DIGNITAS Deutschland Freitodbegleitung

Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum Thema Suizid; Berichte über gescheiterte Suizidversuche; suizidales Verhalten; Leben mit Suizidgedanken; Hilfestellungen

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Antworten
Limited Edition
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 2. Juni 2021, 16:15

DIGNITAS Deutschland Freitodbegleitung

Beitrag von Limited Edition »

Schalom,
habe mich nach längerem stillen Mitlesen zur Mitgliedschaft im Forum entschlossen.
Ich hoffe, dass ich mit meinem Beitrag nicht gegen Forenregeln verstoße.
Bin ein Mensch, der seit 17 Jahren mit der Diagnose: schizoaffektive Störung leben muss.
Jetzt nach 17 Jahren, etlichen Therapie und Medikamentenversuchen, die zu keiner - mir ausreichenden - Lebensqualität geführt haben, habe ich beschlossen mein Leben zu beenden.
Werde demnächst Mitglied bei DIGNITAS Deutschland eV und möchte dann dort um eine Freitodbegleitung bitten.
Falls die mir nicht gewährt wird, werde ich wohl leider auf eine der hier diskutierten Methoden zurückgreifen müssen.
Da ich, wie viele hier im Forum, Angst davor habe, dass ich dabei mit bleibenden Schäden überlebe, hoffe ich das mir eine Freitodbegleitung gewährt wird.

Wer von euch hat die gleiche oder ähnliche Diagnose und möchte deshalb sein Leben beenden?
Wer von euch hat das was ich vorhabe schon selbst versucht?

Möchte mich schon jetzt für jeden Beitrag (auch für etwaige Fragen) bedanken aber nehmt es mir nicht übel wenn ich nicht auf jeden Beitrag reagiere oder alle Fragen beantworte.
Das würde mich überfordern. Manchmal werde ich - weil ich schnell überfordert bin - auch einige Tage über einen Beitrag nachdenken müssen bevor ich auf diesen reagiere. Dafür entschuldige ich mich jetzt schon mal.

ani mahil lakhulm regaim tovime

Limited Edition
Antworten