Sprung vom 7. Stock auf Rasen ?

Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum Thema Suizid; Berichte über gescheiterte Suizidversuche; suizidales Verhalten; Leben mit Suizidgedanken; Hilfestellungen

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Antworten
DeadBoy
Beiträge: 120
Registriert: Sonntag 10. Oktober 2010, 18:26

Sprung vom 7. Stock auf Rasen ?

Beitrag von DeadBoy »

Ich wohne in diesem Haus schon 6 monate.
im 7. Stock mit balkon.

Heute war ich das erste mal ganz oben im 11. Stock.
Nix offen nirgends kommt man aufs dach.

Wenn ich nun von meinem Balkon Springe müsste ich doch mit dem kopf zuerst aufkommen damit das genick bricht oder ?
Aber ich hab noch nie so flugübungen gemacht. Wer weiss schaff ich es mit dem kopf aufzukommen.

Oder was meint ihr. Kann ich da aufkommen wie ich will ? das ganze auf rasen ?

lg
Deadboy

LetzteAusfahrt
Beiträge: 116
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 01:08

Re: Sprung vom 7. Stock auf Rasen ?

Beitrag von LetzteAusfahrt »

Die allgemeine "Lehrmeinung" sagt, dass Du schon mit 80-100 m Fallhöhe rechnen solltest, um eine hohe ? für einen Erfolg zu haben.

Natürlich ist schon ein Fall aus wenigen Meter Höhe auf den Kopf meist tödlich, aber es ist gar nicht so einfach, das zu realisieren, wenn man nicht Turmspringen als Hobby hat.

Aus dem 7 Stock auf Rasen ist sehr, sehr gefährlich, wenn Du nicht mit dem Kopf zuerst aufschlägst. Die Möglichkeit zu überleben besteht ganz klar, was ein klares Nein für diesen Gedanken ist.

Was spricht dagegen, für Deinen ersten und letzten Freifall etwas weiter weg eine bessere Plattform zu finden ?
Zuletzt geändert von LetzteAusfahrt am Dienstag 8. September 2020, 11:31, insgesamt 1-mal geändert.

Vividus
Beiträge: 59
Registriert: Montag 9. November 2015, 17:06

Re: Sprung vom 7. Stock auf Rasen ?

Beitrag von Vividus »

Kann ich nur abraten, denn die Gefahr querschnittsgelähmt...usw. zu überleben, ist bei so einer geringen(!) Höhe zu groß. Es gibt doch viel verlässlichere Methoden.

Balduin
Beiträge: 607
Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 17:24
Wohnort: Deutschland

Re: Sprung vom 7. Stock auf Rasen ?

Beitrag von Balduin »

Manchmal reicht eine erstaunlich geringe Fallhöhe, zum Beispiel bei Ludwig Hirsch
https://www.welt.de/vermischtes/promine ... irsch.html

Ich würde in X-Form auf Beton springen, dann "geht alles kaputt, was kaputtgehen kann". So hieß es bei Jürgen Möllemann, und der sprang in X-Form. Auf einen Acker. Allerdings aus großer Höhe, aus einem Flugzeug.

Balduin
Beiträge: 607
Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 17:24
Wohnort: Deutschland

Re: Sprung vom 7. Stock auf Rasen ?

Beitrag von Balduin »

Tödlicher Sprung aus dem zweiten Stockwerk

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4637212

LetzteAusfahrt
Beiträge: 116
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 01:08

Re: Sprung vom 7. Stock auf Rasen ?

Beitrag von LetzteAusfahrt »

Balduin hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 11:36
Tödlicher Sprung aus dem zweiten Stockwerk

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4637212
Wie schon gesagt, der Kopf hält nicht viel aus. Jeder Sturz mit dem Kopf voran kann auch aus dem ersten Stock schon tödlich sein.

Mit den Beinen voran überlebt man solche Höhen meistens mit schweren langzeit Schäden oder Lähmungen.

Bitte daran denken, bevor man solche Informationen postet. Das kann bei Kurzschluss Handlungen dazu führen, dass Gemüse produziert wird

Antworten