Indien - ein Drittel der weiblichen Suizide weltweit

Themenbezogene Diskussionen, die sich nicht nur auf eine Person beziehen; Ursachen und Auslöser für Depressionen und Daseins-Ängste; Bewältigungsstrategien bei Lebensmüdigkeit; psychische Krankheitsformen; Suchtkrankheiten; Alkohol-, Drogen- und Medikamenten-Abhängigkeit; Beziehungsprobleme

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Antworten
Abendstern
Beiträge: 621
Registriert: Montag 28. September 2015, 08:03

Indien - ein Drittel der weiblichen Suizide weltweit

Beitrag von Abendstern »

More Than a Third of Female Suicides Are Committed by Indian Women
https://www.scientificamerican.com/arti ... dian-women

Auch andere interessante Informationen sind darin zu lesen, wie:

In the West, women attempt suicide more often than men, but men typically use more lethal means, resulting in more deaths. In India, however, Patel says that men and women tend to use the same, more fatal, methods.

"Im Westen sind die Suizidversuche von Frauen häufiger als die von Männern, aber Männer verwenden in der Regel tödlichere Mittel, die zu mehr Todesfällen führen. In Indien dagegen, sagt Patel, verwenden Männer und Frauen dieselben tödlicheren Methoden."

Auch ist da zu lesen, daß Suizidraten typischerweise an den soziodemographischen Index eines Landes gekoppelt sind; diese in Indien jedoch auch 3x so hoch sind, wie anhand dessen zu erwarten wäre.

(Ja, aber sperren wir die Menschen nur in Psychiatrien ein; das ist bestimmt ein gutes Heilmittel.)
Verloren
Beiträge: 83
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 15:40

Re: Indien - ein Drittel der weiblichen Suizide weltweit

Beitrag von Verloren »

Das ist schon überproportional viel. Allerdings ist fast jeder 5. Mensch ein Inder.
Abendstern
Beiträge: 621
Registriert: Montag 28. September 2015, 08:03

Re: Indien - ein Drittel der weiblichen Suizide weltweit

Beitrag von Abendstern »

Verloren hat geschrieben:Das ist schon überproportional viel. Allerdings ist fast jeder 5. Mensch ein Inder.
Guter Einwand.
Erloesung
Beiträge: 282
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 00:00

Re: Indien - ein Drittel der weiblichen Suizide weltweit

Beitrag von Erloesung »

Traurig ist, dass viele dieser Suizide in solchen ärmeren Ländern, mit qualvollen Methoden begangen wird.

Im Leben sind nunmal Krankheiten/Zustände vorhanden, die zu Leid führen. Ich denke, dass die Natur das alles so geplant hat, damit die gesündesten Menschen überleben und somit "die besten" Menschen ihre Gene weitergeben, so dass die Spezies Mensch erhalten bleibt.

In Indien herrschen natürlich auch andere Zustände wie in der westlichen Welt. Wenn in Indien jemand sagt, er will nicht mehr leben und will sich umbringen, dann wird man dort sicherlich nicht zwangseingewiesen, weil Krankenhäuser ja Geld kosten. Insofern werden die Suizid-willigen dann dort in Indien auch nicht von ihrem Vorhaben abgebracht.

Ich persönlich finde es garnicht so schlimm, wenn die Suizid-Zahlen hoch sind. Denn mit Suizid ist ein Leid beendet. Weil weiterleben mit Leid ist ja auch nicht schön. Natürlich wird vermutlich auch der Suizid-Wille auch erst "aktiv", wenn ziemlich hohes Leid "erreicht" ist bei einem Mensch.
Natürlich wäre es am besten, wenn man dieses Leid "bekämpfen" bzw. auf ein erträgliches Maß reduzieren könnte. Jedoch ist dies oft nicht möglich. Die Menschen in Indien haben mit noch weniger Geld, noch weniger Chancen dieses Leid, welches sie zum Suizid treiben kann, zu verringern.

