Abrupter Klimawandel

Private Interessensgebiete, Hobbies, Freizeit, Soziales, Berufliches, Umwelt; eigene Überlebens- und Problembewältigungs-Strategien; empfehlenswerte Literatur- und Medienbeiträge zum Thema Suizid, Selbstbestimmung, freier Wille usw.

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Verloren
Beiträge: 83
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 15:40

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von Verloren »

Lovecraft hat geschrieben: ...doch was ist jetzt nun mit der Erde...? der Fehlschluß des "menschengemachten Treibhauseffektes" resultiert aus der blanken Ignoranz der o.g. Faktoren...dem Fehler, das sogenannte "Klima" allein unter terrestrischen Vorzeichen zu betrachten - und nicht unter planetaren, bzw. solaren -denn der Mensch ist hier bestenfalls der marginalste unter allen marginalen Co-Faktoren, aber nicht die Ursache für so drastische Veränderungen, wie sie angeblich jetzt stattfinden - sofern sie das denn tun, und das ganze nicht nur ein reines Propagandamärchen ist... das wäre jedoch leicht zu prüfen: wenn es auf dem Mars ebenfalls wärmer wird, liegt das Problem bei der Sonne -und nicht hier auf der Erde...
Dass die Sonne maßgeblich für unser Klima ist, daran zweifelt doch keiner. Ohne Sonne wäre alles anders. Es gäbe uns Menschen auch nicht.
Unter Vorbehalt, ich habe nicht so viel Ahnung von Physik: Auf dem Mars gibt es keine Atmosphäre und deswegen auch keinen Treibhauseffekt. Das hängt (glaube ich) auch mit der geringen Masse des Mars zusammen.

Du unterliegst übrigens einem Fehlschluss. Dass viele Faktoren das Klima beeinflussen bedeutet doch nicht automatisch, dass der Mensch es nicht könnte.
Lovecraft
Beiträge: 298
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von Lovecraft »

Verloren hat geschrieben:
Lovecraft hat geschrieben:
Verloren hat geschrieben:
...wenn du an irgendwelche Verschwörungen glaubst, dann kauf dir einen Aluhut - die gibt es bei Aldi im Moment zum Schleuderpreis :shock: ... denn der Begriff "Verschwörung" ist von dir eingeführt worden, nicht von mir - ich habe nirgends geschrieben, daß ich an eine "Verschwörung" - von wem auch immer - glaube...nur daran, daß es Fakten und Ereignisse gibt, die in der "offiziellen" Geschichtsschreibung nicht erwähnt, bzw. unterschlagen wurden - was überhaupt nichts ungewöhnliches ist, da nachweislich mehr als einmal geschehen...
Das wundert mich gar nicht. Ich denke, dass viele Leute gar nicht wissen, dass sie Verschwörungstheorien anhängen. Sie glauben halt daran.
Ich muss aber zugeben, dass ich auch an einigen Unsinn glaube. Wahrscheinlich weiß ich bei vielen Sachen gar nicht, dass sie eigentlich Blödsinn sind. In deinem Fall bin aber sicher, dass es objektiv eine Verschwörungstheorie ist.
...allein schon der Begriff "Verschwörungstheorie" entstammt dem Vokabular der politischen Propaganda - er diente schon immer dazu, politisch Andersedenkende, d.h. solche, die eine andere als die herrschende Meinung vertreten, zu diffamieren oder ins Lächerliche zu ziehen, wobei unterstellt wird, daß eine abweichende Meinung, die sich nicht an herrschende Meinungskonventionen und Denkverbote hält, automatisch etwas mit politischen Ansichten und Gruppierungen zu tun hat, von denen sich die Vertreter der herrschenden Meinung immer gerne distanzieren...mit dem Begriff der Verschwörungstheorie werden Denkverbote geschaffen und aufrechterhalten, was den meisten, die leichtfertig alles mit diesem Begriff belegen, was nicht "Mainstream"- Gedankengut ist, überhaupt nicht bewußt ist, hierzu habe ich gerade zwei sehr schöne Zitate entdeckt, die genau diesen Umstand beschreiben, zum Thema "Denkverbote":

