erhängen

Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum Thema Suizid; Berichte über gescheiterte Suizidversuche; suizidales Verhalten; Leben mit Suizidgedanken; Hilfestellungen

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

enough
Beiträge: 481
Registriert: Sonntag 7. November 2021, 00:15

Re: erhängen

Beitrag von enough »

das würde mich auch interressieren...🤔😉
Scotti
Beiträge: 700
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2010, 10:34

Re: erhängen

Beitrag von Scotti »

Nddnsnd7273 hat geschrieben: Freitag 3. Juni 2022, 10:48 Wie kann man das denn üben
In dem man sich mit der Materie beschäftigt und die Gegenstände, die dafür nötig sind schon mal anlegt, schaut, brauche ich ein Polster darunter oder ist der Riemen zu breit usw.
Damit endgültig klar ist, worum es hier in dem Beitrag von mir geht: Ich spreche von der Carotis-Methode! :?
Ich rede hier nicht vom klassischen Erhängen, noch mal.. da ist ein "Üben" natürlich fatal :mrgreen:
Zuletzt geändert von Scotti am Montag 6. Juni 2022, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.
Nddnsnd7273
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 31. Mai 2022, 20:16

Re: erhängen

Beitrag von Nddnsnd7273 »

Okay
Fragesteller
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 12. Juli 2022, 17:01

Re: erhängen

Beitrag von Fragesteller »

Scotti hat geschrieben: Samstag 22. Januar 2022, 13:51 Ich kann das Tourniquet vom großen A nur empfehlen. Stabil, wirkt sicher, sitzt gut und mit ein klein wenig Übung ist es auch schnell angelegt und man kann ohne Weiteres von einem sicheren Verlauf ausgehen.
Wie kommst du zu der Annahme? Wer ist das große A?
Scotti
Beiträge: 700
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2010, 10:34

Re: erhängen

Beitrag von Scotti »

Fragesteller hat geschrieben: Montag 18. Juli 2022, 13:35
Scotti hat geschrieben: Samstag 22. Januar 2022, 13:51 Ich kann das Tourniquet vom großen A nur empfehlen. Stabil, wirkt sicher, sitzt gut und mit ein klein wenig Übung ist es auch schnell angelegt und man kann ohne Weiteres von einem sicheren Verlauf ausgehen.
Wie kommst du zu der Annahme? Wer ist das große A?
Der Weltgrößte Versandhändler, ich nenne keine direkten Firmennamen :wink:
Aufgrund der Untersuchungen von Docker, Düber u.a. kann man heute von einer sicheren und zuverlässigen Methode ausgehen. Falls du dich für diese Methode interessierst, empfehle ich dir die entsprechenden Bücher einmal zu lesen und dich mit dem Thema auseinanderzusetzen.
Leron
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 4. Juni 2022, 18:02

Re: erhängen

Beitrag von Leron »

Eigentlich kann man sobald man hängt nicht mehr viel tun habe mal gehört das Menschen den Knoten hinter dem linken Ohr positionieren und er dann aber während des hängens nach vorne zum kinnrutscht
Scotti
Beiträge: 700
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2010, 10:34

Re: erhängen

Beitrag von Scotti »

Leron hat geschrieben: Sonntag 14. August 2022, 07:38 Eigentlich kann man sobald man hängt nicht mehr viel tun habe mal gehört das Menschen den Knoten hinter dem linken Ohr positionieren und er dann aber während des hängens nach vorne zum kinnrutscht
Sobald du wirklich "Hängst" hast du, in der Tat, keine Möglichkeit mehr, den Prozess aufzuhalten. Ausnahme: du erhängst dich z.B. an einer Türklinke o.ä., so dass deine Füße noch den Boden berühren. Da hast du noch kurz die Möglichkeit, den Prozess zu stoppen.
Leron
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 4. Juni 2022, 18:02

Re: erhängen

Beitrag von Leron »

Ich habe es ausprobiert ohne den Stuhl Weg zu treten man fängt richtig an zu schwitzen und bekommt warum auch immer eine starke Erektion irgendwie hat man das Gefühl dass der ganze Körper erregt ist so wie bei sexueller Handlungen, sehr komisch😨

Habe einen 4 cm dicken Stück benutzt mit einem henkersknoten ich habe ihn zwar leicht hinter dem Ohr gesetzt dieser rutscht dann aber Richtung hin und meist auch drückt er auf den Kehlkopf

Hast du Ahnung davon wie lange der ganze Prozess dauert? Mit der Tod durch Sauerstoffmangel ein oder durch Ersticken?

Sollte man zum Fesseln der Hände an Füße besser Handschellen nehmen um zu verhindern dass sie sich lösen?

Dann hat mir jemand erzählt dass es vom Gewicht abhängt wie lange der Kampf dauert? Also ich wiege 63 Kilo
Scotti
Beiträge: 700
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2010, 10:34

Re: erhängen

Beitrag von Scotti »

Leron, wow, das sind wirklich gute Fragen! Puh, also was ich dir safe sagen kann ist, dass die Strangulation nach ca 2-5 Minuten zum Tod führt. Bewusstlosigkeit sollte nach 30 Sekunden bis einer Minute eintreten, so dass du vom Rest wohl nicht so viel mitbekommst.

Die Erektion ist übrigens völlig normal, daher wird diese Praktik auch gern von SM-Freunden benutzt und falls nicht richtig angewandt, nun ja.. da wartet dann die geistige Welt auf dich und es war ein Schritt zu weit. :mrgreen:

Interessanterweise sollen doch recht viele Menschen durch Unfälle zu Tode kommen bei diesen "Spielen".
BTW eine kurze Warnung, wenn auch wahrscheinlich überflüssig: Bei jeder Strangulation kommt es im Gehirn zu einem Sauerstoffmangel durch den Hirnzellen sterben. Macht man solche "Übungen" zu oft, führt dies leider zu einer dauerhaften Schädigung des Gehirns, was zu Demenz, ggf. anderen neurologischen Ausfällen führen könnte.
Leron
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 4. Juni 2022, 18:02

Re: erhängen

Beitrag von Leron »

Ist strangulieren ein Erstickungstod?
Rawsens
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 4. September 2022, 12:19

Re: erhängen

Beitrag von Rawsens »

Nein...Halsschlagader abklemmen.
Antworten