Meine Gedanken

Private Interessensgebiete, Hobbies, Freizeit, Soziales, Berufliches, Umwelt; eigene Überlebens- und Problembewältigungs-Strategien; empfehlenswerte Literatur- und Medienbeiträge zum Thema Suizid, Selbstbestimmung, freier Wille usw.

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Miu
Beiträge: 159
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Miu »

Ich bin eine dem Tod Geweihte, von Anfang an.
Was probiere ich noch, das abzuwenden?
Was ist denn so schlimm am Tod?
Sind Depressionen nicht viel schlimmer?

Ich fühle nichts.
Ich kann mich nicht ausdrücken.
Ich wünschte, ich könnte einfach im Bett bleiben.
Den ganzen Tag.
Doch dafür bin ich zu unruhig.

Es gibt diesen Typen.
Der triggert mich unendlich.
Ich wohne mit ihm unter anderem

Wie kann ich mich da abgrenzen?
Ich werde überall nur manipuliert.
Miu
Beiträge: 159
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Miu »

Verdammte unzulässiges Wort, tun muss man es einfach.
So schwer kann das doch nicht sein. Ich hab ja mehrere Anläufe schon genommen.
Dass die SHO mir hilft, ist nicht mehr so sicher.

Mein Leiden ist unerträglich. Jeden Tag aufs Neue.
Hurlinger
Beiträge: 137
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 19:41

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Hurlinger »

Miu hat geschrieben: Mittwoch 3. März 2021, 18:14 ......
Dass die SHO mir hilft, ist nicht mehr so sicher.

Mein Leiden ist unerträglich. Jeden Tag aufs Neue.
Gibt es in der Richtung Neues?
Hattest du einen Termin dort?
Gruß
Hurlinger
Miu
Beiträge: 159
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Miu »

Hurlinger hat geschrieben: Donnerstag 4. März 2021, 18:00
Miu hat geschrieben: Mittwoch 3. März 2021, 18:14 ......
Dass die SHO mir hilft, ist nicht mehr so sicher.

Mein Leiden ist unerträglich. Jeden Tag aufs Neue.
Gibt es in der Richtung Neues?
Hattest du einen Termin dort?
Gruß
Hurlinger
Ja hatte ich. Ich weiss nicht, ob ich den psychiatrischen Gutachter überstehe. Der hat das letzte Wort scheinbar.
Mein Hausarzt, der mich 16 Jahre begleitet, attestiert mir eine 100% Urteilsfähigkeit.
Da er nicht "vom Fach" ist, scheint das zweitrangig. Ich habe Angst, dass ich mich rechtfertigen muss gegenüber so einem ollen Psychiater, der meine Urteilsfähigkeit anzweifelt. Allein der Gedanke löst schon wieder Suizidwünsche aus.
Ich hasse Machtmenschen. Empathielose Ärzte, denen es nur um sich selbst und ihr Sch**ss-Ego geht, die sich sogar noch profilieren wollen durch das Leid anderer.

Ich hoffe sehr, ich gerate an einen vernünftigen. Aber.... vernünftige Psychiater, gibt es das überhaupt? Ich denke nicht.
Tornado
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 8. Juli 2017, 14:08

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Tornado »

Ich wünsche dir viel Glück und drücke dir die Daumen, dass du da weiterkommst, wenn man das so sagen kann.
Miu
Beiträge: 159
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Miu »

Tornado hat geschrieben: Donnerstag 4. März 2021, 22:49 Ich wünsche dir viel Glück und drücke dir die Daumen, dass du da weiterkommst, wenn man das so sagen kann.
Ich danke dir!
Hurlinger
Beiträge: 137
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 19:41

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Hurlinger »

Von welchen Zeiträumen muss man da ausgehen?
Wenn ich mir vorstelle, mit zunehmender Zeit, die ins Land geht, immer schwieriger zu solchen Terminen zu kommen und in meinem eigenen Saft vor mich hin schmore, kann man nur auf bescheidene Gedanken kommen.
Doch eigentlich wollen solche Organisationen das doch verhindern.
Von jemandem, der mich von außen sieht und versucht sich ein Bild meines Innersten zu machen habe ich auch die größten Gamaschen.
Die haben schon eine gewaltige Macht, und ich hoffe sie gehen damit verantwortungsvoll um.
Das wünsche ich Dir.
Gruß
Hurlinger
Miu
Beiträge: 159
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Miu »

Hurlinger hat geschrieben: Freitag 5. März 2021, 00:04 Von welchen Zeiträumen muss man da ausgehen?
Wenn ich mir vorstelle, mit zunehmender Zeit, die ins Land geht, immer schwieriger zu solchen Terminen zu kommen und in meinem eigenen Saft vor mich hin schmore, kann man nur auf bescheidene Gedanken kommen.
Doch eigentlich wollen solche Organisationen das doch verhindern.
Wie meinst du das? Versteh ich nicht.