"Allein - Denkverbote werden nicht nur im Bereich von Kulten und Religionen aufgestellt. In manchem sozialen Umfeld werden bestimmte Autoritäten und Kapazitäten "verehrt" und ihnen wird "gefolgt". Auch wenn diese nicht als "unfehlbar" gelten oder den Status eines "Gurus" haben, kann es doch manchmal schwierig sein, sich in Einzelfragen des "Sakrilegs" schuldig zu machen, eine abweichende Position zu vertreten. In Diskussionen reicht es manchmal aus, zu argumentieren, dass eine inhaltliche Position aus einer bestimmten "bösen Ecke" käme oder dass sie zumindest von dummen, bösen, "teuflischen" Personen oder Gruppen geteilt wird, um sie nachhaltig zu diskreditieren. Eine Überprüfung der Position findet so oft nicht statt und selbst das Nachdenken darüber soll, falls möglich, unterschwellig verhindert werden. Je nach Wertesystem wird die konkrete inhaltliche Aussage dabei den unterschiedlichsten, besonders unsympathischen, negativ besetzten Gruppen zugeordnet, wie zum Beispiel Kommunisten, Sozialisten, Konterrevolutionären, Anarchisten, Faschisten, Rassisten oder Propagandisten."

Reinhard Grossman; In: Sozusagen- Bielefelder Studierendenmagazin an der Fakultät für Soziologie; 2017.

...selbst die Wissenschaft ist nicht frei von diesen Einflüssen, gerät sie doch gerade heute zunehmend immer mehr zum Büttel der Polit-Klasse und der Wirtschaftslobby...das Resultat besteht darin, daß sie nur noch das verkünden darf, was dieser gerade in den Kram passt oder am meisten Gewinn abwirft, eine "politische Wissenschaft" wie in totalitären Systemen wäre die Folge, also exakt das, was Orwell in "1984" schon beschrieben hat:

"Ich möchte aber nun zu einem völlig anderen Bereich kommen - zur Wissenschaft. Auch hier geht es um die Frage: "Was ist die Wahrheit?" Wer in Menschen die Überzeugung wecken kann, dass ein bestimmter Sachverhalt wissenschaftlich erwiesen sei, der kann damit Einfluss auf ihr Leben nehmen: Ist Margarine gesünder als Butter? Kann Zucker beim Abnehmen helfen? Die Beantwortung solcher Fragen kann mit entscheiden, wer das Geschäft macht und Geld verdient und wer nicht. Da stellt sich unter anderem die Frage: In welchem Maße nimmt eigentlich die Wirtschaft Einfluss auf die Wissenschaft? Und: Nimmt dieser Einfluss zu?"

Ebd.

..und dieser Treibhausschwindel ist mittlerweile ein Bombengeschäft, sogar ein eigener Wirtschaftszweig, der ohne Ende boomt und an dem sehr viele Interessenten profitieren - und nicht zuletzt wird beim "niederen Volk" Angst geschürt, und Angst ist immer gut, wenn es ums Geschäft geht -sowie darum, die größtenteils entpolitisierte Masse zu manipulieren und zu kontrollieren - indem man sie dazu bringt, an bestimmte Dinge fest zu glauben und sie nicht zu hinterfragen...und die davon profitieren, werden kaum zulassen wollen, daß jemand das ganze als Schwindel und blanken Humbug entlarvt - oder den wirklichen Ursachen auf die Spur kommt...
September
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 28. September 2018, 14:50

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von September »

Verloren hat geschrieben:
September hat geschrieben:Völker leben und sterben. Aber doch nicht durch den "Klimawandel", sondern höchstens durch ihre Wehrlosigkeit. Und die sogenannte Menschheit ist mir sowieso egal.
Wie meinst du das? Wieso Völker? In der ganzen Diskussion ging es doch um die Menschheit. Der Begriff Volk ist sowieso völlig schwammig.
Natürlich ist der Begriff des Volkes völlig schwammig. Wir sollten eigentlich richtigerweise sagen, dass es Völker nicht mehr gibt. Es gibt nur Siedlungsgebiete auf der einen Welt.
Verloren
Beiträge: 83
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 15:40

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von Verloren »

