Aua - risiko...

Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum Thema Suizid; Berichte über gescheiterte Suizidversuche; suizidales Verhalten; Leben mit Suizidgedanken; Hilfestellungen

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Antworten
NeverEver
Beiträge: 26
Registriert: Sonntag 7. Juni 2020, 17:55
Wohnort: Süden der Schweiz

Aua - risiko...

Beitrag von NeverEver »

Hallo alle zusammen

Vor den Zug, mit Messer vor den Lastwagen, aua... das zieht immer auch andere, unschuldige mit. Birgt Gefahren in sich.

Ich stelle mit etwas vor, wie in einem Stillen Eck, im Wald oder in den Bergen irgendwo wo es niemand sieht... es kein Unfall mit beteiligten gibt.

Die beiden Halsschlagadern abdrücken bis das Hirn keinen Sauerstoff mehr bekommt und in Ohnmacht fällt.
Mit ein klein bisschen Technik kann man das ja automatisieren...

Seit herzlichst gegrüsst
marcel
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 8. Dezember 2018, 22:27

Re: Aua - risiko...

Beitrag von marcel »

NightNight.
LetzteAusfahrt
Beiträge: 124
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 01:08

Re: Aua - risiko...

Beitrag von LetzteAusfahrt »

Vergiss NightNight, ist viel zu unsicher.

Tourniquet
LetzteAusfahrt
Beiträge: 124
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 01:08

Re: Aua - risiko...

Beitrag von LetzteAusfahrt »

NeverEver hat geschrieben: Dienstag 1. September 2020, 17:53 Hallo alle zusammen

Vor den Zug, mit Messer vor den Lastwagen, aua... das zieht immer auch andere, unschuldige mit. Birgt Gefahren in sich.

Ich stelle mit etwas vor, wie in einem Stillen Eck, im Wald oder in den Bergen irgendwo wo es niemand sieht... es kein Unfall mit beteiligten gibt.

Die beiden Halsschlagadern abdrücken bis das Hirn keinen Sauerstoff mehr bekommt und in Ohnmacht fällt.
Mit ein klein bisschen Technik kann man das ja automatisieren...

Seit herzlichst gegrüsst
Ich hab mir zum Spass eine Strangulationsvorrichtung mit einer 12 V Seilwinde ausgearbeitet, mit kabelgebundener Fernsteuerung.

Im Wald auf weichem Moos liegen und mit den Schaltern spielen. So schön
Antworten