Nembutal flüssig oder Tabletten?

Für alle, die ihre Lebensprobleme und Schickale mit anderen teilen möchten

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

sad66
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2020, 02:34

Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von sad66 »

Hallo,freunde des geplanten Suizid.

Auf der Suche nach Nembutal habe ich dieses Forum entdeckt.Nice,ich wußte gar nicht das ein solches existiert.

Nun,einen so hoffe ich,zuverlässigen Anbieter,habe ich nun gefunden.Ich bin mir aber noch nicht klar darüber
in welcher form Nembutal einzunehmen am besten wäre...also flüssig oder Tabletten.
Kann mir hier jemand einen Rat geben,was da am besten bzw. sicherste ist.

Ich bin schon über 50 und habe vor ca.20 Jahren schon mal 2 Suizidversuche unternommen.Tja,hat kurioserweise
leider nicht geklappt.Nun,beim 3versuch soll es endlich klappen.Der auslöser Gedanke zum suizid ist meine Drogen-
sucht,wo als letztes mit 27jahren Heroin hinzukam.Nun nach über 10jahren im Methadonprogramm ist es wieder soweit.
Vor allem Depressionen und ein echt lähmendes übles Körperfeeling quälen mich seit jahren,das hat mit Leben lange nix mehr zu tun.
Nun,so ein überlebter Suizid ist echt grausig und versucht man dann nicht am nächsten Tag wieder.
Am sichersten wäre natürlich von einem Hochhaus zu springen oder vor einen Zug,aber dazu fehlt mir der Mut.
Jetzt hoffe ich darauf das Nembutal mich endlich erlösen wird.
Über eure Hilfe bzw.Tips dazu wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße aus Köln
Ackermann
Beiträge: 54
Registriert: Montag 4. November 2019, 22:19

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von Ackermann »

sad66, kannst mir per p.n. mitteilen wer der besagte zuverlässige Anbieter ist. D.h. welchen Kontakt hast du zu ihm? Persönlich, online, Darknet?

MfG
Dissolved_Alice
Beiträge: 173
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2015, 05:50
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von Dissolved_Alice »

Ackermann hat geschrieben: Dienstag 30. Juni 2020, 00:13 sad66, kannst mir per p.n. mitteilen wer der besagte zuverlässige Anbieter ist. D.h. welchen Kontakt hast du zu ihm? Persönlich, online, Darknet?

MfG
Dito...?
Lovecraft
Beiträge: 298
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 12:09

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von Lovecraft »

sad66 hat geschrieben: Montag 29. Juni 2020, 17:10 Hallo,freunde des geplanten Suizid.

Auf der Suche nach Nembutal habe ich dieses Forum entdeckt.Nice,ich wußte gar nicht das ein solches existiert.

Nun,einen so hoffe ich,zuverlässigen Anbieter

Viele Grüße aus Köln
...das zu erfahren würde mich auch interessieren - bin daher für jeden Hinweis und jede weitere Information dankbar...

Grüße...
Zölestine
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 17. Mai 2020, 10:31

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von Zölestine »

sad66 hat geschrieben: Montag 29. Juni 2020, 17:10 Hallo,freunde des geplanten Suizid.


Nun,einen so hoffe ich,zuverlässigen Anbieter,habe ich nun gefunden.Ich bin mir aber noch nicht klar darüber

Dieser Anbieter würde mich auch interessieren.
Danke und Gruß
Zölestine
Tornado
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 8. Juli 2017, 14:08

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von Tornado »

Darf man sich anschliessen ?
sad66
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2020, 02:34

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von sad66 »

Also ich kenne den nur online.Er hat den Verkauf nicht beworben oder so.Er arbeitet angeblich in einer Uni Klinik und ich habe ihn gefragt.Ich werde heute nochmal Kontakt zu ihm aufnehmen und gebe dann hier Bescheid.Das er tatsächlich Nembutal hat bezweifle ich mitlerweile doch wieder etwas.Paypal zur Bezahlung hat er schon mal abgelehnt,da er dieses nicht hätte.Ein persönliches treffen ebenso.
Ackermann
Beiträge: 54
Registriert: Montag 4. November 2019, 22:19

