich Recht habe - oder gerade deshalb, weil dein scheinheiliges Toleranzgeschwafel sich spätestens hier endgültig als Lüge entlarvt...

...und ich gehöre keiner "Szene" an, die mir iregendwelche Gedanken vorschreibt, da irrst du dich ebenso gewaltig, denn es sind alles einzig und allein meine eigenen persönlichen Gedanken, die ich hier vertrete, und nicht die irgendwelcher Gurus, wie du sie dir vielleicht vorstellst...während du nur die von der regimetreuen Lügenpresse vorgegebenen inhaltsleeren Parolen nachplapperst...


...dabei hatte ich für die Linke, so wie sie in der 68er Bewegung und auch noch bis in die späten 70er Jahre war, früher einmal durchaus eine gewisse Sympathie gehegt, als man sich dort noch auf die alten Klassenkampftheorien von Marx, Engels und Lenin bezogen hat...die natürlich inzwischen längst obsolet geworden sind, da es eine "Arbeiterklasse" als solche gar nicht mehr gibt, diese sich heute größtenteils an das Großkapital, bzw. die NWO-Eliten angeschlossen hat, und nur mehr eine reine Mitläuferfunktion innerhalb des Systems erfüllt...somit wurde der linken Bewegung die ideologische Basis entzogen, und es verwundert daher kaum, dass an ihre Stelle etwas neues treten musste, was mit der Grundidee rein gar nichts mehr zu tun hat, also wurden bereitwillig die von der NWO ausgelegten Köder, wie Klimawahn und Multikulturalismus, etc, geschluckt...und das hat bestens funktioniert, wie man sieht...
Das was du vertrittst ist einfach Großteils rechter Verschwörungskäse, aber wenn du glaubst in rechtsradikalen Foren und Gruppen wird komplett was anderes als deine hundert Mal dargelegte Meinung, dann lass ich dir deinen Glauben.

Ich bin generell tolerant, ich bin intolerant Menschen gegenüber die das Unrecht zu Recht machen wollen und du scheinst mir zumindest nah dran an diesem Unrecht zu sein.

NWO, Klimawahn, das sind 100% völlig verschwörungstheoretische Begriffe, wieso behauptest du immer, dass so selbstständig denkst, wenn du doch auch nur dein Weltbild aus der Verschwörungstheoretikerszene und der rechtsextremen Szene aufklaubst.

Multikulturismus ist einfach nur ein rechtsextremer Quatsch. Schau dir mal die Bevölkerungsströme wirklich in der kompletten Geschichte der Menschheit an, es gibt nicht die deutsche Rasse, das ist einfach nur ein Märchen von H*****, es gab nie eine einheitliche deutsche Rasse.

Du bringst genau nur solchen Mist den man von dir erwartet, aber du fühlst dich so schlau, dass du dir sogar einbildest du hättest besonders originelle Einfälle, deine Einfälle sind einfach nur Einheitsbrei aus der rechtsextremen Szene und aus der Verschwörungstheoretikerszene.

Da von eigenständigem Denken zu reden finde ich jetzt einfach nicht passend, weil das was du vertrittst von Szenen genau so gepredigt wird.

Wenn du mir jetzt vorwirfst, ich wäre nur der Leichtgläubige, der einfach alles schluckt was die von dir so genannte "Lügenpresse" predigt, dann stimmt das nicht ganz, ich glaube nicht alles, aber manche Dinge sind für mich einfach Tatsachen, da braucht es keinen Glauben daran, aber wenn man dann von alternativen Fakten sprechen würde und so argumentiert wie du es machst, dann prallen eben zwischen uns zwei Welten aufeinander.

Ich glaube nicht, dass Deutschland jetzt die ganze Welt die hungert aufnehmen sollte, aber ich glaube an ein Asylgesetz und ich glaube komplett die Grenzen dicht zu machen und niemanden mehr reinzulassen ist nicht die Lösung des Problems. Ich glaube an ein Menschenrecht auf Asyl, weil wir westlichen Staaten eine Teilschuld an der ganzen Vergangenheit haben, ich glaube daran, dass in extremen Notfällen Menschen geholfen gehört. Weil ich an Menschenrechte glaube, aber für dich ist ja nicht mal der Begriff Menschenrechte eine Tatsache, ich glaube du vertrittst einfach Meinungen die so Gott sei Dank nicht die Mehrheit vertreten.
Es gibt immer schwarze Schafe, aber um die geht es jetzt nicht, die gibt es auch unter den Deutschen.
Mir ist es egal wo jemand herkommt, wie er aussieht, was er trägt oder wen er liebt! Aber was mir nicht egal ist, ist wie er sich benimmt.

