Medikamente

Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum Thema Suizid; Berichte über gescheiterte Suizidversuche; suizidales Verhalten; Leben mit Suizidgedanken; Hilfestellungen

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

MelC
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2019, 17:59
Wohnort: Ruhrgebiet

Medikamente

Beitrag von MelC »

Hallo ...
das Thema wurde sicher schon oft diskutiert.
Ich habe einige Tabletten zur Verfügung,
Venlafaxin 300mg (100 Stück), Alprazolam 0,5 (50Stück)
Venlafaxin 225mg (50 Stück), Tramadol 150mg (20 Stück), Citalopram 40mg (60 Stück)
Und diverse Mengen (10-20 jeweils) Antiepileptika.

Ich bin mir sicher das diese Kombination und Mengen ausreichend sind um ins jenseits befördert zu werden.
Meine Gedanken drehen sich momentan nur noch darum.

Ein früherer Versuch ist gescheitert...

Hat jemand ähnliche Gedanken momentan?
Lovecraft
Beiträge: 298
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Medikamente

Beitrag von Lovecraft »

...ich weiß zwar nicht, ob das Zeug, das du aufgelistet hast, überhaupt für diesen Zweck geeignet ist - doch wenn du mit denselben "Zutaten" bereits einen erfolglosen Versuch hinter dir hast, ist es sehr wahrscheinlich, daß ein weiterer nur zu einem ähnlich unbefriedigenden Ergebnis führen wird...

...ich würde also die Finger davon lassen - und mich stattdessen nach einer besseren, erfolgversprechenderen Methode umschauen...
Rasiel
Beiträge: 1380
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:23

Re: Medikamente

Beitrag von Rasiel »

MelC hat geschrieben: Dienstag 18. Februar 2020, 13:04 Hallo ...
das Thema wurde sicher schon oft diskutiert.
Ich habe einige Tabletten zur Verfügung,
Venlafaxin 300mg (100 Stück), Alprazolam 0,5 (50Stück)
Venlafaxin 225mg (50 Stück), Tramadol 150mg (20 Stück), Citalopram 40mg (60 Stück)
Und diverse Mengen (10-20 jeweils) Antiepileptika.

Ich bin mir sicher das diese Kombination und Mengen ausreichend sind um ins jenseits befördert zu werden.
Meine Gedanken drehen sich momentan nur noch darum.

Ein früherer Versuch ist gescheitert...

Hat jemand ähnliche Gedanken momentan?
Wenn es nicht klappt hast du gute Chancen einen Nierenschaden (Dialyse) Leberschaden oder ähnliches zurückzubehalten.
Ein früherer Versuch ist gescheitert, was sagt dir das es jetzt klappt.
Ich schätze du wirst alles erbrechen.
MelC
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2019, 17:59
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Medikamente

Beitrag von MelC »

Lovecraft hat geschrieben: Dienstag 18. Februar 2020, 18:07 ...ich weiß zwar nicht, ob das Zeug, das du aufgelistet hast, überhaupt für diesen Zweck geeignet ist - doch wenn du mit denselben "Zutaten" bereits einen erfolglosen Versuch hinter dir hast, ist es sehr wahrscheinlich, daß ein weiterer nur zu einem ähnlich unbefriedigenden Ergebnis führen wird...

...ich würde also die Finger davon lassen - und mich stattdessen nach einer besseren, erfolgversprechenderen Methode umschauen...
Nein damit hab ich es noch nicht probiert, weiß aber das venlafaxin sehr toxisch ist...
MelC
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2019, 17:59
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Medikamente

Beitrag von MelC »

Lovecraft hat geschrieben: Dienstag 18. Februar 2020, 18:07 ...ich weiß zwar nicht, ob das Zeug, das du aufgelistet hast, überhaupt für diesen Zweck geeignet ist - doch wenn du mit denselben "Zutaten" bereits einen erfolglosen Versuch hinter dir hast, ist es sehr wahrscheinlich, daß ein weiterer nur zu einem ähnlich unbefriedigenden Ergebnis führen wird...