Lovecraft hat geschrieben:
...wenn du an irgendwelche Verschwörungen glaubst, dann kauf dir einen Aluhut - die gibt es bei Aldi im Moment zum Schleuderpreis :shock:

...allein schon der Begriff "Verschwörungstheorie" entstammt dem Vokabular der politischen Propaganda
Ich finde es amüsant, dass du dich über den Aluhut lustig machst, aber andererseits den (in meinen Augen) abstrusesten Theorien anhängst. Natürlich kann der Begriff Verschwörungstheorie auch zu Unrecht verwendet werden. Häufig ist es aber so, dass für die politische Propaganda Verschwörungstheorien verwendet werden.
Vielleicht sollte über die eigentliche Sache diskutiert werden. Und dabei geht es dann vor allem um Naturwissenschaft, Physik und so was. Selbst als Laie muss ich feststellen, dass in diesem Thread diesbezüglich hier im Thread ziemlich Humbug geschrieben wurde.
Lovecraft
Beiträge: 298
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von Lovecraft »

Verloren hat geschrieben:
Lovecraft hat geschrieben:
...wenn du an irgendwelche Verschwörungen glaubst, dann kauf dir einen Aluhut - die gibt es bei Aldi im Moment zum Schleuderpreis :shock:

...allein schon der Begriff "Verschwörungstheorie" entstammt dem Vokabular der politischen Propaganda
Ich finde es amüsant, dass du dich über den Aluhut lustig machst, aber andererseits den (in meinen Augen) abstrusesten Theorien anhängst. Natürlich kann der Begriff Verschwörungstheorie auch zu Unrecht verwendet werden. Häufig ist es aber so, dass für die politische Propaganda Verschwörungstheorien verwendet werden.
Vielleicht sollte über die eigentliche Sache diskutiert werden. Und dabei geht es dann vor allem um Naturwissenschaft, Physik und so was. Selbst als Laie muss ich feststellen, dass in diesem Thread diesbezüglich hier im Thread ziemlich Humbug geschrieben wurde.
...und sind die "Alternativen" denn wirklich glaubwürdiger...? Also für mich nicht...ich sehe darin soviele logische Denkfehler, daß ich gar nicht weiß, wo ich anfangen sollte, um sie alle aufzuzählen...dennoch -dieser Unsinn nimmt kein Ende, die bürgerlichen Lügenmedien unzulässiges Wort sich immer mehr ein, kennen inzwischen kein anderes Thema mehr als diesen Klima-Quatsch...selbst das WM-Debakel im Sommer wurde davon aus den Schlagzeilen gedrängt...und das will etwas heißen...und dieses dumme Nonsens- Wort "Heiszeit" wurde jetzt sogar zum "Wort des Jahres" gekürt...seit Tagen wird über diese dämliche Konferenz in Sonstwo schwadroniert, wo es um dasselbe geht wie in einer typischen Kirchenpredigt in dieser Jahreszeit: um Nichtexistierendes...und wenn da etwas anderes dahintersteckt, dann ist das Problem mit diesen dilettantischen Methoden, die den Gläubigen des humanoiden Klimawandels vorschwebt, ohnehin nicht zu lösen, da müßten, wennschon, weit radikalere Mittel her...warum nicht einen Supervulkan durch gezielte Sprengungen im Inneren zum Ausbruch bringen -das würde soviel Asche in die Atmosphäre schleudern, daß mit dieser "Erderwärmung" für ein paar Jahrhunderte mindestens - Essig wäre...oder den Verlauf des Golfstroms ändern - dann würde sich die nördliche Halbkugel ebenfalls radikal abkühlen und ein polares Klima mit -20 Grad im Hochsommer einsetzen - was mir sehr recht wäre, dann sähe es hier bald so aus wie auf Hoth VI , der Eiswelt aus "Star Wars"...dort würde ich mich wirklich wohl fühlen...besonders dann, wenn ich am Steuer eines AT-AT-Panzers sitzen, und Jagt auf "Klimaschützer machen dürfte...
Lovecraft
Beiträge: 298
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von Lovecraft »

