Tavor und Ertrinken

Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum Thema Suizid; Berichte über gescheiterte Suizidversuche; suizidales Verhalten; Leben mit Suizidgedanken; Hilfestellungen

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Antworten
Gunner
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 8. Februar 2015, 19:21

Tavor und Ertrinken

Beitrag von Gunner »

Hallo an alle Mitlesenden.

50mg Tavor Expidet lutschen und sich so legen, dass man in ein Gewässer rutscht und ertrinkt ? Oder schreckt man dann vom kalten Wasser auf und ist wieder bei Bewusstsein ?

Ich möchte gerne ein paar Meinungen dazu hören, vor allem, wenn es definitiv sinnlos ist.

Danke und LG

Gunner
ToDieFor
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 12. November 2020, 00:11

Re: Tavor und Ertrinken

Beitrag von ToDieFor »

Hallo, mir kam heute zufällig ein sehr ähnlicher Gedanke. Sich in einen Zustand der Bewusstlosigkeit befördern und unmittelbar danach in einem Gewässer ertrinken - allerdings dafür wäre mir Tavor als Mittel der Wahl zu unsicher. Würde im Vorfeld versuchen, über dubiose Quellen Chloroform oder KO Tropfen zu beziehen.
Igel
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 22. Januar 2021, 20:36
Wohnort: Norddeutschland

Re: Tavor und Ertrinken

Beitrag von Igel »

Hallo,

würde das kalte Wasser nicht die Wirkung der Medis verzögern ?

Wie stellt man das an. Man hat alles intus, legt sich ins Wasser und wartet darauf, einzuschlafen.
So bald man eingenickt ist, Kopf unter Wasser geht, besteht schon die Gefahr das man wieder wach wird und hochschreckt, atmen möchte.
Der Schlaf müsste sehr schnell, extrem tief sein .



Gruß
Igel
Gunner
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 8. Februar 2015, 19:21

Re: Tavor und Ertrinken

Beitrag von Gunner »

Igel hat geschrieben: Donnerstag 29. April 2021, 11:17 Hallo,

würde das kalte Wasser nicht die Wirkung der Medis verzögern ?

Wie stellt man das an. Man hat alles intus, legt sich ins Wasser und wartet darauf, einzuschlafen.
So bald man eingenickt ist, Kopf unter Wasser geht, besteht schon die Gefahr das man wieder wach wird und hochschreckt, atmen möchte.
Der Schlaf müsste sehr schnell, extrem tief sein .



Gruß
Igel
Da hast du vollkommen Recht. Das hatte ich gar nicht bedacht. Warmes Wasser wäre sicherlich förderlicher. Danke.
Balduin
Beiträge: 631
Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 17:24
Wohnort: Deutschland

Re: Tavor und Ertrinken

Beitrag von Balduin »

Zusätzlich noch die Pulsadern an den Unterarmen aufschneiden und die Aktion optimieren? Ertrinken + verbluten?
Antworten