...ich würde also die Finger davon lassen - und mich stattdessen nach einer besseren, erfolgversprechenderen Methode umschauen...
Nein damit hab ich es noch nicht probiert, weiß aber das venlafaxin sehr toxisch ist...
MelC
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2019, 17:59
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Medikamente

Beitrag von MelC »

Der gescheiterte Versuch war nicht mit Tabletten, denke das ist falsch rübergekommen.
Ich habe damals geschnitten ...
Lovecraft
Beiträge: 298
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Medikamente

Beitrag von Lovecraft »

MelC hat geschrieben: Dienstag 18. Februar 2020, 22:08 Der gescheiterte Versuch war nicht mit Tabletten, denke das ist falsch rübergekommen.
Ich habe damals geschnitten ...
...dann habe ich das in der tat falsch verstanden - aber wie dem auch sei - ganz gleich, ob durch schneiden oder mit den Tabletten - ist beides nicht der wahre Jakob - schlimmstenfalls fällst du davon nur ins Koma - und das wars dann vermutlich...ich würde nach Nembutal suchen - wobei ich selber mit der Suche, wie ich zugeben muß, allerdings bislang keinen Erfolg hatte...
MelC
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2019, 17:59
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Medikamente

Beitrag von MelC »

Lovecraft hat geschrieben: Mittwoch 19. Februar 2020, 09:18
MelC hat geschrieben: Dienstag 18. Februar 2020, 22:08 Der gescheiterte Versuch war nicht mit Tabletten, denke das ist falsch rübergekommen.
Ich habe damals geschnitten ...
...dann habe ich das in der tat falsch verstanden - aber wie dem auch sei - ganz gleich, ob durch schneiden oder mit den Tabletten - ist beides nicht der wahre Jakob - schlimmstenfalls fällst du davon nur ins Koma - und das wars dann vermutlich...ich würde nach Nembutal suchen - wobei ich selber mit der Suche, wie ich zugeben muß, allerdings bislang keinen Erfolg hatte...
Habe ich auch nach gesucht, nur unseriöse Seiten gefunden. Möchte auch nicht irgendeinen Dreck angedreht bekommen,bei dem ich Angst haben muss es zu nehmen.
Angst ...mein ständiger Begleiter.
Steht dein Entschluss noch fest?
Lovecraft
Beiträge: 298
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Medikamente

Beitrag von Lovecraft »

...aus genau demselben Grund habe ich das bislang auch nicht weiter verfolgt - weil man es bei seriösen Quellen nicht bekommt - und man die unseriösen besser meiden sollte, da man ihnen nicht vertrauen kann...
Ackermann
Beiträge: 54
Registriert: Montag 4. November 2019, 22:19

Re: Medikamente

Beitrag von Ackermann »

Einfachste Suizidmethode Plastikbeutel und Sedative in ausreichender Menge.
Benzos im Darknet relativ einfach zu bekommen...
endlosliebelos
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 31. Mai 2020, 06:48

Re: Medikamente

Beitrag von endlosliebelos »

Einfachste Suizidmethode Plastikbeutel und Sedative in ausreichender Menge.
Benzos im Darknet relativ einfach zu bekommen...
Hallo, heutzutage Benzos zu beschaffen ist nicht das Problem, doch was genau ist mit dem "Plastikbeutel" gemeint ?
Zölestine
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 10:31

Re: Medikamente

Beitrag von Zölestine »

Ackermann hat geschrieben: Sonntag 12. April 2020, 23:59 Einfachste Suizidmethode Plastikbeutel und Sedative in ausreichender Menge.
Benzos im Darknet relativ einfach zu bekommen...
Hallo,
kennst Du da eine seriöse Seite?
Grüßle
Ackermann
Beiträge: 54
Registriert: Montag 4. November 2019, 22:19

Re: Medikamente

Beitrag von Ackermann »

Zölestine hat geschrieben: Samstag 6. Juni 2020, 21:24
Ackermann hat geschrieben: Sonntag 12. April 2020, 23:59 Einfachste Suizidmethode Plastikbeutel und Sedative in ausreichender Menge.
Benzos im Darknet relativ einfach zu bekommen...
Hallo,
kennst Du da eine seriöse Seite?
Grüßle
Was meinst du mit seriöser Seite? Bitte p.n. senden.
Ackermann
Beiträge: 54
Registriert: Montag 4. November 2019, 22:19

Re: Medikamente

Beitrag von Ackermann »

endlosliebelos hat geschrieben: Sonntag 31. Mai 2020, 06:52
Einfachste Suizidmethode Plastikbeutel und Sedative in ausreichender Menge.
Benzos im Darknet relativ einfach zu bekommen...
Hallo, heutzutage Benzos zu beschaffen ist nicht das Problem, doch was genau ist mit dem "Plastikbeutel" gemeint ?
https://www.amazon.de/Selbstbestimmt-St ... oks&sr=1-4

Wobei ich selber die Anleitung nicht hinreichend finde.
Zölestine
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 10:31

Re: Medikamente

Beitrag von Zölestine »

/quote]

Was meinst du mit seriöser Seite? Bitte p.n. senden.
[/quote]

Ich meine, ob Du im Darknet eine Adresse hast
Antworten