...wie nicht anders zu erwarten, gab es in diesem Jahr die Fortsetzung, die Klima-Hysterie erreicht mit der selbsternannten Heilsbringerin aus Schweden ihren vorläufigen Höhepunkt...und wieder ist es die alte Gretchen-Frage in neuem Gewand, die die da nun nicht mehr lautet: "Wie hälst du's mit der Religion?" sondern: "Wie hältst du's mit dem Klimawandel?" -was aber auf genau dasselbe hinausläuft, da der "menschengemachte Klimawandel" ebendas ist: eine Religion...und in jeder Religion gibt es einen Erlöser - oder wie hier - eine Erlöserin...in der Hinsicht gleichen sich Katholizismus, Evangelismus und Islam, die Zeugen Jehovas und das Judentum absolut: alles Erlösungsreligionen, die einen Erlöser oder seine Wiederkehr erwarten...so wie Frodo Beutlin Mittelerde von Sauron erlöst - auch ein Erlöser- so wird uns Gretel Thunfisch vom bösen CO2"-Sauron" erretten...wer an Märchen glaubt, der glaubt auch das...

...allerdings glaubt man das auch nur in Deutschland, wo die linksgrünen Ökofaschisten noch nie so erfolgreich waren und dabei sind, eine grünfaschistische Ökodiktatur zu errichten, wo "CO2_Steuern" und Verbot von Dieselfahrzeugen und Ölheizungen noch lange nicht das Ende der Fahnenstange sind...
...anderswo lacht man mal wieder über "uns Deutsche", weil wir eben tatsächlich so blöde Deppen sind, die an jedes Märchen glauben, wenn es denn nur mit dem Prädikat "wissenshaftlich" bewiesen versehen ist...dabei ist die "Wissenschaft" heute nur noch eine korrupte Lügenfabrik, die das zu "beweisen" hat, was die Herrschenden für die gerade angesagte "Wahrheit'" brauchen, sei es nun die Überlegenheit der "weißen Herrenrasse" gegenüber allen anderen - oder eben den menschengemachten Klimawandel...alles "wahre Lügen"...

... eben genauso, wie Zitronenfalter Zitronen falten, Bananenstecker in Bananen stecken -oder deutsche Feiertage ein Grund zum feiern sind...

...so lange der deutsche Blöd-Michel es nur glaubt, ist es ja schön - für die Herrschenden...

..über Spanien lacht die Sonne - über Deutschland die ganze Welt...
Dissolved_Alice
Beiträge: 173
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von Dissolved_Alice »

Ups...doppelt
Zuletzt geändert von Dissolved_Alice am Sonntag 22. September 2019, 13:24, insgesamt 1-mal geändert.
Dissolved_Alice
Beiträge: 173
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von Dissolved_Alice »

Lovecraft hat geschrieben: Samstag 21. September 2019, 11:47 ..."uns Deutsche", weil wir eben tatsächlich so blöde Deppen sind, die an jedes Märchen glauben, wenn es denn nur mit dem Prädikat "wissenshaftlich" bewiesen versehen ist...dabei ist die "Wissenschaft" heute nur noch eine korrupte Lügenfabrik, die das zu "beweisen" hat, was die Herrschenden für die gerade angesagte "Wahrheit'" brauchen, sei es nun die Überlegenheit der "weißen Herrenrasse" gegenüber allen anderen - oder eben den menschengemachten Klimawandel...alles "wahre Lügen"...

... eben genauso, wie Zitronenfalter Zitronen falten, Bananenstecker in Bananen stecken -oder deutsche Feiertage ein Grund zum feiern sind...

...so lange der deutsche Blöd-Michel es nur glaubt, ist es ja schön - für die Herrschenden...

