Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Private Interessensgebiete, Hobbies, Freizeit, Soziales, Berufliches, Umwelt; eigene Überlebens- und Problembewältigungs-Strategien; empfehlenswerte Literatur- und Medienbeiträge zum Thema Suizid, Selbstbestimmung, freier Wille usw.

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Lovecraft
Beiträge: 295
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von Lovecraft »

...die Polen - waren und sind - Europäer...einen aussagekrätigeren Beweis als diesen hier könnte es dafür wohl kaum geben:

Lord Wind - Seitenprojekt von "Graveland"- Gründer Rob Darken (Polen):


www.youtube.com/watch?v=lqXMaPlvSgs

www.youtube.com/watch?v=fdA3VK2ONHY
alleine
Beiträge: 187
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2018, 11:50
Kontaktdaten:

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von alleine »

https://www.youtube.com/watch?v=OSmV1kRKc-E

Klaus Lage und Schimi

Die Tatorte sind übrigens toll.

So ein Ruhrpott Assi-Milieu wo man aber den Eindruck hatte, dass die Deutschen noch die Überhand hatten.

Wäre heute unmöglich wohl...dort leben zu viele Fremde.
alleine
Beiträge: 187
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2018, 11:50
Kontaktdaten:

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von alleine »

Wird auch noch aktuell in der Truppe gesungen und gespielt:

https://www.youtube.com/watch?v=U8LW6B4zAZ4

Ohne Rücksicht auf Volksverräterinnen wie Eva Högl.

Lied der Fallschirmjäger:

Rot scheint die Sonne, fertig gemacht.
Wer weiß, ob sie morgen für uns auch noch lacht.
Werft an die Motoren, schiebt Vollgas hinein.
Startet los, fliegt an, heute geht es zum Feind.
An die Maschinen, an die Maschinen!
Kamerad, da gibt es kein zurück.

Hoch am Himmel stehen dunkle Wolken,
komm mit und zage nicht, komm mit!
Donnern Motoren - Gedanken allein.
Denkt jeder noch schnell an die Lieben daheim.
Dann kommt, Kameraden, zum Sprung das Signal.
Wir fliegen zum Feind, zünden dort das Fanal.
Dann wird gelandet, dann wird gelandet.
Kamerad, da gibt es kein zurück.
Hoch am Himmel stehen dunkle Wolken,
komm mit und zage nicht, komm mit!

Klein unser Häuflein, wild unser Blut.
Wir fürchten den Feind nicht und auch nicht den Tod.
Wir wissen nur eines, wenn Deutschland in Not.
Zu kämpfen, zu siegen, zu sterben den Tod.
An die Gewehre, an die Gewehre!
Kamerad, da gibt es kein zurück.
Hoch am Himmel stehen dunkle Wolken,
komm mit und zage nicht, komm mit
glycerine
Beiträge: 909
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von glycerine »

alleine hat geschrieben: Samstag 20. Juni 2020, 03:54 Wird auch noch aktuell in der Truppe gesungen und gespielt:

https://www.youtube.com/watch?v=U8LW6B4zAZ4

Ohne Rücksicht auf Volksverräterinnen wie Eva Högl.

Lied der Fallschirmjäger:

Rot scheint die Sonne, fertig gemacht.
Wer weiß, ob sie morgen für uns auch noch lacht.
Werft an die Motoren, schiebt Vollgas hinein.
Startet los, fliegt an, heute geht es zum Feind.
An die Maschinen, an die Maschinen!
Kamerad, da gibt es kein zurück.

Hoch am Himmel stehen dunkle Wolken,
komm mit und zage nicht, komm mit!
Donnern Motoren - Gedanken allein.
Denkt jeder noch schnell an die Lieben daheim.
Dann kommt, Kameraden, zum Sprung das Signal.
Wir fliegen zum Feind, zünden dort das Fanal.
Dann wird gelandet, dann wird gelandet.
Kamerad, da gibt es kein zurück.
Hoch am Himmel stehen dunkle Wolken,
komm mit und zage nicht, komm mit!

Klein unser Häuflein, wild unser Blut.
Wir fürchten den Feind nicht und auch nicht den Tod.
Wir wissen nur eines, wenn Deutschland in Not.
Zu kämpfen, zu siegen, zu sterben den Tod.
An die Gewehre, an die Gewehre!
Kamerad, da gibt es kein zurück.
Hoch am Himmel stehen dunkle Wolken,
komm mit und zage nicht, komm mit
:lol: Du wirkst vollkommen verwirrt und ein bisschen minderbemittelt, aber das ist nur eine Vermutung.
alleine
Beiträge: 187
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2018, 11:50
Kontaktdaten:

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von alleine »

Gruß in die Ostmark.
alleine
Beiträge: 187
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2018, 11:50
Kontaktdaten:

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von alleine »

https://www.youtube.com/watch?v=hV-dcr7oZTs

Jerusalem, Männerchor Heidelberg-Rohrbach
glycerine
Beiträge: 909
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von glycerine »

alleine hat geschrieben: Samstag 20. Juni 2020, 16:47 Gruß in die Ostmark.
Dass du Nazirhetorik bringst ist mir nicht neu, aber eindeutiger geht es nicht, schmeißt ihn raus diesen :lol:
Sellner-Fan
Beiträge: 2
Registriert: Montag 19. Oktober 2020, 02:42

