Was hält euch vom Suizid zurück?

Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum Thema Suizid; Berichte über gescheiterte Suizidversuche; suizidales Verhalten; Leben mit Suizidgedanken; Hilfestellungen

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Naznik
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 10. September 2016, 23:46

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von Naznik »

Hmmm.... Was hält mich zurück...
Ich habe noch ein paar Dinge zu regeln denke ich.
nonexistence
Beiträge: 8
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 19:11
Wohnort: Österreich IB

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von nonexistence »

Also was hält mich vom unzulässiges Wort ab?
Kurz: Familie, Freundin und meine Katze.

Ich möchte nicht das meine Familie oder Freundin nach meinen Tod in unendlicher Trauer versinken aber manchmal ist der Wunsch zu sterben stärker. Aber vorallem wenn ich mir vorstelle das meine Katze abends wartet das ich nachhause komme oder an meine Zimmertür "klopft" und ich aber nie wieder komme bringt mich dazu zu weinen. Mein Katze ist auch schon etwa 16 Jahre, soweit noch fit aber er wird auch nicht mehr ewig haben (weine gerade während ich das schreibe so sehr) und am liebsten würde ich gleichzeitig mit ihm gehen. Ich hab meinen Kater seit ich ein kleines Kind war und er war immer bei mir. Ich glaube Katzen bzw Haustiere bekommen in Österreich sogar Pentobarbital/NaP/Nembutal oder zumindest andere Barbiturate oder?
Vielleicht hält mich auch nur die Verfügbarkeit von Pentobarbital mich davon ab. Hab mir über das Darknet zwar schon jede erdenkliche exotische Drogen besorgt aber Pentobarbital ist selbst dort selten. Aber bin mir sicher wenn ich genügend Zeit investiere komme ich zu meinem Pentobarbital. Das ist auch das so einzig wirkliche Mittel zum Freitod. Will mich auf keinen Fall Erhängen oder so wo dann jemand aus der Familie mich findet und einen Schock bekommt (noch mehr als er ohnehin schon da ist).

Ein Teil davon ist in meinen Thread über meine Geschichte zu finden: http://forum.dignitas.ch/viewtopic.php?f=4&t=7631

Grüße
nonex.
Thorsten3210
Beiträge: 1140
Registriert: Dienstag 29. September 2009, 17:27
Wohnort: Niedersachsen

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von Thorsten3210 »

Stimmt schon, das Zeug ist schwer zu beschaffen, und im Darknet oder normal im Internet kann man auch auf Fälschungen reinfallen. Vermutlich wird man es persönlich in Mexico oder Thailand besorgen müssen (Tierarztbedarf). Erstaunlich, dass Du ganz normal 8 h arbeiten kannst, Respekt. Zuhause würde ich mich auch auf keinen Fall umbringen wollen, mich soll auf jeden Fall ein Fremder finden. Also vielleicht Auto im Wald, oder Hotelzimmer, abhänging von der gewählten Methode.
Nanu
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2014, 16:10
Wohnort: Austria

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von Nanu »

nonexistence hat geschrieben:
Ich glaube Katzen bzw Haustiere bekommen in Österreich sogar Pentobarbital/NaP/Nembutal oder zumindest andere Barbiturate oder?
Stimmt. Meine Tiere wurden so eingeschläfert.
Zuerst ein Narkosemittel in den Muskel und danach ein Barbiturat iv.
Ich glaube, das Herz blieb stehen bevor die gesamte Menge drin war. Jedenfalls ging es rasend schnell und laut TA der schönste Tod überhaupt ("ein sanftes hinüberschlafen").

Manche TÄ verwenden aber auch T61.
Lu-Na
Beiträge: 42
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2014, 14:15
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von Lu-Na »

In erster Linie hält mich mein Kater zurück, den ich unmöglich alleine zurücklassen bzw. in ein Tierheim abschieben kann. Er wird nächstes Jahr 14 und ist seit einiger Zeit chronisch krank. Schon allein das ist ein Teufelskreis. Zum einen ist da die Angst, dass er bald sterben könnte. Zum anderen die große Sorge, dass ich noch Jahre hier festsitze.

Die Wahl der richtigen Methode hat bei mir auch schon mehrfach gewechselt. Im Moment steht das atypische Erhängen ganz oben auf meiner Liste. CO hab ich komplett verworfen, weil mir die Gefahr zu groß ist, dass Nachbarn zu Schaden kommen. Springen, was ich mir trotz Höhenangst sogar vorstellen könnte, sofern nicht nur das Bauwerk, sondern auch der Alkoholpegel hoch genug wäre, scheitert wiederum daran, dass es nicht gerade einfach ist, eine geeignete Plattform für den Freiflug ins Jenseits zu finden. An verschreibungspflichtige Medikamente komm ich nicht ran. Und der blöde Selbsterhaltungstrieb macht mir auch Angst. Viele Hindernisse versperren mir noch den Weg. Stattdessen hangle ich mich weiter von einem Tag zum anderen und komm mir vor wie ein Zombie: Innerlich tot, nur die Hülle wandelt noch umher, auf der verzweifelten Suche nach dem Notausgang. Keine Ahnung, wie, wo und wann mein Abgang letztendlich stattfinden wird.
Tornado

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von Tornado »

Nur noch die bevorstehende Operation mit der kleinen Hoffnung, die chronischen Schmerzen zu lindern oder ganz loszuwerden. Sollte sich nach dieser Operation, über die ich am 1.Nov mehr erfahren werde, bzgl. den Schmerzen nichts ändern, sehe ich keinen Sinn mehr weiter zu existieren, leben kann man dem schon lange nicht mehr sagen.
Tornado

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von Tornado »

Danke dir, werde ich machen. Ich hoffe die Op findet noch dieses Jahr statt damit ich endlich Klarheit habe.
coldtime

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von coldtime »

Nichts mehr. :twisted:

Nur noch den kläglichen Rest Mut zusammenkratzen. Nur noch ein aller letztes mal den Willen aufbringen es zu beenden. In meinem Leben schaffte ich beides zu selten. Mut und den Willen zu Leben. Ich war hier von Anfang an falsch. Nicht meine Welt..
Jeff1979
Beiträge: 44
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 14:35

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von Jeff1979 »

Die Furcht dass durch die Grillmethode nur Hirnschäden entstehen und ich überlebe .

LG
Dani1972
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 14. März 2020, 18:15

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von Dani1972 »

...
Zuletzt geändert von Dani1972 am Sonntag 20. September 2020, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.
Dani1972
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 14. März 2020, 18:15

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von Dani1972 »

...
Zuletzt geändert von Dani1972 am Sonntag 20. September 2020, 09:25, insgesamt 2-mal geändert.
Jeff1979
Beiträge: 44
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 14:35

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von Jeff1979 »

Die Erde 🌍 ist die Hölle und es gibt nur 1 Hölle , also keine Angst .
LetzteAusfahrt
Beiträge: 124
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 01:08

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von LetzteAusfahrt »

Nichts, ich muss nur noch ein paar Dinge Regeln und ein Versprechen einhalten. Danach kann ich endlich abreisen.
Miu
Beiträge: 149
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von Miu »

Ein letztes Stückchen Hoffnung, das ab und zu aufkeimt.
Dissolved_Alice
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Was hält euch vom Suizid zurück?

Beitrag von Dissolved_Alice »

Miu hat geschrieben: Mittwoch 6. Mai 2020, 04:43 Ein letztes Stückchen Hoffnung, das ab und zu aufkeimt.
Ja. Leider 😖
Antworten