Was hält euch im Leben?

Themenbezogene Diskussionen, die sich nicht nur auf eine Person beziehen; Ursachen und Auslöser für Depressionen und Daseins-Ängste; Bewältigungsstrategien bei Lebensmüdigkeit; psychische Krankheitsformen; Suchtkrankheiten; Alkohol-, Drogen- und Medikamenten-Abhängigkeit; Beziehungsprobleme

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Girlxxx

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Girlxxx »

Longlive hat geschrieben:Was mich noch wirklich hält sind meine Haustiere und mein einziger und zugleich bester Freund.
Und zugleich schlechtester...aber immerhin: nicht jeder hat einen Freund.
wannaDIE
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 12:33

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von wannaDIE »

Mich hält nur die Angst vor den möglichen Schmerzen während des Sterbens am Leben....nix anderes....wenn ich sicher wäre, dass es einen Weg gibt ohne Schmerzen, so würde keine Sek. mit der Wimper zucken....
Lebensmüde

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Lebensmüde »

...
Zuletzt geändert von Lebensmüde am Sonntag 21. Februar 2016, 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
And
Beiträge: 1202
Registriert: Dienstag 24. November 2009, 19:11
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von And »

wannaDIE hat geschrieben:wenn ich sicher wäre, dass es einen Weg gibt ohne Schmerzen, so würde keine Sek. mit der Wimper zucken....
Also ich nehme schon lange Morphin, was jedoch bei schon minimalster Überdosierung folternde Kopfschmerzen auslösen kann (Nervenschädigung durch Psychopharma). Darum leider nicht mein Mittel, ansonsten wäre eine Überdosis H wohl der geeigneteste (realistische) Weg, ohne Schmerz & Schockprocedere wegzuschlummern.
Es braucht allerdings Opiat-Gewöhnung (natürliche Giftabstossung = Erbrechen) bzw. gleichzeitig genügend Antibrechmittel - wie bei allen Giften (Chloroquin, mglw. CO-Methode etc.).

Ich wüsste nicht, woher ich es bekäme, aber käme es in Frage, würde sich das wohl finden...
glycerine
Beiträge: 906
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von glycerine »

Beim intravenösen Konsum kann man wohl auf Antibrechmittel verzichten?
Abendstern
Beiträge: 621
Registriert: Montag 28. September 2015, 08:03

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Abendstern »

oktober2012 hat geschrieben:Meine Katzen und nur sie. Bzw. die Angst davor, was mit ihnen passiert, wenn ich nicht mehr bin.
Hach ja... Katzen scheinen ein beliebtes Haustier bei Lebensmüden zu sein... Geht mir ganz genau so.
Lichtglanzable
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 12:28
Wohnort: Baden
Kontaktdaten:

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Lichtglanzable »

Hmm, Katzen sind nicht nur was für "Lebensmüde".
Dann müsste ja statistisch gesehen ganz Deutschland suizidgefährdet sein. Äh, so weit isses dann doch noch nicht, glaube ich...
Davon abgesehen, stellen Tiere allgemein eine Bereicherung dar und spenden einsamen Menschen Trost, Zuneigung und natürlich Gesellschaft!
Blöd nur wenn der Vermieter Haustiere verbietet. *grumpfel*
Forlorn
Beiträge: 110
Registriert: Freitag 18. Mai 2012, 12:31

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Forlorn »

Lichtglanzable hat geschrieben:Hmm, Katzen sind nicht nur was für "Lebensmüde".
Dann müsste ja statistisch gesehen ganz Deutschland suizidgefährdet sein. Äh, so weit isses dann doch noch nicht, glaube ich...
Davon abgesehen, stellen Tiere allgemein eine Bereicherung dar und spenden einsamen Menschen Trost, Zuneigung und natürlich Gesellschaft!
Blöd nur wenn der Vermieter Haustiere verbietet. *grumpfel*

Abendstern schreibt ja nicht, das nur Lebensmüde Katzen haben, sondern das sie bei ihnen beliebt sind :)
Lichtglanzable
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 12:28
Wohnort: Baden
Kontaktdaten:

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Lichtglanzable »

@ Forlorn:

"Die 'richtige' Intention liegt im Auge des Interpreten..." ;)

Hinsichtlich der Aussage von "Abendstern" (aka Polarlicht bzw. -stern... in RL +quam.per.fact) bedeutet dies für mich per se: WZBW..;

Guten Abend & Gute Nacht,
Lichtglanzable.de.2
Rasiel
Beiträge: 1380
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:23

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Rasiel »

Finde ich schön, das ihr bei all eurem Leid das ihr empfindet, an eure Tiere denkt, das macht euch zu tollen Menschen, wäre schön wenn ihr bleiben könntet.
Es gibt doch viel zu wenige Menschen die ein Herz für Tiere haben, ausgerechnet ihr wollt gehen :(
Forlorn
Beiträge: 110
Registriert: Freitag 18. Mai 2012, 12:31

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Forlorn »

Lichtglanzable hat geschrieben:@ Forlorn:

"Die 'richtige' Intention liegt im Auge des Interpreten..." ;)

Hinsichtlich der Aussage von "Abendstern" (aka Polarlicht bzw. -stern... in RL +quam.per.fact) bedeutet dies für mich per se: WZBW..;

Guten Abend & Gute Nacht,
Lichtglanzable.de.2
Aber natürlich. Man kann auch kompliziert denken ;)
Dissolved_Alice
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Dissolved_Alice »

Was mich in erster Linie im Leben hält, ist mein Bewusstsein darüber, dass es so oder so garantiert irgendwann mit dem Tod endet.
Ich denk mir, naja dann kann ich ja bis dahin wenigstens noch mitnehmen was geht an schönen Lebens momenten.
Puh...das fällt mir aber auch nicht gerade leicht des öfteren.
Bin unentschlossen.

Es gibt halt bloss die 2 optionen :

Aufhören

Oder

Weitermachen


Und wenn man sich fürs aufhören entscheidet isses halt vorbei. Unumkehrbar. Finito.
Thorsten3210
Beiträge: 1140
Registriert: Dienstag 29. September 2009, 17:27
Wohnort: Niedersachsen

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Thorsten3210 »

Dissolved_Alice hat geschrieben:naja dann kann ich ja bis dahin wenigstens noch mitnehmen was geht an schönen Lebens momenten
Leider muss Du zwangsläufig auch die schlimmen Momente mitnehmen, und da kann ich mir eine Grenze vorstellen (zumindest bei mir), an der ich sagen muss: mehr geht nicht. Dann wäre es an der Zeit zu handeln. Und es wäre gut, für den Fall vorbereitet zu sein.
Dissolved_Alice
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Dissolved_Alice »

Thorsten3210 hat geschrieben:
Dissolved_Alice hat geschrieben:naja dann kann ich ja bis dahin wenigstens noch mitnehmen was geht an schönen Lebens momenten
Leider muss Du zwangsläufig auch die schlimmen Momente mitnehmen, und da kann ich mir eine Grenze vorstellen (zumindest bei mir), an der ich sagen muss: mehr geht nicht. Dann wäre es an der Zeit zu handeln. Und es wäre gut, für den Fall vorbereitet zu sein.
Tja da geb ich dir (leider) recht
Thanatos
Beiträge: 1580
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 10:48

Re: Was hält euch im Leben?

Beitrag von Thanatos »

Donald Trump. :mrgreen:
Das will ich mir doch nicht entgehen lassen, wie er nicht nur sein eigenes Land, sondern vermutlich die halbe Welt gegen die Wand fährt...
Antworten