Was ist das schlimmste, was einem Menschen passieren kann?

Themenbezogene Diskussionen, die sich nicht nur auf eine Person beziehen; Ursachen und Auslöser für Depressionen und Daseins-Ängste; Bewältigungsstrategien bei Lebensmüdigkeit; psychische Krankheitsformen; Suchtkrankheiten; Alkohol-, Drogen- und Medikamenten-Abhängigkeit; Beziehungsprobleme

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Angel
Beiträge: 64
Registriert: Freitag 1. Januar 2021, 20:15
Wohnort: Norddeutschland

Re: Was ist das schlimmste, was einem Menschen passieren kann?

Beitrag von Angel »

Das Schlimmste ist,
dass man nicht frei ist.
Miu
Beiträge: 149
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Was ist das schlimmste, was einem Menschen passieren kann?

Beitrag von Miu »

Frühkindliche Vernachlässigung und Traumata.
Da entwickelt man gar kein Ich.
Lebt wie ein Geist.
Sieht sich chronisch von aussen.
Spürt sich nicht.
Ist ein Mitläufer.
Endlos leer und depressiv. Chronisch.
Beziehungsunfähig.
Chronisch suizidal.
Hangelt sich von einer Stunde zur nächsten.
Von einem Tag zum anderen.
Kann sich nicht entspannen.
Nicht loslassen.
Nicht hingeben.
Man ist gefangen in sich selbst.
Kann nicht schlafen.
Hat Flashbacks.
Lebt in ständiger Angst.

uvm.

Es ist die Hölle, wirklich.
Angel
Beiträge: 64
Registriert: Freitag 1. Januar 2021, 20:15
Wohnort: Norddeutschland

Re: Was ist das schlimmste, was einem Menschen passieren kann?

Beitrag von Angel »

Das hast du perfekt auf den Punkt gebracht Miu.
Angel
Beiträge: 64
Registriert: Freitag 1. Januar 2021, 20:15
Wohnort: Norddeutschland

Re: Was ist das schlimmste, was einem Menschen passieren kann?

Beitrag von Angel »

Man lebt wie ein Geist.

Ist meine Lieblingsformulierung.
Ich fühle mich wirlich wie ein Geist.
Dissolved_Alice
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Was ist das schlimmste, was einem Menschen passieren kann?

Beitrag von Dissolved_Alice »

Miu hat geschrieben: Donnerstag 14. Januar 2021, 01:16 Frühkindliche Vernachlässigung und Traumata.
Da entwickelt man gar kein Ich.
Lebt wie ein Geist.
Sieht sich chronisch von aussen.
Spürt sich nicht.
Ist ein Mitläufer.
Endlos leer und depressiv. Chronisch.
Beziehungsunfähig.
Chronisch suizidal.
Hangelt sich von einer Stunde zur nächsten.
Von einem Tag zum anderen.
Kann sich nicht entspannen.
Nicht loslassen.
Nicht hingeben.
Man ist gefangen in sich selbst.
Kann nicht schlafen.
Hat Flashbacks.
Lebt in ständiger Angst.

uvm.

Es ist die Hölle, wirklich.
Perfekt beschrieben!
Schlimm ist auch, wenn man jahrelang versucht, diese Traumata aufzulösen und eigntl doch immer wieder nur Rückschläge erlebt ... irgendwann is auch echt mal gut.

Wie ein Geist fühl ich mich sowieso. Zu schwach zum leben, zu schwach zum sterben...
Miu
Beiträge: 149
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Was ist das schlimmste, was einem Menschen passieren kann?

Beitrag von Miu »

Angel hat geschrieben: Freitag 15. Januar 2021, 16:34 Man lebt wie ein Geist.

Ist meine Lieblingsformulierung.
Ich fühle mich wirlich wie ein Geist.
Ja, das sag ich auch immer, ich bin ein wandelnder Geist. Mir selbst chronisch fremd.
Dissolved_Alice hat geschrieben: Samstag 16. Januar 2021, 04:10 Schlimm ist auch, wenn man jahrelang versucht, diese Traumata aufzulösen und eigntl doch immer wieder nur Rückschläge erlebt ... irgendwann is auch echt mal gut.
Ist so. Ich kämpfe wie eine Irre, seit zwei Jahrzehnten. Die Hilfe ist so begrenzt. Das Leiden oft so unerträglich.
Antworten