Du bist in deinem Weltbild genau so starr wie ich, nur dass du ein anderes hast. Ich glaube an Freiheit und an Gleichberechtigung, ich glaube daran, dass die Welt nicht zurückgehen soll zu Systemen die zurecht gescheitert sind.

Wenn du gerne was anderes glaubst respektiere ich das natürlich, aber ich sage immer noch meine Meinung, wenn ich glaube du vertrittst Thesen die so einfach komplett falsch sind. Es ist meine Meinung, die Medien sind sehr oft in vielen Bereichen auch der Meinung, dass es um Freiheit und Gleichberechtigung geht, aber was vertrittst du eigentlich, außer deiner "Ausländer gehören weg, Klimakrise ist eine Lüge, wir sollten die Zeit zurück drehen, früher war alles besser"
Dissolved_Alice
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Aktivist***en

Beitrag von Dissolved_Alice »

Egal wer jetzt welches Weltbild vertritt...Es is sicher, dass egal wie angeblich besser es früher war, die Uhren drehn sich halt vorwärts und in 30 oder 40 Jahren sind "die guten alten Zeiten " genau jetzt...*klug.scheis.smodus off*
Lovecraft
Beiträge: 295
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Aktivist***en

Beitrag von Lovecraft »

...zunächst einmal sollten diese ganzen verrückten Wissenschaftler, die den Klimawahn predigen -eine inzwischen sogar gerichtlich nachgewiesene Lüge - konsequent gefeuert und abgeschoben werden, am besten nach China oder in den Iran, nur wollen die diese Clowns auch nicht haben,...denn die schaden mit ihrer Angstpropaganda dem Volk - und zwar jedem Volk, also sehe ich im Grunde gar keinen Hinderungsgrund, warum nicht alle Völker gegen einen gemeinsamen Feind vorgehen sollten, wie die Linken sich das ja eigentlich schon immer gewünscht haben,, denn das ist die NWO mit ihrem Propagandaapparat, der alle versklaven will, jeden und egal wo -der Kapitalismus, nur in neuem Gewand und sehr viel mächtiger als zuvor...sie leben und produzieren ihre Lügen parasitär von staatlichen Mitteln, für die der Steuerzahler aufkommen muß...und diesem Treiben gehört ein Ende bereitet...ein lebenswertes Leben kann nur eines ohne Angst sein, und die Angst wird uns tagtäglich von diesem staatlich gesponserten Kasperletheater gepredigt, weil Angst für uns Ohnmacht, und für sie Macht bedeutet - und dagegen gilt es sich zu wehren...

...
Dissolved_Alice
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Aktivist***en

Beitrag von Dissolved_Alice »

...das wird ja alles nicht mehr lange so weitergehen...ich finde, es spitzt sich alles immer mehr zu (ganz allgemein ausgedrückt) ...
LetzteAusfahrt
Beiträge: 124
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 01:08

Re: Aktivist***en

Beitrag von LetzteAusfahrt »

Gewisse Weltanschauungen sind ja in verbalen Diskussionen schon schwer zu ertragen.

Aber den ganzen Schwachsinn auch noch selber lesen müssen grenzt an Tierquälerei.

Können wir uns nicht einfach darauf einigen, dass sowieso alles den Bach runter geht ? Egal ob das jetzt am linken oder am rechten Ufer ist, beide münden in etwas Grösserem, wo sie gleichzeitig aufhören zu existieren.
Dissolved_Alice
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Aktivist***en

Beitrag von Dissolved_Alice »

LetzteAusfahrt hat geschrieben: Mittwoch 24. Juni 2020, 15:18

Können wir uns nicht einfach darauf einigen, dass sowieso alles den Bach runter geht ? Egal ob das jetzt am linken oder am rechten Ufer ist, beide münden in etwas Grösserem, wo sie gleichzeitig aufhören zu existieren.
Wow...besser kann mans net in Worte fassen!
Antworten