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von Ackermann »

sad66 hat geschrieben: Dienstag 30. Juni 2020, 14:30 Also ich kenne den nur online.Er hat den Verkauf nicht beworben oder so.Er arbeitet angeblich in einer Uni Klinik und ich habe ihn gefragt.Ich werde heute nochmal Kontakt zu ihm aufnehmen und gebe dann hier Bescheid.Das er tatsächlich Nembutal hat bezweifle ich mitlerweile doch wieder etwas.Paypal zur Bezahlung hat er schon mal abgelehnt,da er dieses nicht hätte.Ein persönliches treffen ebenso.
sad66, vergiss es. Pentobarbital wird vor allem in der Veterinärmedizin verwendet. In der Humanmedizin kaum noch. Zudem würde der Bestand extrem gut geprüft werden. Wenn da etwas wegkäme würde das auffallen. Keiner wird die Risiken für ein paar hundert Euro riskieren. Wieviel Geld verlangt er denn und für wieviel von was genau? Im Darknet wird man übrigens nirgendwo Anbieter von Pentobarbital finden. Anbieter von Phento-Barbital fand ich zwar, aber auch nur ein oder zwei und da hätte ich ebenso massive Zweifel hinsichtlich deren Vertrauenswürdigkeit. Klar ist ja eines: das sind alles Drogen-Dealer. Sie sind nicht berechtigt die Substanzen zu besitzen und/oder zu verkaufen. Und sie interessieren sich keinen Deut was mit dem Zeug passiert. Das ist deren mind-set...ihnen geht es um Geld machen um so ziemlich jeden Preis.

Und selbst wenn du ein Fläschchen erhältst. Wie willst du wissen ob das Zeug echt ist? Du müsstest das in einem Labor testen lassen auf Reinheitsgrad etc. Und die würden vermutlich Fragen stellen wozu du das brauchst oder befugt bist das Zeug zu haben. Seid nicht so naiv Leute!!!!!!

Kein pay-pal...lmfao.

PS: Wähle eine andere Methode. End of.
sad66
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2020, 02:34

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von sad66 »

Tja,du hast recht.Nachdem ich ihn um ein Bild mit seinem Nick und Nembutal drauf gebeten hatte,
kam von ihm nur noch ein es wäre schon verkauft.Somit war mir dann 100% klar das er ein abzieher ist;
was ich ihm dann auch mitgeteilt habe.Ich wußte auch nicht das Nembutal so schwierig zu bekommen ist.
Klar,wenn man danach googelt tauchen da etliche Anbieter auf,das diese alles abzocker sind,war mir aber
ziemlich schnell klar.Na ja,hab kein geld verloren,man darf da echt keinem vertrauen,ähnlich wie auf der Drogenszene
halt,nur noch viel mieser mit sowas versuchen Kohle zu machen.

Na ja,schade...es wäre halt so ziemlich die einfachste Möglichkeit gewesen.Müssen wir uns wohl für was anderes entscheiden.

grüßt euch sad66
Ackermann
Beiträge: 54
Registriert: Montag 4. November 2019, 22:19

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von Ackermann »

sad66 hat geschrieben: Dienstag 30. Juni 2020, 21:54 Tja,du hast recht.Nachdem ich ihn um ein Bild mit seinem Nick und Nembutal drauf gebeten hatte,
kam von ihm nur noch ein es wäre schon verkauft.Somit war mir dann 100% klar das er ein abzieher ist;
was ich ihm dann auch mitgeteilt habe.Ich wußte auch nicht das Nembutal so schwierig zu bekommen ist.
Klar,wenn man danach googelt tauchen da etliche Anbieter auf,das diese alles abzocker sind,war mir aber
ziemlich schnell klar.Na ja,hab kein geld verloren,man darf da echt keinem vertrauen,ähnlich wie auf der Drogenszene
halt,nur noch viel mieser mit sowas versuchen Kohle zu machen.

Na ja,schade...es wäre halt so ziemlich die einfachste Möglichkeit gewesen.Müssen wir uns wohl für was anderes entscheiden.

grüßt euch sad66
sad66, es gibt aus meiner Sicht noch einen Aspekt, den ich kurz erwähnte: Wie kommt jemand dazu irgendeinem wildfremden Menschen ein tödlich wirkendes Medikament zu verkaufen? Selbst wenn ich dir Pentobarbital besorgen könnte, was ich nicht kann, würde mir niemals in den Sinn kommen es dir oder sonst jemanden zu verschenken oder zu verkaufen den ich nicht kenne. Ich habe ein einziges Mal einer Person sehr direkt geholfen, aber ich war mir dabei sehr sicher, dass es eine verantwortbare Entscheidung war.
Ich würde dir raten dich schlau zu machen hinsichtlich anderer Methoden. Es gibt einige Bücher, die nicht schlecht sind zur Erstinformation.
Ein Tipp: https://www.amazon.de/Selbstbestimmt-St ... oks&sr=1-1
sad66
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2020, 02:34

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von sad66 »

Reine Geldgier kollege aus reiner Geldgier heraus sind manche menschen doch zu allem fähig.

