Sachbeschädigung rechtfertigt mittlerweile den § 63

Private Interessensgebiete, Hobbies, Freizeit, Soziales, Berufliches, Umwelt; eigene Überlebens- und Problembewältigungs-Strategien; empfehlenswerte Literatur- und Medienbeiträge zum Thema Suizid, Selbstbestimmung, freier Wille usw.

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Antworten
Erloesung
Beiträge: 281
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 00:00

Sachbeschädigung rechtfertigt mittlerweile den § 63

Beitrag von Erloesung »

Liebe Foren-Mitglieder,

da ja das Thema Suizid oft mit einer "psychischen Erkrankung" in Verbindung gebracht wird, möchte ich euch hier eine warnende Botschaft mitgeben.

Denn: Die Hürden für die Unterbringung in der geschlossenen Psychiatrie auf UNBESTIMMTE DAUER (§ 63) werden immer weiter "heruntergestuft".
So habe ich vor kurzem von einem Fall gelesen, wo ein 26-jähriger Mann, der Fenster von einem Dom mit einem Stein eingeworfen hat, nun den § 63 bekommen hat.

Zitat:
"Die Staatsanwaltschaft forderte eine dauerhafte Unterbringung in der Psychiatrie, Verteidiger Johannes Siegmund lehnte diese ab. Er betonte, dass von dem 26-Jährigen keine Gefahr für Menschen ausgegangen sei."
Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de/au ... 14287.html

Das heisst:
Solltet ihr mal mit dem Gesetz in Konflikt kommen, so rate ich euch, zu sagen, dass ihr NICHT psychisch krank seid. (dies ist jedoch nur meine persönliche Meinung)
Lovecraft
Beiträge: 296
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Sachbeschädigung rechtfertigt mittlerweile den § 63

Beitrag von Lovecraft »

Erloesung hat geschrieben:Liebe Foren-Mitglieder,

da ja das Thema Suizid oft mit einer "psychischen Erkrankung" in Verbindung gebracht wird, möchte ich euch hier eine warnende Botschaft mitgeben.

Denn: Die Hürden für die Unterbringung in der geschlossenen Psychiatrie auf UNBESTIMMTE DAUER (§ 63) werden immer weiter "heruntergestuft".
So habe ich vor kurzem von einem Fall gelesen, wo ein 26-jähriger Mann, der Fenster von einem Dom mit einem Stein eingeworfen hat, nun den § 63 bekommen hat.

Zitat:
"Die Staatsanwaltschaft forderte eine dauerhafte Unterbringung in der Psychiatrie, Verteidiger Johannes Siegmund lehnte diese ab. Er betonte, dass von dem 26-Jährigen keine Gefahr für Menschen ausgegangen sei."
Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de/au ... 14287.html

Das heisst:
Solltet ihr mal mit dem Gesetz in Konflikt kommen, so rate ich euch, zu sagen, dass ihr NICHT psychisch krank seid. (dies ist jedoch nur meine persönliche Meinung)
Na und...? Etwas so nebulöses wie eine "psychische Krankheit" kann von systemhörigen Ärzten jederzeit konstruiert werden, ohne daß es dazu eines zwingenden Beweises bedürfte, den es ja ohnehin nicht gibt..die Machthaber halten sich inzwischen wieder für Götter, wie sie es immer schon getan haben...mögen sie schon bald mit ihrem eigenen Schiff, das sie längst vor den Eisberg gefahren haben, untergehen...die Ärzteschaft hat schon immer - ähnlich wie auch die Pfaffen - stets mir denen kooperiert, die gerade an der Macht waren...und selbst der berühmte Eid des Hippokrates, den noch heute jeder Arzt zu Beginn seiner Laufbahn ablegen muß, ist ein Verrat am Patienten, dessen unbedingtem Wohl der Arzt einerseits verpflichtet ist, während andererseits bereits dort untersagt wird, Kranken (oder auch Nichtkranken), die ihr Leben aus freien Stücken beenden wollen, "tödliches Gift zu verabreichen", auch nicht auf dessen ausdrücklichen Wunsch hin...dabei war das polytheistische Griechenland noch längst nicht von der Seuche des Christentums befallen, als dieser Text, der noch heute die wichtigste Richtlinie der medizinischen Ethik darstellt, verfasst wurde...

...so gesehen stellt bereits der hippokratische Eid einen Verrat am Patienten dar, denn er fordert dazu auf, ihm zu dessen "Wohl" tödliche Mittel bewußt vorzuenthalten...
Abendstern
Beiträge: 621
Registriert: Montag 28. September 2015, 08:03

Re: Sachbeschädigung rechtfertigt mittlerweile den § 63

Beitrag von Abendstern »

Hier gibt es ausführlichere Informationen zum Thema:

Geisteskrank? Ihre eigene Entscheidung!
Die schlaue Patientenverfügung
https://www.patverfue.de
Abendstern
Beiträge: 621
Registriert: Montag 28. September 2015, 08:03

Re: Sachbeschädigung rechtfertigt mittlerweile den § 63

Beitrag von Abendstern »

Lovecraft hat geschrieben: Donnerstag 10. Januar 2019, 11:03 Na und...? Etwas so nebulöses wie eine "psychische Krankheit" kann von systemhörigen Ärzten jederzeit konstruiert werden, ohne daß es dazu eines zwingenden Beweises bedürfte, den es ja ohnehin nicht gibt...
Gibt ein interessantes Buch dazu:
"Das psychiatrische Gutachten – Eine subjektive unwissenschaftliche Werteinschätzung auf dem Prüfstand der Menschenrechte"
Von Dr. Argeo Bämayr