Ich finde es schade, dass die Natur oder wer auch immer, das Leben mit Leid "programmiert" hat. Wenn es kein Leid gäbe, würde denke ich, fast jeder gerne leben. Aber wenn die Natur unbedingt Krankheiten etc. in dieses Leben "integrieren" musste, dann kann ich persönlich, auch nicht soviel am Leben "hängen".
Verloren
Beiträge: 83
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 15:40

Re: Indien - ein Drittel der weiblichen Suizide weltweit

Beitrag von Verloren »

Abendstern hat geschrieben:More Than a Third of Female Suicides Are Committed by Indian Women
https://www.scientificamerican.com/arti ... dian-women
Wolltest du damit auf die schwierige Lage der indischen Frauen aufmerksam machen? Vor allem auch in Anbetracht deiner eigenen Geschichte?
Verloren
Beiträge: 83
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 15:40

Re: Indien - ein Drittel der weiblichen Suizide weltweit

Beitrag von Verloren »

Erloesung hat geschrieben: Ich denke, dass die Natur das alles so geplant hat, damit die gesündesten Menschen überleben und somit "die besten" Menschen ihre Gene weitergeben, so dass die Spezies Mensch erhalten bleibt.
Ich glaube nicht, dass die Natur plant. In der Evolutionstheorie gibt es auch keinen Schöpfer oder eine andere Intelligenz, die dahinter steckt. Auch die Theorie der Arterhaltung ist äußerst zweifelhaft.
Erloesung
Beiträge: 282
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 00:00

Re: Indien - ein Drittel der weiblichen Suizide weltweit

Beitrag von Erloesung »

Verloren hat geschrieben:
Erloesung hat geschrieben: Ich denke, dass die Natur das alles so geplant hat, damit die gesündesten Menschen überleben und somit "die besten" Menschen ihre Gene weitergeben, so dass die Spezies Mensch erhalten bleibt.
Ich glaube nicht, dass die Natur plant. In der Evolutionstheorie gibt es auch keinen Schöpfer oder eine andere Intelligenz, die dahinter steckt. Auch die Theorie der Arterhaltung ist äußerst zweifelhaft.
Dass die Natur "plant", ist natürlich schwierig zu beantworten. Jedenfalls sind ja Menschen und andere Tiere auf der Erde, die -wie wissenschaftlicher Stand heute-, nachgewiesen, das primäre Ziel des Überlebens haben.
Das hat ja auch Peterchen so ähnlich gepostet. "The big lie" (die große Lüge).
Natürlich versuche auch ich mein Leben so gut es geht zu leben und habe auch öfters Freude, trotzdem, in einem Gesamt-"urteil" bin ich ein überzeugter Gegner des Lebens. In jungen Jahren war auch ich noch unbeschwert, aber nachdem ich immer mehr über das Leben weiss, kann ich leider nur eine ablehnende Haltung dazu haben.

Wobei bei mir ja ein sog. "Trauma" ein Rolle spielt. Jedoch hatte ich bereits, bevor dieses Traumata in mein Leben getreten ist, massive Kritik am Leben - da es (meiner Ansicht nach) zuviel auf Zufall bzw. Glück/Pech ankommt, ob man ein gutes oder schlechtes Leben hat.
Und selbst wenn man ein gutes Leben hat, kann das auch schnell sich ändern durch Schicksalsschläge.
Abendstern
Beiträge: 621
Registriert: Montag 28. September 2015, 08:03

Re: Indien - ein Drittel der weiblichen Suizide weltweit

Beitrag von Abendstern »

Verloren hat geschrieben:
Abendstern hat geschrieben:More Than a Third of Female Suicides Are Committed by Indian Women
https://www.scientificamerican.com/arti ... dian-women
Wolltest du damit auf die schwierige Lage der indischen Frauen aufmerksam machen? Vor allem auch in Anbetracht deiner eigenen Geschichte?
Oh, ich bin direkt überrascht, daß meine Beiträge so aufmerksam gelesen werden. Ja, ich denke schon oft daran, wie es Frauen in ähnlichen Situationen geht... In diesem Fall fand ich den Artikel aber einfach interessant. Ich poste ja öfter einmal Fundstücke zum Thema hier im Forum.
Verloren
Beiträge: 83
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 15:40

Re: Indien - ein Drittel der weiblichen Suizide weltweit

Beitrag von Verloren »

Ich wollte gerade auf den Beitrag von Cora antworten und schon ist er weg :?
Antworten