Was kommt nach dem Tod?

Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum Thema Suizid; Berichte über gescheiterte Suizidversuche; suizidales Verhalten; Leben mit Suizidgedanken; Hilfestellungen

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Programmer
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 8. September 2018, 18:01

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Programmer »

danka hat geschrieben:Ich wollte ihm/ihr (Wechsel) damit sagen, dass das Leben sich nicht nur auf unsere Erde beschränkt und es für die Reinkarnation der Seelen bedeutungslos ist, ob unsere Erde verschwindet. Was das für das Gleichgewicht im Universum bedeuten würde kann ich allerdings auch nicht sagen.
??????

Was nachdem Tod kommt haben wir schon mal erlebt, nämlich vor unserer Geburt. Das wir uns an nichts erinnern können heißt das das selbe beim Tod geschieht, nur endlos. Nichts zum Fürchten. Ohne Sorgen.
Rasiel
Beiträge: 1380
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:23

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Rasiel »

Hallo Programmer

ab wann kannst du dich erinnern dass du lebst Mutterleib ?? 1-2 Jahre ?

Vielleicht kommt es darauf an, was man selber im Leben erlebt hat um daran zu glauben "da kommt noch was".
Lovecraft
Beiträge: 293
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Lovecraft »

Rasiel hat geschrieben:Hallo Programmer

ab wann kannst du dich erinnern dass du lebst Mutterleib ?? 1-2 Jahre ?

Vielleicht kommt es darauf an, was man selber im Leben erlebt hat um daran zu glauben "da kommt noch was".
Glaube versetzt Berge - und die Wahrheit allemal? klappt nur leider nicht...

Dein "Glaube" hat keinerlei Einfluß auf die äußere Wirklichkeit...dein sich-das- Leben-schönfärben ändert an den Tatsachen nichts...denn auch das ist nur ein "Glaube", Schall und Rauch, Illusionen, so fadenscheinig, sinnlos und vergänglich wie das Leben selbst...nach dem Tod kommt - ebenso wie vor der Geburt - ganz einfach: Nichts - weil es die einfachste und plausibelste von allen denkbaren Möglichkeiten ist, daß das Bewußtsein als biologische Hirnfunktion mit dem Tod des Körpers ebenso stirbt...natürlich hast du das Recht und die Freiheit, etwas anderes zu glauben...nur wird es dadurch leider nicht zur Wahrheit...
Verloren
Beiträge: 83
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 15:40

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Verloren »

Jetzt nimm uns doch nicht alle Illusionen ;). Natürlich ist das plausibelste Möglichkeit. Aber d.h. noch nicht das sie wahr ist. Und was das Bewusstsein genau ist bleibt rätselhaft. Oder kannst du mir erklären, ab wann ein Roboter ein Bewusstsein besitzt?
Rasiel
Beiträge: 1380
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:23

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Rasiel »

Nun wir werden es früher oder später erfahren.
Lovecraft
Beiträge: 293
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Lovecraft »

Rasiel hat geschrieben:Nun wir werden es früher oder später erfahren.
Wohl eher früher als später - zumindest was mich betrifft...wobei es da aber vermutlich nichts zu "erfahren" gibt...weil das buchstäbliche Nichts zu erfahren - nicht möglich ist...nun gibt es diese sogenannten "Nahtoderfahrungen", auf die du vermutlich anspielst, wenn man das als Erfahrung bezeichnen will - o.k. - nur handelt es sich dabei um nichts anderes als von Restaktivität des Hirns erschaffene Chimären und Trugbilder, die auch nur von kurzer Dauer sein dürften - danach wird auch dieser letzte Rest von "Welt", bzw. das zumeist recht verzerrte Abbild davon, welches ja allein in unserem Hirn entsteht, zerfallen - und dann senkt sich ewige Nacht über den Kurpark...

"Man hat gelebt, es war für nichts, denn eines Tages wird die Welt, die man in sich trug, die ganze Welt, untergehen: Für immer verschwindet der nächtliche Kurpark, in dem man den ersten zungenstreichelden Kuß bekam, fort die glänzende Premiere, bei der man schließlich allein, beifallumbraust vor den Vorhang trat..."

