Was wäre wenn . . .

Persönliche Hoffnungen, Wünsche und Lebensperspektiven

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Townes
Beiträge: 13
Registriert: Montag 7. September 2015, 10:55

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von Townes »

ich weiß nicht um wieviel gesünder ich wäre, würde diese menschenwelt ein wenig eine andere sein.
klingt vielleicht überheblich. ist aber eher bedauern, das ich es zugelassen habe, mir von dieser welt ihren stempel aufdrücken zu lassen. und über die jahre bin ich genau zu dem geworden was ich immer verachtete. das passiert vielen von uns, ich kann damit jedoch keinen frieden schließen.

also WAS WÄRE WENN...

...ich es schaffe meiner natur wieder näher zu kommen. und dafür zu kämpfen was mir wichtig ist. wäre ich dann ein etwas weniger hoffnungslos und schmerz erfüllt?
habe ich noch genug feuer in mir? oder hat sich schon zuviel sand angesammelt und es ist nur eine frage de zeit bis auch die letzte flamme erstickt.
Thanatos
Beiträge: 1580
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 10:48

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von Thanatos »

Townes hat geschrieben:...
also WAS WÄRE WENN...

...ich es schaffe meiner natur wieder näher zu kommen. und dafür zu kämpfen was mir wichtig ist. wäre ich dann ein etwas weniger hoffnungslos und schmerz erfüllt?
,,.
Was ist denn deine Natur? Bist du dir sicher, wer oder was du „von Natur“ bist? Und worin besteht die Abweichung im Vergleich zu deinem jetzigen Leben?
Ich denke, wenn du diese Fragen für dich beantworten kannst, wirst du vielleicht auch ahnen können, ob du „dann etwas weniger hoffnungslos und schmerzerfüllt“ wärst und ob sich der Kampf lohnt.
Es grüßt,
Thanatos
Girlxxx

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von Girlxxx »

Townes hat geschrieben: also WAS WÄRE WENN...
...ich es schaffe meiner natur wieder näher zu kommen. und dafür zu kämpfen was mir wichtig ist. wäre ich dann ein etwas weniger hoffnungslos und schmerz erfüllt?
habe ich noch genug feuer in mir? oder hat sich schon zuviel sand angesammelt und es ist nur eine frage de zeit bis auch die letzte flamme erstickt.
Deine Natur ist also zugleich das was dir (bewusst) wichtig ist? Und du weisst auch was dir wichtig ist? Wäre schon mal etwas.
Falls du durch Reflexion deine anderen Fragen nicht beantworten kannst, bleibt nur das Ausprobieren. Ob du genug Energie hast (ob die Flamme sich durch die Anstrengung nährt oder weiter erschöpft) , ob das Wichtige den Kraftaufwand rechtfertigt, ob das Wichtige nur in der Vorstellung als Ersehntes erstrebenswert erscheint...vielfach kann man aus früheren Erfahrungen Analogieschlüsse ziehen, ansonsten heisst es tatsächlich: wage es, zu verlieren hättest du allenfalls Illusionen (bezüglich der Werte oder ihrer Erreichbarkeit), oder aber du willst dir die Sehnsucht bewahren, das Imaginieren nicht aufs Spiel setzen, dass du (jederzeit oder zumindest theoretisch) auch ein anderer sein könntest: dass dein Ort des `Heils` nicht gänzlich zerstört wird (allerdings mit der Gefahr eines künftigen schmerzhaften Bereuens, es nie zu realisieren versucht zu haben).
glycerine
Beiträge: 930
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von glycerine »

ich wünschte ich wäre in der Lage Freundschaften zu haben, ich ecke überall an.
Rasiel
Beiträge: 1380
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:23

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von Rasiel »

glycerine hat geschrieben:ich wünschte ich wäre in der Lage Freundschaften zu haben, ich ecke überall an.
Vielleicht die falschen Leute, von denen gibt es genug.
Was bemängeln denn deiner Meinung nach die Menschen am meisten an dir ?
Weisst du, ein richtiger Freund/in reicht vollkommen, mehr bedarf es gar nicht.
Glaubst du wirklich das du allen egal bist.
Lebensmüde

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von Lebensmüde »

...
Zuletzt geändert von Lebensmüde am Sonntag 21. Februar 2016, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.
von Papen
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 23:01

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von von Papen »

-Freundschaften
-Beziehung

einfach "normal sein", was ich nie erreichen werde :(
Girlxxx

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von Girlxxx »

von Papen hat geschrieben: einfach "normal sein", was ich nie erreichen werde :(
Hab ich seit 35 abschreiben müssen (nicht nur wegen Psychopharmaka).
von Papen
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 23:01

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von von Papen »

Das ist sehr traurig Girlxxx. Ich frage mich, wieso dies alles so ist.