Danke, das hoffe ich auch!
Hurlinger
Beiträge: 137
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 19:41

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Hurlinger »

Ich meinte, wann eine "Begutachtung" jetzt stattfinden kann, wann man da Termine bekommt und wie lange das alles dauert?
Und dann noch mit ungewissem Ausgang.
Wenn das lange dauert, das lese ich bei dir ja schon manchmal raus, sucht man nach Alternativen, die aber ja auch mit unter schlecht sein können.

So meinte ich das.
Gruß
Hurlinger
Miu
Beiträge: 159
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Miu »

Ja genau, es dauert lange, mehrere Monate bis ein Jahr/Jahre, ganz individuell. Das sagen die einem auch gleich zu Beginn. Gerade bei Menschen, die "jung" sind und aus psychischen Gründen kommen.
Man macht immer einen Schritt nach dem anderen. Berichte einholen, Schweigepflichtsentbindungen unterzeichnen, Gespräche, wo man steht, Finanzielles abklären, das macht man gemeinsam mit der Beraterin. Ja, die Mühle dreht grunsätzlich langsam.
Das wollen sie glaub aber auch so, weil sie Sicherheit brauchen, dass man das wirklich will.

Auch hatte ich einen Beraterwechsel, auf meinen Wunsch, das wurde ohne Umschweife akzeptiert.

Bzgl. Suizidalität währenddessen, so gab mir der erste Berater seine Handynummer und sagte, ich soll ihn anrufen, bevor ich es selbst versuche.

Ja, ich gerate fast ins Schwärmen, aber die sind wirklich gut.

Traurig nur, dass man erst bei einer SHO landen muss, um differenzierte, empathische Menschen zu treffen. Wenn die Therapeuten ähnlich authentisch und mit dieser emotionalen Reife arbeiten würden, gäbe es bestimmt viel weniger Suizide.

Grüsse
Miu
Miu
Beiträge: 159
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Miu »

Sterben, ein schöner, beruhigender Gedanke.
Zum Glück hat man diese Freiheit.
Das löst viel Druck.

Es hüllt ein und gibt auf paradoxe Weise soviel Geborgenheit.

Es ist Abend und ich kann etwas loslassen.
Und an den Tod denken.

Verletzungen ertrag ich nicht mehr.
Zu viele passieren tagtäglich.
Zu viele Kränkungen.
Zu viel Unrecht.

Zu oft werde ich stehen gelassen,
ignoriert.
Ich kann damit nichts mehr anfangen.
Nichts mehr abstrahieren und nicht auf mich beziehen.
Die Verletzungen machen mich taub.
Der Schmerz, er ist nicht mehr fassbar.

Es ist Abend. Zum Glück.
Ich träume vom Tod.
Miu
Beiträge: 159
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Miu »

Ich akzeptiere die Kleine, sie will tot sein.
Ich verstehe sie.
Es würde den meisten so gehen an ihrer Stelle.
Miu
Beiträge: 159
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Miu »

Ich bin traurig, erschöpft, mutlos. Der Tod klopft, nein, er hämmert an meine Tür.
Es gibt wohl kaum mehr einen Ausweg.

Wir lieben uns nicht. Wir sind verzweifelt.
Wir werden fallen gelassen.
Passen nirgendwo rein.
Wir sind tieftraurig.
Traurig über das ganze Leben.
Wir wünschten, wir würden nie mehr erwachen.
Heute ein Mittelchen nehmen und in ein paar Stunden tot sein. Wäre schön.
Ich bin lächerlich. Meine Gedanken sind lächerlich.
Mein Lebenskampf ist lächerlich.
Wir hätten nie geboren werden sollen.
Igel
Beiträge: 35
Registriert: Freitag 22. Januar 2021, 20:36
Wohnort: Norddeutschland

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Igel »

Gefangen in dieser trostlosen Welt,
ein entrinnen das einzige Ziel.
Jeder Tag, so ermüdend und sinnlos.

Stunden zählen, bis der Tag vorbei ist.
Nur um am nächsten Morgen von neuem zu beginnen.

Die Welt dreht sich weiter, nur meine Welt bleibt stehen.
Hurlinger
Beiträge: 137
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 19:41

Re: Meine Gedanken

Beitrag von Hurlinger »

Meine Gedanken heute Morgen mit dem Augenaufschlag:
Der Schlaf ist der seeligste Zustand. Bitte werde nicht mehr wach!
Ich brauche einen Not-Aus Schalter, so einen riesigen roten Knopf, den würde ich jetzt betätigen.
Schade, dass das Kabel für den Sinusrhythmus des Herzen nicht außen über den Schalter läuft.
Antworten