Was kommt nach dem Tod?

Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum Thema Suizid; Berichte über gescheiterte Suizidversuche; suizidales Verhalten; Leben mit Suizidgedanken; Hilfestellungen

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Dissolved_Alice
Beiträge: 173
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Dissolved_Alice »

glycerine hat geschrieben: Freitag 11. September 2020, 21:14 Nichts ist für mich unvorstellbar.
Dito

Ich würd das Nichts toll finden. Ich weiß auch gar nicht, warum die meisten Menschen diese Vorstellung so schrecklich finden.
Obwohl, doch, kanns mir denken, wir Menschen brauchen ja immer einen Sinn in allem und ausserdem spendet die Vorstellung an ein "Danach" auch vielen Trost wenn liebe Menschen (womöglich noch unerwartet) sterben.

Ich halte alles für möglich...ich fänds lustig, wenn danach iwas ganz bizarres kommt, iwas was wir uns in unserem begrenzten Menschsein überhaupt nicht in der Lage sind, vorzustellen 🙃🤖🍃🔭🔬
Angel
Beiträge: 64
Registriert: Freitag 1. Januar 2021, 20:15
Wohnort: Norddeutschland

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Angel »

Ich finde die NTE sehr interessant. Ich hatte auch eine.
Ich glaube nicht, dass es ein Fehler bzw. Trick des Gehirns ist.
Es ist völlig unlogisch warum die meisten die eine NTE hatten, ähnliche Erfahrungen hatten. Das mit dem Licht okay, kann ja noch verstehen, dass das Gehirn iwas produziert. Auch das Lösen vom Körper und schweben.
Man hat ja auch durch sensit. Deprivation so einiges bewiesen, dass unser Gehirn sich austricksen lässt.
Man sagt ja auch, dass bestimmte Hormone produziert werden wenn man sich im Strafprozess befindet.
Aber warum sollen alle Kandidaten ihr Leben in Bildern sehen? Ich sehe keine logische Erklärung dafür.
Dann gibt es ja noch den Begriff " terminal lucidity
, was ich sehr spannend finde. Dafür hat die Wissenschaft überhaupt keine rationale Erklärung.
Desweiteren hat ein Wissenschaftler( weiß nicht mehr den Namen) ja auch eine interessante Frage gestellt.
Er sagte wenn Menschen kurz vor dem Tod diese NTE machen und u.a Verstorbene treffen, wofür, wenn danach nichts kommt?
Das Licht und die Leichtigkeit wären ja ausreichend. Damit man quasi den Tod nicht fürchtet.
Er sagte irgendjemand muss ja uns den Menschen diese " Software bzw. Programm installiert haben. So nannte er es. Andernfalls müssten die NTE bei jedem sehr individuell ausfallen. Die NTE kann ja keiner von euch abstreiten. sind es Halluzinationen?, und fast alle sehen haben ähnliche Halluzinationen...das ist für mich noch weniger nachvollziehbar.
Wie gesagt ich hatte eine NTE. und ich hatte auch im Leben Halluzinationen, nachdem ich 3 Tage feierte ohne Schlaf und reichlich Alkohol. Und das war nicht das gleiche. Also ich will hier niemanden überzeugen.
Mir erschließt sich nur der Sinn nicht, dass das Gehirn das Programm abspult ohne einen Zweck.
Aber eigentlich will ich nicht unbedingt ein Leben nach dem Tod. Dennoch glaube ich daran wegen meiner NTE Erfahrung.
Angel
Beiträge: 64
Registriert: Freitag 1. Januar 2021, 20:15
Wohnort: Norddeutschland

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Angel »

* Sterbeprosess nicht Strafprozess
Scotti
Beiträge: 587
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2010, 10:34

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Scotti »

@Angel, auch ich bin der Meinung, dass der Tod niemals das Ende, sondern ein willkommener Anfang ist.
Ich habe einige Bücher, Berichte und Studien dazu gelesen und auch Experimente, die z.B. in Holland während einer OP gemacht wurden, wo die Patienten bei Herzstillstand während der OP z.B. genau schildern konnten, dass auf der OP Lampe hinten, was sie vorher unmöglich sehen konnten, ein Kreuz und eine Zahl war oder sie z.B. genau schildern konnten, was auf dem Flur passiert ist, während der Körper auf dem Tisch lag.