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von Sellner-Fan »

Lovecraft
Beiträge: 295
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von Lovecraft »

...nicht nur zu Halloween die perfekte Begleitmusik:

www.youtube.com/watch?v=AgPTI4GuAOM

www.youtube.com/watch?v=_yd1Suq2HEs
Lovecraft
Beiträge: 295
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von Lovecraft »

...falls es so etwas wie Zeitreisen wirklich gäbe -oder man sich vor dem nächsten Leben eine Zeit aussuchen dürfte - würde ich mich für ein Leben in der Vergangenheit entscheiden, vorzugsweise etwa 17. - 18. Jahrhundert - nicht aber in unserer Zeit, in die ich nicht gehöre - und schon gar nicht in der Cyborg-Zukunft, die unseren Nachfahren vermutlich noch bevorsteht..

www.youtube.com/watch?v=rUzFx11vgSE

www.youtube.com/watch?v=W2EB_ijyCE0
Lovecraft
Beiträge: 295
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von Lovecraft »

...hier noch ein echtes Juwel aus den 80ern, entstanden im Orwell Jahr 1984, Jennifer Rush, "ring of Ice", welches für mich erst heute wirklich Sinn ergibt:

www.youtube.com/watch?v=WJmotvvQgYA

COUNTLESS EMPTY LIES!!!!

...diese Aussage in dem Lied könnte die Wirklichkeit im Jahre 2020 nicht besser beschreiben...
Jay2016
Beiträge: 68
Registriert: Samstag 18. Juni 2016, 14:13

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von Jay2016 »

"This song a day, keeps the Nazi away." :D

https://youtu.be/6X9CEi8wkBc

Der Rechtsruck ist selbst hier im Musik-Thread zu spüren.
glycerine
Beiträge: 909
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von glycerine »

Jay2016 hat geschrieben: Mittwoch 2. Dezember 2020, 23:24
Der Rechtsruck ist selbst hier im Musik-Thread zu spüren.
Wahrscheinlich sind diese Typen auch nicht ganz unbeteiligt warum das Forum immer unbeliebter wird.
Wer will schon mit solchen Leuten zu tun haben.

Ich habe mich schon oft eingesetzt hier im Forum und ich bekämpfe sie wo es nur geht, aber ein paar von denen reichen anscheinend aus, dass sie das ganze Forum zerstören.

Ständig von irgendwelchen Ideologien hier zu faseln, das können sie gut.

Aber wirklich zum Thema sagen können sie anscheinend nichts.

Ich kann nur kotzen bei Menschen die soweit rechts außen stehen.

Das Forum lebt wahrscheinlich mehr in den privaten Mitteilungen und im öffentlichen Forum sind die Hälfte der Beiträge völlig themenverfehlt mittlerweile.

Es sollte schon auch einen Bereich geben in dem man über misslungene Suizidversuche reden darf, ich habe meine Meinung geändert.
Ein Selbsthilfeforum für das Leben, das braucht die Welt eigentlich nicht, davon gibt es mehr als genug. Aber das Forum fürs Sterben gibt es eben so im deutschsprachigen Raum nicht wirklich, das wird immer mehr ins abseits gekickt, weil es zu viele Menschen gibt die kein Interesse an dem Thema haben und lieber ihre dummen Parolen loswerden wollen.

Sperren kann man sie aber auch nicht, sie sind ja meistens gerade noch so korrekt, dass man sie nicht kicken kann, aber man sollte einfach mehr Gegenwind produzieren, dass sie einfach die Lust verlieren sich hier aufzuhalten.

Es war mal echt ein schönes Forum, leider ist es mittlerweile eher nicht mehr so schön hier.
Lovecraft
Beiträge: 295
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Musik - / nicht unbedingt "Suizidmusik" ..

Beitrag von Lovecraft »

...erst jetzt ergibt die Botschaft in dem folgenden Lied einen wirklich greifbaren, tieferen Sinn für mich...das Album "Sitra Ahra", von dem es stammt, kam bereits im Jahre 2012 heraus, und bezog sich auf die alten Prophezeiungen im Zusammenhang mit der Maya-Zeitrechnung, nach dessen Zählsystem 2012 ein neues "Goßes Jahr" oder Äon ("long count") begann, welches große Umwälzungen der gesamten Weltgeschichte oder gar einen kompletten Neubeginn irgendeiner Art bringen sollte...dies wurde oftmals fälschlich als eine Art plötzlich eintretender (Natur?-) Katastrophe gedeutet - was uich schon damals für eine vorschnelle und nicht zutreffende Annahme hielt...

...erst jetzt fügt sich das Puzzle langsam zu einem Bild zusammen: eine zweite Inquisition wird die Menschheit heimsuchen - und danach wird es zu irgendeiner Art von Erneuerung kommen, nachdem die alten verkommenen Denk- und Machtstrukturen allesamt hinweggefegt wurden....

www.youtube.com/watch?v=7PwekCqHRgw

..und das bald erscheinende neue Therion-Album verspricht auch nicht übel zu werden: wieder werden dem "modernen Menschen" Wege aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit aufgezeigt -ohne dabei moralisierend oder schulmeisterhaft-belehrend zu wirken, wird das Wissen der Großen Alten erneut zum leuchten gebracht:

www.youtube.com/watch?v=ESR1Fe5XfpU
Antworten