Einen Gott kann es nicht geben, es sei denn der ist ein Sadist.
Girlxxx

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von Girlxxx »

von Papen hat geschrieben:Einen Gott kann es nicht geben, es sei denn der ist ein Sadist.
Ich muss doch sehr bitten, das ist ja das reinste Plagiat. :twisted:

...wünsch dir eine gute Nacht!
von Papen
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 23:01

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von von Papen »

Jeder normale Mensch weiß das, dass diese Hypothese ein Schwein ist :wink:
glycerine
Beiträge: 930
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von glycerine »

Rasiel hat geschrieben:
glycerine hat geschrieben:ich wünschte ich wäre in der Lage Freundschaften zu haben, ich ecke überall an.
Vielleicht die falschen Leute, von denen gibt es genug.
Was bemängeln denn deiner Meinung nach die Menschen am meisten an dir ?
Weisst du, ein richtiger Freund/in reicht vollkommen, mehr bedarf es gar nicht.
Glaubst du wirklich das du allen egal bist.
Die meisten bemängeln entweder dass ich zu kritisch bin oder dass ich zu viel Psychoromane von mir gebe, ich musste aber auch schon Leute meiden die mich hinter meinem Rücken ausrichteteten und vorneherum so taten als wären sie meine besten Freunde, mit Psychoroman von mir geben meinten sie dass ich sie zutextete mit Seelenmüll, unschönen Kindheitserinnerungen und verrückten Gedanken, ich habe wahrscheinlich ein Nervenproblem und bin wohl manchmal bisschen zu direkt und spare leider nicht mit Kritik, ich kann meine Meinung im privaten zu wenig für mich behalten, ich stoße damit sehr oft den anderen vor den Kopf, ich kenne leider ein paar Menschen in meinem Bekanntenkreis die schon alt sind und sehr unbeliebt und einsam denen das auch nachgesagt wird. Ich hoffe ich kann mich zügeln, denn ich will nicht mein ganzes restliches Leben einsam sein, jemand sagte mal "Nur Narren und Kinder sprechen die Wahrheit ", das soll mein Motto werden
lunar-x7
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 11. März 2015, 22:54

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von lunar-x7 »

von Papen hat geschrieben:einfach "normal sein", was ich nie erreichen werde :(
Ich glaube "normal sein" gibt es gar nicht. Ist das nicht nur ein Klischee? Heile Welt und so? Hätte ich auch gern. Obwohl, nee, lieber nicht, man sollte vorsichtig sein, mit dem was man sich wünscht. Das ist wenn ich Pech habe, oberflächlich und völlig langweilige Sülze.

Ich habe auch meine Ecken und Kanten und bin nicht grad einfach. Das erwarte ich auch nicht von anderen. Die "normalen" kommen meistens eh nicht mit tiefergehenden Gesprächen klar und das Thema Tod ist eh pfui bäh und für die Klapse.
glycerine hat geschrieben:Die meisten bemängeln entweder dass ich zu kritisch bin oder dass ich zu viel Psychoromane von mir gebe, ich musste aber auch schon Leute meiden die mich hinter meinem Rücken ausrichteteten und vorneherum so taten als wären sie meine besten Freunde, mit Psychoroman von mir geben meinten sie dass ich sie zutextete mit Seelenmüll, unschönen Kindheitserinnerungen und verrückten Gedanken, ich habe wahrscheinlich ein Nervenproblem und bin wohl manchmal bisschen zu direkt und spare leider nicht mit Kritik, ich kann meine Meinung im privaten zu wenig für mich behalten, ich stoße damit sehr oft den anderen vor den Kopf, ich kenne leider ein paar Menschen in meinem Bekanntenkreis die schon alt sind und sehr unbeliebt und einsam denen das auch nachgesagt wird. Ich hoffe ich kann mich zügeln, denn ich will nicht mein ganzes restliches Leben einsam sein, jemand sagte mal "Nur Narren und Kinder sprechen die Wahrheit ", das soll mein Motto werden
Ich finde das sympathisch was du über dich schreibst. Verbieg dich nicht und finde (wenn es an der Zeit ist) die Menschen die zu dir passen und dich so annehmen wie du eben bist.
TraurigER
Beiträge: 147
Registriert: Samstag 27. März 2010, 12:12

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von TraurigER »

. . . ihr euch was wünschen könntet? Was würdet ihr euch wünschen, um wieder Lebensfreude zu haben?

Dass mich meine Freundin Anja am 23.10.93 nicht verlassen hätte. Seit 23 Jahren diese unbändige Trauer und der Wunsch zu sterben ohne den Mut dazu aufzubringen.
Wechsel
Beiträge: 85
Registriert: Montag 4. Juli 2016, 16:19

Re: Was wäre wenn . . .

Beitrag von Wechsel »

...ich wäre gerne körperlich so gesund wie früher...., um am Leben teilnehmen zu können...

Das soziale Umfeld ist bei mir in Ordung, Familie, Freunde alles gut, nur ich kann nicht. Mist.

Bei vielen ist es andersherum. :cry: Beides ist tragisch. Leider...
Antworten