Von daher halte ich NTE und ein Leben nach dem Tod, egal ob sphärisch oder Reinkarnation für absolut realistisch und ja, auch zum Teil bewiesen.
Ganz werden wir, naturgemäß, dieses Feld nie beweisen können, aber allein über 6000 durch Stephenson bewiesene Fälle von Reinkarnation sprechen doch eine deutliche Sprache.
Lovecraft
Beiträge: 298
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Lovecraft »

...nur wissen wir letzten Endes nicht, was kommt...was vielleicht durchaus auch seine Vorteile haben kann...nur, wenn es ein künftiges Leben in der womöglich ferneren Zukunft sein wird, können wir nicht wissen, ob das, was uns dort erwartet nicht vielleicht noch schlimmer ist als die Gegenwart...o.k., ich wäre schon durchaus neugierig darauf zu erfahren, wie es z.B. im 31. Jahrhundert aussehen wird, sicher wird es die Welt, so wie wir sie kennen, bis dahin nicht mehr geben, doch eines sollte man bedenken: von allen Utopien der Vergangenheit, haben sich bis heute nur die negativen als diejenigen herausgestellt, die der Wahrheit am nächsten kommen: das echte Jahr 2001 hatte recht wenig mit Stanley Kubricks großartiger Vision zu tun, keine Tycho-Basis, keine "Discovery", kein HAL 9000 -und was am bedauerlichsten ist: kein Monolith. der uns den Weg zu Gott oder etwas ähnlichem hätte weisen können...Orwell hat mit seinem "1984" noch am richtigsten gelegen: denn in so einer Welt leben wir heute, einer Welt der totalen Kontrolle unserer Handlungen und unserer Gedanken, einer Welt ohne Menschlichkeit und ohne persönliche Freiheit, etc...

...nimmt man diese Erkenntnis als Ausgangspunkt, um daraus zu schließen, wie es in 100, oder gar in 1000 Jahren sein wird, dann verspricht das auf jeden Fall nichts gutes...es wird vermutlich kein "StarTrek" oder dergleichen sein, sondern eher so etwas wie "Matrix", könnte ich mir zumindest vorstellen
Angel
Beiträge: 64
Registriert: Freitag 1. Januar 2021, 20:15
Wohnort: Norddeutschland

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Angel »

Ja genau Scotti. Das sind auch Beweise für die Existenz einer Seele oder sowas. Denn ist unmöglich zu wissen, was z.B oben auf dem Schrank sich befindet , wenn man klinisch tot ist.
Ja aus diesem Grund habe ich mich noch nicht aufgegeben. Sondern versuche gesund zu werden und hoffe auf Göttliche Unterstützung.
Ich meine es gibt ja auch Menschen, die plötzlich vom Krebs geheilt werden etc.
Scotti
Beiträge: 587
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2010, 10:34

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Scotti »

@Lovecraft, leider hast du Recht. Auch die Vision von Marty McFly und Doc Brown aus 2015 wurde nur zum Teil wahr, was ich sehr schade finde. :D
Generell sind sich die Studien und Berichte einig, dass bei einem Suizid die Inkarnation deutlich schneller (zwischen 10 Monaten und 30 Jahren je nach Region) stattfindet, aber auch der Zeitraum wäre natürlich mega spannend, ob wir es auf diesem Planeten geschafft haben, die Probleme in den Griff zu kriegen oder ob die unzulässiges Wort noch mehr kocht... :evil:
Ich finde dieses Thema wirklich extrem spannend, vor allem weil es ja nicht nur die Erde, sondern 1000de, wenn nicht 100.000de Planeten gibt, auf denen unsere Seelen inkarnieren können. Dazu gibt es echt super Bücher von Stephenson und auch Michael Newton, die einem einen Einblick in diese Welt bieten können.

@Angel natürlich gibt es das und jeder Tag, den wir schaffen und den wir leben, gibt uns die Chance eine neue Sichtweise auf alles zu bekommen und auch einen neuen Weg zu finden, der uns ein weiterleben ermöglicht und sinnvoll erscheinen lässt.
Für mich gilt, dass ich so lange weiter versuche, die Probleme und Sorgen zu bearbeiten und zu lösen, bis ich wirklich merke es geht gar nicht mehr und es wird für mich alternativlos. Erst dann wäre ich bereit zu gehen.
Angel
Beiträge: 64
Registriert: Freitag 1. Januar 2021, 20:15
Wohnort: Norddeutschland

Re: Was kommt nach dem Tod?

Beitrag von Angel »

Das sehe ich auch so Scotti...

Und wenn es eine Seele gibt, gibt es Leben nach dem Tod. Und wenn es das alles gibt, dann muss jmd auch geben der uns beovachtet und evtl eingreift und hilft.

Deswegen darf man auf gar keinen Fall zu schnell aufgeben.

Die Hoffnung stirbt zuletzt;)
Antworten