..über Spanien lacht die Sonne - über Deutschland die ganze Welt...
Toll 😊👍 ganz meine Meinung ...
Ich finds zum kotzen, hysterisch laut lachen, decke übern kopf ziehn und amoklaufgelüsteverdrängend ...im fliegenden Wechsel

Ich frag mich nur ehrlich zwischendurch mal...ob s net bitte einfach mal nen lauten Knall geben könnte...und dann Ruhe

Das Klima soll bitte schnellstmöglich wirklich mal abprubt wandeln!!!
alleine
Beiträge: 187
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2018, 11:50
Kontaktdaten:

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von alleine »

Lovecraft hat geschrieben: Samstag 21. September 2019, 11:47 ...allerdings glaubt man das auch nur in Deutschland, wo die linksgrünen Ökofaschisten noch nie so erfolgreich waren und dabei sind, eine grünfaschistische Ökodiktatur zu errichten, wo "CO2_Steuern" und Verbot von Dieselfahrzeugen und Ölheizungen noch lange nicht das Ende der Fahnenstange sind...
...anderswo lacht man mal wieder über "uns Deutsche", weil wir eben tatsächlich so blöde Deppen sind, die an jedes Märchen glauben, wenn es denn nur mit dem Prädikat "wissenshaftlich" bewiesen versehen ist...
Bei 0,0004 % deutschem Anteil am weltweiten CO2-Ausstoß...
Lovecraft
Beiträge: 298
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von Lovecraft »

alleine hat geschrieben: Sonntag 22. September 2019, 17:13
Lovecraft hat geschrieben: Samstag 21. September 2019, 11:47 ...allerdings glaubt man das auch nur in Deutschland, wo die linksgrünen Ökofaschisten noch nie so erfolgreich waren und dabei sind, eine grünfaschistische Ökodiktatur zu errichten, wo "CO2_Steuern" und Verbot von Dieselfahrzeugen und Ölheizungen noch lange nicht das Ende der Fahnenstange sind...
...anderswo lacht man mal wieder über "uns Deutsche", weil wir eben tatsächlich so blöde Deppen sind, die an jedes Märchen glauben, wenn es denn nur mit dem Prädikat "wissenshaftlich" bewiesen versehen ist...
Bei 0,0004 % deutschem Anteil am weltweiten CO2-Ausstoß...

...wobei der "menschliche" Anteil am Gesamt-CO2 ohnehin schon extrem gering ist: 1-2% - höchstens...der Rest, also 98 -99% sind natürlichen Ursprungs...und das Gesamt-CO2 stellt wiederum nur ein Spurenelement in der Atmosphäre dar, die fast ausschließlich aus Stickstoff und Sauerstoff sowie Wasserdampf besteht...am sogenannten "Treibhauseffekt" hat CO2 so gut wie gar keinen Anteil - und ohne den wären wir schon längst erfroren, bzw. gar nicht da...

...und warum hat die ominöse "globale Erderwärmung" dann nicht schon vor rund 80 Jahren begonnen...? denn - wenn an der CO2-Theorie etwas dran wäre, dann hätte spätestens der 2. Weltkrieg für einen massiven Treibhauseffekt sorgen müssen..- wo sind all die Treibstoffdämpfe tausender Panzer, Bomber, Schlachtschiffe, U-Boote und Flugzeugträger hin...? ganz zu schweigen von abermillionen Schuß Munition, Bomben und Granaten plus zwei Atombomben...? Warum hat all das dadurch freigesetzte CO2 - damals keine böse "globale Erderwärmung" ausgelöst...? denn diese hätte, wenn die Klimahysteriker denn Recht hätten - schon etwa um die Zeit von 1940 -1950 herum - deutlich spürbar einsetzen müssen: hat sie aber nicht - Hitlers Stalingrad-Armee ging in Rußland zugrunde - weil es so kalt war - und auch im ausgebombten Nachkriegs-Deutschland sind die Menschen nicht etwa an Überhitzung gestorben - sondern auf den Straßen erfroren... und danach gings ja munter weiter: Vietnamkrieg in den 60ern, Napalmbomben und Gasgranaten etc...warum gab es noch immer keine "globale Erderwärmung"?...nein, die gängige Theorie der Klima-Experten lautete noch in den 70er Jahren: Uns droht eine neue Eiszeit...

...das brachte einen Scherzkeks von Wissenschaftler auf eine wirklich "geniale" Idee: man müsse sämtliche fossilen Rohstoffe in sehr kurzer Zeit verfeuern, um diese durch CO2-Treibhauseefekt zu verhindern, schlug also genau das zur Abwendung der vermeintlichen Eiszeit-Gefahr vor, was uns die Anhänger der Klima- Endzeit-Sekte heute tagtäglich als drohende Apokalypse vormenetekeln...funktioniert aber nicht - denn sonst hätte es zu dieser Zeit längst schon eingetreten sein müssen...