Jean Amery: "Hand an sich legen - Diskurs über den Freitod", S.52.

Wir leben alle auf der "Titanic" - doch lebt ein jeder für sich allein, auf seiner eigenen...
Zuletzt geändert von Lovecraft am Mittwoch 19. September 2018, 20:38, insgesamt 1-mal geändert.
Rasiel
Beiträge: 1380
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:23

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Rasiel »

Hey Lovecraft,


ich mach mir da ehrlich keinen Kopf mehr.
Hab ich längere Zeit gemacht, aber das bringt nichts, ist doch auch egal.
Was ich nicht glaube ist, das wenn jemand Suizid begeht auch noch bestraft wird, warum auch, schlimm genug das er das Leben nicht aus hielt/nicht aushalten konnte.
Lovecraft
Beiträge: 293
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Lovecraft »

Rasiel hat geschrieben:Hey Lovecraft,


ich mach mir da ehrlich keinen Kopf mehr.
Hab ich längere Zeit gemacht, aber das bringt nichts, ist doch auch egal.
Was ich nicht glaube ist, das wenn jemand Suizid begeht auch noch bestraft wird, warum auch, schlimm genug das er das Leben nicht aus hielt/nicht aushalten konnte.
...ich verstehe jetzt vermutlich, worauf du hinauswillst...daß es niemals eine wirklich hundertprozentige Gewißheit geben kann - und dem ist in der Tat so, aber: praktische Entscheidungen - also auch die, aus dem Leben auszusteigen - können nur rational begründet sein, wenn sie ausschließlich auf bekannten Fakten begründet sind, nicht aber auf unbekannten...denn ansonsten wäre es gar nicht möglich, überhaupt jemals eine Entscheidung zu treffen - weil die Möglichkeit des Irrtums, so gering sie auch sein mag, immer besteht...im Universum gibt es mit Sicherheit noch viele unbekannte Dinge, und wenn mich irgendein böser "Gott" - in der Art eines Trelane von Gothos - dafür bestrafen will - nun denn...doch der Gedanke führt in eine gänzlich absurde Richtung, weil Gott - so es ihn wider Erwarten doch gibt - meine Beweggründe entweder genau kennt und absolut nachvollziehen kann - oder aber ein völlig sadistisches Schwein ist, das unzählige von denkenden und fühlenden Kreaturen nur zu dem einen Zweck erschaffen hat, um sie unnötig leiden zu lassen...und für so ein "Ding" könnte man wirklich nur Verachtung übrig haben...

...auch zu dieser Sache gibt es in dem Amery-Buch eine sehr schöne Passage, über einen Physik-Professor, der von der grundsätzlichen Möglichkeit des Irrtums selbst bei den Naturgesetzen spricht, daß demnach prinzipiell jeder hier unsterblich sein könnte - und vom Feuer schon morgen Kälte anstatt Hitze ausgehen könnte....leider hab ich die Stelle in dem Buch im Moment nicht parat, doch behandelt sie genau dieses Problem...
glycerine
Beiträge: 906
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von glycerine »

Lovecraft hat geschrieben:
Rasiel hat geschrieben:Hallo Programmer

ab wann kannst du dich erinnern dass du lebst Mutterleib ?? 1-2 Jahre ?

Vielleicht kommt es darauf an, was man selber im Leben erlebt hat um daran zu glauben "da kommt noch was".
Glaube versetzt Berge - und die Wahrheit allemal? klappt nur leider nicht...

Dein "Glaube" hat keinerlei Einfluß auf die äußere Wirklichkeit...dein sich-das- Leben-schönfärben ändert an den Tatsachen nichts...denn auch das ist nur ein "Glaube", Schall und Rauch, Illusionen, so fadenscheinig, sinnlos und vergänglich wie das Leben selbst...nach dem Tod kommt - ebenso wie vor der Geburt - ganz einfach: Nichts - weil es die einfachste und plausibelste von allen denkbaren Möglichkeiten ist, daß das Bewußtsein als biologische Hirnfunktion mit dem Tod des Körpers ebenso stirbt...natürlich hast du das Recht und die Freiheit, etwas anderes zu glauben...nur wird es dadurch leider nicht zur Wahrheit...

