Nichts mehr essen und trinken

Private Interessensgebiete, Hobbies, Freizeit, Soziales, Berufliches, Umwelt; eigene Überlebens- und Problembewältigungs-Strategien; empfehlenswerte Literatur- und Medienbeiträge zum Thema Suizid, Selbstbestimmung, freier Wille usw.

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Antworten
Lila
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 22. Juni 2013, 14:08

Nichts mehr essen und trinken

Beitrag von Lila »

Habe das Buch "Ausweg am Lebensende" in dem das Sterbefasten, also der Verzicht auf Essen und Trinken bei alten Menschen beschrieben wird. Allerdings soll diese Methode bei jungen Menschen (bin 42) ja sehr qualvoll sein...
Weiss jemand was darüber?
Erkenntnis
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 26. März 2014, 19:30

Re: Nichts mehr essen und trinken

Beitrag von Erkenntnis »

Hallo lila,

ich denke das ist leider nicht zu schaffen; der Durst wird irgendwann übermächtig sein...
Ich stelle es mir sehr qualvoll vor.
Deadly Snowflake

Re: Nichts mehr essen und trinken

Beitrag von Deadly Snowflake »

Vergiss es...so gut wie undurchführbar.
Thanatos
Beiträge: 1580
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 10:48

Re: Nichts mehr essen und trinken

Beitrag von Thanatos »

Als Schwerstkranker durchaus machbar. Es gibt tolerante Pflegeheime, wo es möglich ist, dass ein Schwerstkranker auf diese Art selbstbestimmt sterben darf, wenn er das möchte, also nicht zwangsernährt wird, wie das früher der Fall war.
Solange du allerdings halbwegs gesund bist, wird das kaum klappen. Versuch mal einen Tag nichts zu essen und nichts zu trinken. Dann wirst du merken, welche Probleme auftreten.
Grashalm
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 11:31

Re: Nichts mehr essen und trinken

Beitrag von Grashalm »

Ohne Sedierung und irgendwelche Mittel die Hunger/Durst unterdrücken stelle ich mir das als sehr sehr schwer vor. Man bedenke, dass Menschen unter Einfluss von Hunger/Durst sogar so weit gehen Menschenfleisch zu essen. Das müssen extrem heftige Triebe sein. Andererseits gibt es Menschen die nichts Essen/Trinken können und kein Bedürfnis verspüren, manche würgen den Mageninhalt auch hoch weil es sich nicht einlebt. Ich denke Erschöpfungszustände, Alter und Krankheiten sind Faktoren die dafür verantwortlich sein könnten.
An sich betrachte ich die Methode aber als ziemlich grausam

Grüße Grashalm
Deadly Snowflake

Re: Nichts mehr essen und trinken

Beitrag von Deadly Snowflake »

Es gibt natürlich Fälle von Hungerstreiks welche zum Tode führten. Ich denke da an Mitglieder der RAF oder auch der IRA, im Jahr 2013 z.B. auch ein Häftling in der Schweiz. Allerdings tranken sie durchaus Wasser. Ihr Tod trat nach etwa 3 Monaten ein (ist natürlich abhängig von ihrer Konstitution etc.).
Muss schlimm sein.
Thanatos
Beiträge: 1580
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 10:48

Re: Nichts mehr essen und trinken

Beitrag von Thanatos »

Grashalm hat geschrieben:... Andererseits gibt es Menschen die nichts Essen/Trinken können und kein Bedürfnis verspüren, manche würgen den Mageninhalt auch hoch weil es sich nicht einlebt. Ich denke Erschöpfungszustände, Alter und Krankheiten sind Faktoren die dafür verantwortlich sein könnten.
...
Richtig. Außerdem kennt doch wohl fast jeder die Situation bei einer schweren Erkältung. Da hat man auch keine Lust, etwas zu essen. Bei Schwerkranken, die durch die Krankheit und/oder die Nebenwirkungen von Medikamenten von ständiger Übelkeit geplagt sind, kann es so weit führen, dass sie nicht nur keine Lust zum Essen haben, sondern auch nichts mehr trinken wollen – weil ihnen davon noch schlechter wird. Das dennoch vorhandene Durstgefühl lässt sich übrigens durch die Befeuchtung von Mundraum und Lippen lindern. Man muss dazu nichts runterschlucken. Probiert es mal aus.
Gruß vom Thanatos
the passenger
Beiträge: 54
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 04:57

Re: Nichts mehr essen und trinken

Beitrag von the passenger »

vergesst es, hab 60 tage nix gegessen, nur getrunken, funktioniert nich
suffered
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 15:00

Re: Nichts mehr essen und trinken

Beitrag von suffered »

the passenger hat geschrieben:vergesst es, hab 60 tage nix gegessen, nur getrunken, funktioniert nich
Krasse Leistung! Wieviele Kilo hast du abgenommen? Und kommt man da in einen Zustand von einem "flow" wenn man solange nichts festes isst?
DeadBoy
Beiträge: 123
Registriert: Sonntag 10. Oktober 2010, 18:26

Re: Nichts mehr essen und trinken

Beitrag von DeadBoy »

Ich habe ne doku gesehen da hat eine aus Indien sich zu Tode gefastet , es wurde auch gefilmt als sie das letzte wasser getrunken hat.
Sie war umgeben von sehr vielen menschen die sie dafür geehrt haben und sie unterstützt haben. Also bei uns geht sowas nicht da würde psychiatrie und co eingreiffen, aber in Indien geehrt.
Thorsten3210
Beiträge: 1140
Registriert: Dienstag 29. September 2009, 17:27
Wohnort: Niedersachsen

Re: Nichts mehr essen und trinken

Beitrag von Thorsten3210 »

Erinnert mich an den Fall, als sich ein 58-jähriger Arbeitsloser aus Verzweifelung bewusst zu Tode hungerte auf einem Hochsitz. Seinen Leidensweg hielt er in einem Tagebuch fest. Gabs auch eine ARD-Doku drüber ("Tod auf dem Hochsitz"). 24 Tage hat das Sterben gedauert.

http://www.spiegel.de/panorama/hungerto ... 35060.html
Antworten