Suizident rast mit hohem Tempo in Autobahntankstelle

Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum Thema Suizid; Berichte über gescheiterte Suizidversuche; suizidales Verhalten; Leben mit Suizidgedanken; Hilfestellungen

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Antworten
Balduin
Beiträge: 638
Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 17:24
Wohnort: Deutschland

Suizident rast mit hohem Tempo in Autobahntankstelle

Beitrag von Balduin »

https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/r ... telle.html
https://www.mittelhessen.de/lokales/rhe ... t_24272881

Das ist ja schon krass. Dieser Mann mag das Recht haben, seinem Leben ein Ende zu setzen. Aber er darf doch niemals so handeln, dass er - wie man annehmen muss - ein Großfeuer auslöst, eine Explosion, und nur durch Glück nicht viele andere Menschen in den Tod reißt!
FalschVerkabelt
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 10. Dezember 2021, 18:53
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Suizident rast mit hohem Tempo in Autobahntankstelle

Beitrag von FalschVerkabelt »

Darf ein Pilot 150 Menschen mit in den Tod nehmen? Wohl kaum und trotzdem hat er es getan.
Er wollte Sterben und das mit einem großen Knall. Ist ihm wohl mehr als gelungen.
Er hat mit seinem Tod einen festen Platz in unserer Geschichte gefunden.
„Mutige“ Suzidale nehmen auf nichts und niemanden Rücksicht um einen Eintrag bei Wikipedia oder sonst wo zu bekommen.
enough
Beiträge: 108
Registriert: Sonntag 7. November 2021, 00:15

Re: Suizident rast mit hohem Tempo in Autobahntankstelle

Beitrag von enough »

Hallo,

"schön" finde ich sowas auch absolut nicht und ich find es schlimm, wenn man unschuldige Menschen da mit reinzieht...verstehen kann ich denjenigen aber und oft ist es auch eine Kurzschlusshandlung. (ich will das trotzdem nicht schönreden)
Balduin
Beiträge: 638
Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 17:24
Wohnort: Deutschland

Re: Suizident rast mit hohem Tempo in Autobahntankstelle

Beitrag von Balduin »

Der Begriff "mutig" ist an dieser Stelle delikat. Die persönliche Geltungssucht des Suizidenten ebenso.

Selbsttötung okay, aber andere bewusst gefährden, verletzen oder töten - das mag ich nicht akzeptieren.

Als eine Frau vor vielen Jahren mitten in Düsseldorf vom Dach eines Kaufhauses sprang, eine schwangere Fußgängerin versehentlich mit ihrem Sturz erschlug und, soweit ich mich erinnere, überlebte, da fand ich diese Aktion sehr bitter.
Balduin
Beiträge: 638
Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 17:24
Wohnort: Deutschland

Re: Suizident rast mit hohem Tempo in Autobahntankstelle

Beitrag von Balduin »

Das geht in dieselbe Richtung. https://www.lahrer-zeitung.de/inhalt.to ... ac3d4.html

Sehr hoher Sachschaden. Wer bezahlt den eigentlich, wenn sich der Unfall mit Vorsatz des Unfallfahrers ereignete?
Miu
Beiträge: 265
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Suizident rast mit hohem Tempo in Autobahntankstelle

Beitrag von Miu »

Das geht dann eher in Richtung erweiterter Suizid, denke ich. Oft sind das Menschen mit narzisstischer Komponente. Denen reicht der eigene Tod nicht. Die wollen abrechnen.
lou
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2021, 18:39

erweiteter Suizid

Beitrag von lou »

Ja, ich verstehe Menschen die nicht mehr wollen, nicht mehr können....ich gehöre auch dazu.
ABER ich verstehe es nicht, wenn Menschen dabei andere in Gefahr bringen, zu "Mördern" machen - oder noch schlimmer. - Wie vor ein paar Tagen in Österreich:
https://www.nachrichten.at/panorama/chr ... 58,3540826

Lg. Lou
enough
Beiträge: 108
Registriert: Sonntag 7. November 2021, 00:15

Re: Suizident rast mit hohem Tempo in Autobahntankstelle

Beitrag von enough »

ja sowas ist schlimm, der Vater wollte die tochter eventuell nicht alleine zurücklassen? man hört sowas immer wieder... das Leben des kindes wäre so oder so zerstört... ich beführworte die Tat keineswegs und das Kind tut mir unendlich leid, viel schlimmer ist, dass es immer wieder soweit kommen muss in dieser kalten, komischen Welt... :|

viele grüße
Balduin
Beiträge: 638
Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 17:24
Wohnort: Deutschland

Re: Suizident rast mit hohem Tempo in Autobahntankstelle

Beitrag von Balduin »

Ein weiterer Fall dieser Art. Ein Unbeteiligter wurde zudem von Trümmerteilen erschlagen.

https://www.focus.de/panorama/welt/auf- ... 10543.html
Hurlinger
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 19:41

Re: Suizident rast mit hohem Tempo in Autobahntankstelle

Beitrag von Hurlinger »

Ich hoffe nicht, dass das jetzt immer mehr Schule macht.
Aber das passt zu einer Gesellschaft, in der Menschen andere Menschen einfach mal so vor eine U-Bahn schubsen, oder im Vorbeigehen mal eben mit einem Stilett in den Rücken stechen obwohl sie sich sonst noch nie begegnet sind, nur aus "Ich hab da jetzt Lust zu?"
Dieses Recht hat niemand in meinen Augen.
Wenn ich sowas lese hab ich noch mehr den Wunsch das alles nicht mehr hören und sehen zu müssen.
Gruß
Hurlinger
Hurlinger
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 19:41

Re: Suizident rast mit hohem Tempo in Autobahntankstelle

Beitrag von Hurlinger »

Hurlinger hat geschrieben: Donnerstag 20. Januar 2022, 10:24 .......
Aber das passt zu einer Gesellschaft, in der Menschen andere Menschen einfach mal so vor eine U-Bahn schubsen, oder im Vorbeigehen mal eben mit einem Stilett in den Rücken stechen obwohl sie sich sonst noch nie begegnet sind, nur aus "Ich hab da jetzt Lust zu?"
Dieses Recht hat niemand in meinen Augen.
.......
Gruß
Hurlinger
Sorry, das ist in meiner ersten Rage entstanden. Das ist natürlich völlig falsch, da solche Menschen ja nur anderen etwas zu Leide tun wollen und nicht unbedingt sich selbst.
Antworten