Genau diese Art zu schreiben meine ich.
Und da werde ich schon wieder wütend, ich
glaube mein Leben ist echt zu langweilig
um glücklich zu sein.

Gesellschaftlicher Konsens, ich geb einen Dreck drauf,
die eine Wahrheit finde ich immer überheblich
Programmer
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 8. September 2018, 18:01

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Programmer »

Lovecraft hat geschrieben:
Rasiel hat geschrieben:Nun wir werden es früher oder später erfahren.
Wohl eher früher als später - zumindest was mich betrifft...wobei es da aber vermutlich nichts zu "erfahren" gibt...weil das buchstäbliche Nichts zu erfahren - nicht möglich ist...nun gibt es diese sogenannten "Nahtoderfahrungen", auf die du vermutlich anspielst, wenn man das als Erfahrung bezeichnen will - o.k. - nur handelt es sich dabei um nichts anderes als von Restaktivität des Hirns erschaffene Chimären und Trugbilder, die auch nur von kurzer Dauer sein dürften - danach wird auch dieser letzte Rest von "Welt", bzw. das zumeist recht verzerrte Abbild davon, welches ja allein in unserem Hirn entsteht, zerfallen - und dann senkt sich ewige Nacht über den Kurpark...

"Man hat gelebt, es war für nichts, denn eines Tages wird die Welt, die man in sich trug, die ganze Welt, untergehen: Für immer verschwindet der nächtliche Kurpark, in dem man den ersten zungenstreichelden Kuß bekam, fort die glänzende Premiere, bei der man schließlich allein, beifallumbraust vor den Vorhang trat..."

Jean Amery: "Hand an sich legen - Diskurs über den Freitod", S.52.

Wir leben alle auf der "Titanic" - doch lebt ein jeder für sich allein, auf seiner eigenen...
Genauer gesagt wird bei einer Nahtoderfahrung DMT, eine psychedelische Droge, ausgeschüttet, also erlebt jeder der eine Nahtoderfahrung macht einfach nur einen DMT „Trip“.
Rasiel hat geschrieben:Hallo Programmer

ab wann kannst du dich erinnern dass du lebst Mutterleib ?? 1-2 Jahre ?

Vielleicht kommt es darauf an, was man selber im Leben erlebt hat um daran zu glauben "da kommt noch was".
Ich meinte vor dem Mutterleib, als wir noch nicht existiert haben.
Und da ist nichts, da wird nichts sein, wenn du Tod bist kann dein Hirn einfach keine Nervensignale und Hormone ausschütten und somit wird man nichts erleben, wie ein ewiger Schlaf. Nichts zum Fürchten, eine Erlösung.
glycerine
Beiträge: 906
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von glycerine »

Der Tod ist vielleicht erst der Anfang.

Schade dass ihr immer alles besser wisst.

Ich glaube immer noch an die Unergründlichkeit.
Dissolved_Alice
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Dissolved_Alice »

Me too :D

By the Way...wenn sterben sich mit nem DMT Trip vergleichen lässt dann Holla die Waldfee ♡
glycerine
Beiträge: 906
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von glycerine »

Endlich jemand der auch so denkt.

Wir wissen es einfach nicht was noch kommt.
Dissolved_Alice
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Dissolved_Alice »

So schaut's aus!
Niemand weiß es...

Wir wissen mMn sowieso GAR NICHTS...wir kleinen banalen unwichtige Wesen, die so unfassbar DUMM sind...

Ich fühl mich manchmal wie ein Alien...und die Spezies Mensch...sry einfach nur kopfschüttel
Starless Aeon
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 29. September 2018, 15:08

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Starless Aeon »

Nach dem Tod werden all die Zillionen Lebewesen auf diesem Planeten weiterleben und ihnen werden unendlich viele weitere nachfolgen. Aus dieser Perspektive ist der individuelle Tod gar nicht der Rede wert, fällt nicht im geringsten ins Gewicht, ist ein Non Event. Aber von dieser Seite des Vorhangs aus sieht der Tod aus wie das Ende von ALLEM. Dies ist eine der heftigsten Paradoxien des Daseins.
Antworten