Ach, ich sehe gerade, ich hatte es offenbar schon einmal empfohlen... Na ja, doppelt kann ja nicht schaden...
Lovecraft
Beiträge: 296
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Sachbeschädigung rechtfertigt mittlerweile den § 63

Beitrag von Lovecraft »

Abendstern hat geschrieben: Samstag 14. September 2019, 18:31
Lovecraft hat geschrieben: Donnerstag 10. Januar 2019, 11:03 Na und...? Etwas so nebulöses wie eine "psychische Krankheit" kann von systemhörigen Ärzten jederzeit konstruiert werden, ohne daß es dazu eines zwingenden Beweises bedürfte, den es ja ohnehin nicht gibt...
Gibt ein interessantes Buch dazu:
"Das psychiatrische Gutachten – Eine subjektive unwissenschaftliche Werteinschätzung auf dem Prüfstand der Menschenrechte"
Von Dr. Argeo Bämayr

Ach, ich sehe gerade, ich hatte es offenbar schon einmal empfohlen... Na ja, doppelt kann ja nicht schaden...
Ja, ich glaube, du hattest es schon mal erwähnt...nur war ich lange Zeit nicht mehr hier, da ich dachte, das Forum gibt es nicht mehr...
Digi321
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 3. März 2020, 09:12

Re: Sachbeschädigung rechtfertigt mittlerweile den § 63

Beitrag von Digi321 »

enn: Die Hürden für die Unterbringung in der geschlossenen Psychiatrie auf UNBESTIMMTE DAUER (§ 63) werden immer weiter "heruntergestuft".
So habe ich vor kurzem von einem Fall gelesen, wo ein 26-jähriger Mann, der Fenster von einem Dom mit einem Stein eingeworfen hat, nun den$
63 bekommen hat.
Lovecraft
Beiträge: 296
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Sachbeschädigung rechtfertigt mittlerweile den § 63

Beitrag von Lovecraft »

...der linksgrün-versiffte Mob von heute ist inzwischen nahtlos an die Stelle des braunen Mob von damals getreten - Faschismus oder Neo-Stalinismus, Pest oder Cholera - die Methoden gleichen sich 1:1 , siehe bei Orwell - da macht es kaum noch einen Unterschied, wer gerade an der Macht ist - ganz gleich, ob braun oder rot: beides ein- und dasselbe Pack...
schlauwiener
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 1. Juni 2017, 00:17

Re: Sachbeschädigung rechtfertigt mittlerweile den § 63

Beitrag von schlauwiener »

Lovecraft hat geschrieben: Dienstag 3. März 2020, 10:32 ...der linksgrün-versiffte Mob von heute ist inzwischen nahtlos an die Stelle des braunen Mob von damals getreten - Faschismus oder Neo-Stalinismus, Pest oder Cholera - die Methoden gleichen sich 1:1 , siehe bei Orwell - da macht es kaum noch einen Unterschied, wer gerade an der Macht ist - ganz gleich, ob braun oder rot: beides ein- und dasselbe Pack...
@Lovecraft:
Dass dein Weltbild ein ziemlich verqueres und rechtsnationalistisches ist und du auch sonst nicht ganz den Durchblick hast, ist ja nun schon seit Monaten für die meisten Leute hier ganz offensichtlich, und ich glaube, genau deshalb, und weil vielen hier, mich eingeschlossen, die Energie fehlt, sich mit so einem vernagelten Apologeten des Hasses wie dir auseinanderzusetzen, lässt man dich gewähren und ignoriert geflissentlich deine immer wiederkehrenden Hetz- und Hassschreibereien, schließlich will man ja auch tolerant sein, gerade in einem Forum wie diesem.

Aber ich finde, so langsam reicht es mit deinem Giftgespritze! Du missbrauchst nun schon seit längerem dieses Forum zur Verbreitung deiner extremen politischen Ansichten. Deshalb bitte ich die Moderation, diesem Treiben Einhalt zu gebieten!
glycerine
Beiträge: 932
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Sachbeschädigung rechtfertigt mittlerweile den § 63

Beitrag von glycerine »

Ich schließe mich hiermit an und appelliere an den Moderator hier einzugreifen!!! Es kann nicht sein, dass dieses Forum als Bühne für einen Hassredner missbraucht wird und hier niemand einschreitet!!!Bitte sprechen sie ein Machtwort und geben Sie ein Zeichen für Menschlichkeit
glycerine
Beiträge: 932
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Sachbeschädigung rechtfertigt mittlerweile den § 63

Beitrag von glycerine »

Lovecraft hat geschrieben: Dienstag 3. März 2020, 10:32 ...der linksgrün-versiffte Mob von heute ist inzwischen nahtlos an die Stelle des braunen Mob von damals getreten - Faschismus oder Neo-Stalinismus, Pest oder Cholera - die Methoden gleichen sich 1:1 , siehe bei Orwell - da macht es kaum noch einen Unterschied, wer gerade an der Macht ist - ganz gleich, ob braun oder rot: beides ein- und dasselbe Pack...
Ich weiß nicht was du mit deinen Aussagen wirklich bezweckst, aber mittlerweile müsste dir klar sein, dass dies kein politisches Forum ist und du hier einfach deine politischen Reden sein lassen könntest, ich finde das schon seit deinem ersten Post in diese Richtung einfach fehl am Platz. Wenn du nichts zweckdienliches schreiben willst was für das Forum interessant sein könnte, dann geh in ein anderes Forum.

Schade, dass hier nicht eingegriffen wird und das alles als Meinungsfreiheit durchgeht, ich würde dich sperren für deine Aussagen, wenn ich was zum sagen hätte.
Antworten