...die wahre Urheberin des CO2-Schwindels war im übrigen Margaret Thatcher in den 80er - oder 90er(?) Jahren: ein Streik der britischen Bergarbeiter, der den Kohleabbau lahmzulegen drohte, war der Hintergrund...Thatcher griff die -längst widerlegte - CO2 Theorie auf, um die Einführung der Atomenergie im Land durchzusetzen...das CO2 wurde zum gefährlichen "Treibhausgas" erklärt, während über tausende von Jahren hinweg gefährliche Uran-Zerfallsprodukte natürlich völlig "harmlos" waren - wie "harmlos", hatte man ja in Tschernobyl längst sehen können...
Dissolved_Alice
Beiträge: 173
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von Dissolved_Alice »

...aaaach...
Ich kann mich noch zu gudd an meine Kindheit erinnern und das Oooooooozonloch und die Panik und das ganze drumrum...
Is doch alles iwie immer wieder es selbe. Nur anders. Pfff. Kotz
....und als ob es "denen" tatsächlich jemals um iwas anderes als (achtung Trommelwirbel) das liebe Geld gehen würde....
Lovecraft
Beiträge: 298
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von Lovecraft »

Dissolved_Alice hat geschrieben: Sonntag 22. September 2019, 22:01 ...aaaach...
Ich kann mich noch zu gudd an meine Kindheit erinnern und das Oooooooozonloch und die Panik und das ganze drumrum...
Is doch alles iwie immer wieder es selbe. Nur anders. Pfff. Kotz
....und als ob es "denen" tatsächlich jemals um iwas anderes als (achtung Trommelwirbel) das liebe Geld gehen würde....
...es ist alter Wein in neuen Schläuchen, da hast du völlig Recht....die Ozonloch-Hysterie hab ich ja auch schon miterlebt...und davor war das Waldsterben in den Schlagzeilen...und der Wald ist immer noch da, oh Wunder - und ich lebe auch noch - mindestens zehn angekündigter Weltuntergänge seit 1971 zum Trotz...so kommt dieselbe Masche in immer neuer Verkleidung daher - und jedes mal finden sich prompt genug Dumme, die darauf hereinfallen - zumal hier in Deutschland Leichtgläubigkeit die Volkskrankheit Nr. 1 zu sein scheint ... genauso, wie bei dem berühmten "Enkeltrick" der Haustürganoven, der ebenfalls nicht aussterben will...

...wie dem auch sei , alles nur heiße Luft - aber nicht die vom vermeintlichen Treibhauseffekt - sondern die in den unterbelichteten Köpfen der Öko-Phantasten, die uns diesen Bären aufzubinden versuchen - oder wie Shakespeare sagen würde: Viel Lärm um nichts...
Dissolved_Alice
Beiträge: 173
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von Dissolved_Alice »

Alter Wein in neuen Schläuchen.
Deutschland Volkskrankheit Nummer 1 Leichtgläubigkeit.
Viel Lärm um nichts.

Das trifft es so auf den Punkt genau.

:arrow: .
Abendstern
Beiträge: 621
Registriert: Montag 28. September 2015, 08:03

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von Abendstern »

Dissolved_Alice hat geschrieben: Montag 23. September 2019, 22:07 Das trifft es so auf den Punkt genau.

:arrow: .
Haha, das ist nett gemacht. Und hat mich doch glatt zum Schmunzeln gebracht.
Dissolved_Alice
Beiträge: 173
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Abrupter Klimawandel

Beitrag von Dissolved_Alice »

Abendstern hat geschrieben: Freitag 27. September 2019, 20:28
Dissolved_Alice hat geschrieben: Montag 23. September 2019, 22:07 Das trifft es so auf den Punkt genau.

:arrow: .
Haha, das ist nett gemacht. Und hat mich doch glatt zum Schmunzeln gebracht.
Liebe Abendstern ⭐
Ich freu mich grad, dass es dich noch gibt 😁
Antworten