Was hält euch im Leben?

Themenbezogene Diskussionen, die sich nicht nur auf eine Person beziehen; Ursachen und Auslöser für Depressionen und Daseins-Ängste; Bewältigungsstrategien bei Lebensmüdigkeit; psychische Krankheitsformen; Suchtkrankheiten; Alkohol-, Drogen- und Medikamenten-Abhängigkeit; Beziehungsprobleme

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Springer

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Springer »

Thanatos hat geschrieben:Donald Trump. :mrgreen:
Das will ich mir doch nicht entgehen lassen, wie er nicht nur sein eigenes Land, sondern vermutlich die halbe Welt gegen die Wand fährt...
:mrgreen: Ja, so ein bisschen Zynismus hilft manchmal echt. Und auch das mit der halben Welt ist ja soo unrealistisch wirklich nicht. Ganz egoistisch könnte man sich als Suizidaler in Europa sogar darauf freuen, weil das dann wohl mit eines der Hauptschlachtfelder wäre. Nur weiß ich auch nicht, ob es besonders angenehm ist auf diese Art zu sterben. Wohl nicht :?
glycerine
Beiträge: 906
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von glycerine »

Auf der Welt bleibt es spannend.
lunar-x7
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 11. März 2015, 22:54

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von lunar-x7 »

Ich habe ein Faible für Endzeitromane und -filme ... aber es ist doch ein wenig irritierend gerade live dabei zu sein :?.
Chris-tian
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 25. März 2017, 00:45

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Chris-tian »

Familie. Ich kann aus sozialen Gründen nicht einfach mal so eben abtreten...
Seit Jahren
Beiträge: 52
Registriert: Montag 6. Juni 2016, 15:31

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Seit Jahren »

Dass ich mal wieder zu früh erbrochen habe.
Tornado

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Tornado »

Die Dummheit immer noch keine humane und sichere Methode zu haben um zu gehen.
lunar-x7
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 11. März 2015, 22:54

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von lunar-x7 »

Tornado hat geschrieben:Die Dummheit immer noch keine humane und sichere Methode zu haben um zu gehen.
Was meinst du mit Dummheit?

Ich bin auch nur noch hier, weil ich bisher keine wirklich sichere Methode gefunden habe. :(
Tornado

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Tornado »

Die Fähigkeit eine Methode richtig durchzuführen z.b Erhängen, Holzkohlegrill, Trockeneis usw.
lunar-x7
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 11. März 2015, 22:54

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von lunar-x7 »

Danke, Tornado.

Ich finde jegliche Methode schwierig in der Anwendung. Insbesondere wenn auch die körperliche Konstitution ihres dazu beitragen kann, dass die Methode fehlschlägt. Woher soll man denn z. B. wissen, dass man "zäher" ist, als erwartet.
Agnetha
Beiträge: 294
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2016, 11:34
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Agnetha »

Hätte ich hier mein Döschen natriumpentobarbital wäre ich auch schon weg. Wenn man das genommen hat, gibt es keinen weg zurück. Das ist todsicher.
Springer

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Springer »

:(
lunar-x7
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 11. März 2015, 22:54

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von lunar-x7 »

Agnetha hat geschrieben:Hätte ich hier mein Döschen natriumpentobarbital wäre ich auch schon weg. Wenn man das genommen hat, gibt es keinen weg zurück. Das ist todsicher.
Ja, das wäre immer noch die beste Methode.

Ich hatte es in meiner Betrachtung außen vorgelassen, da ich keine Möglichkeit sehe, an sauberes Natriumpentobarbital zu kommen.
glycerine
Beiträge: 906
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von glycerine »

http://mobile2.tagesanzeiger.ch/article ... d9f2000108

Zu früh gefunden werden sollte man aber nicht
glycerine
Beiträge: 906
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von glycerine »

Das ist aber sehr unrealistisch, dass einen unmittelbar jemand findet
Agnetha
Beiträge: 294
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2016, 11:34
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Agnetha »

lunar-x7 hat geschrieben:
Agnetha hat geschrieben:Hätte ich hier mein Döschen natriumpentobarbital wäre ich auch schon weg. Wenn man das genommen hat, gibt es keinen weg zurück. Das ist todsicher.
Ja, das wäre immer noch die beste Methode.

Ich hatte es in meiner Betrachtung außen vorgelassen, da ich keine Möglichkeit sehe, an sauberes Natriumpentobarbital zu kommen.
Es gibt im Internet viele anbieter , aber ich bezweifle, dass irgendeiner von denen nach obligatorischer vorkasse auch tatsächlich liefert. Und selbst, wenn was ankommt: Wer weiß, was da drin ist und einen statt umzubringen zum pflegefall macht.

Außerdem ist das bestellen ein verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und somit strafbar. Wenn es abgefangen wird wartet ein Strafverfahren und das macht das überleben auch nicht einfacher.
Antworten