Danke dir andere möglichkeiten gibts natürlich zuhauf.Ein Bekannter hat es mit Kohlenmonoxid erfoglreich hinter sich gebracht.
2Grills aufgestellt+Kohle an,ne flasche Korn+seine wochenration opiate.Zusätzlich hat er noch die tür+fensterritze zugeklebt.
Ich denke,er ist super breit eingeschlafen und hat von nix mehr was mitbekommen.Nach ca 2wochen wurde er dann gefunden,da war der schon nicht mehr zu erkennen..der bruder sollte zwecks erkennung dna abgeben.Diese Leichensäfte fressen sich regelrecht in den boden rein,is wohl ne riesen sauerei und die wohnung wohl sehr lange nicht bewohnbar.Also ich würde da schon etwas mehr sorgfalt walten lassen.Was meint Ihr dazu?
Ackermann
Beiträge: 54
Registriert: Montag 4. November 2019, 22:19

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von Ackermann »

sad66, ja, muss nicht sein. Gibt ja spezialisierte Reinigungsfirmen, die nur solche
Wohnungen reinigen. In Extremfällen muss aber schon mal der ganze Boden raus
inkl. Fliesen etc.
Eine gut isolierende Gummiplane (gross genug), kann solches verhindern.

Der Tod tritt bei dieser Methode recht schnell ein, wenn alles richtig
läuft.
D.h. man könnte bevor (am selben Tag) man es macht einen Brief in einen Briefkasten
werfen, der dann irgendwen informiert. (Person die man kennt und es zumuten kann
oder eine Behörde.) Freilich nur wenn man 100% sicher ist es dann auch durchzuziehen.
LetzteAusfahrt
Beiträge: 124
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 01:08

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von LetzteAusfahrt »

Es gibt diverse Seiten, auf denen die Abzocker Shops gelistet sind.

https://www.watchlist-internet.at/liste-online-shops/

Auf jeden Fall ist es so gut wie unmöglich, Pento im Internet zu kaufen. Evt. in Russland oder China, wenn man im Land selbst wohnt und sich etwas auskennt.

Bezüglich Sauerei in der Wohnung würde ich es in der Badewanne machen, mit Verschluss Stopfen. Einfach aus Rücksicht.

Ausser ich hasse den Wohnungsbesitzer, dann natürlich auf dem teuren Parkett.
Ackermann
Beiträge: 54
Registriert: Montag 4. November 2019, 22:19

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von Ackermann »

LetzteAusfahrt hat geschrieben: Freitag 3. Juli 2020, 17:44 Es gibt diverse Seiten, auf denen die Abzocker Shops gelistet sind.

https://www.watchlist-internet.at/liste-online-shops/

Auf jeden Fall ist es so gut wie unmöglich, Pento im Internet zu kaufen. Evt. in Russland oder China, wenn man im Land selbst wohnt und sich etwas auskennt.

Bezüglich Sauerei in der Wohnung würde ich es in der Badewanne machen, mit Verschluss Stopfen. Einfach aus Rücksicht.

Ausser ich hasse den Wohnungsbesitzer, dann natürlich auf dem teuren Parkett.
Wow...ein Zufall, dass du diese Seite erwähnst. Seit einer Woche werde ich vom Betreiber einer Streaming-Seite (www.moxflix.de) belästigt. Zuletzt mit diesem mail:

"Guten Tag,

Da Sie in dieser Weise auf unser Schreiben reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind. Erwarten Sie in Kürze ein offizielles Schreiben vom Inkassobüro.
Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie ein offizielles Schreiben vom Inkassobüro."


---
Mit freundlichen Grüßen

Manfred Raab
MoxFlix.de
Tel.: +49 1523 681 81 95
E-Mail: info@moxflix.de



Diese Lügner, Betrüger, Psychopathen behaupten ich hätte mich KOSTENPFLICHTIG auf ihrer Seite registriert. Nun, so blöd wäre ich nicht in tausend Jahren für eine Streaming-Seite Geld auszugeben, also auch nicht kostenpflichtig - auch nicht nicht-kostenpflichtig! - zu registrieren oder anzumelden.
Die erwähnte Seite sagt nun dazu:

https://www.watchlist-internet.at/liste ... moxflixde/

Moral der Geschichte: bei aller Verzweiflung skeptisch bleiben bei online-Anbietern.
Meeresleuchten
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 16. Mai 2020, 17:25

Re: Nembutal flüssig oder Tabletten?

Beitrag von Meeresleuchten »

Ich möchte hier gerne zum thema nembutal erwähnen,dass es quellen gibt, die in dem buch 'die friedliche pille' angegeben sind.
Auch andere friedliche methoden sind sehr detailiert aufgelistet.
Mein abo des ebooks ist dort leider abgelaufen,insofern kann ich keine näheren details weitergeben.
Ich hatte die hoffnung doch wieder etwas ins leben zu finden.
Nun ist aber ende im gelände und bin auf umfassende pflege angewiesen und bräuchte nun dringend nen notausgang und möglichst zeitnah.
Freue mich über pn
Antworten