Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Für alle, die ihre Lebensprobleme und Schickale mit anderen teilen möchten

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Hasskind
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 11. Juli 2015, 19:10

Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Hasskind »

Kennt ihr das, dass sich niemand für euch und euer Leiden interessiert? Bei mir ist es so, dass ich meinen "Freunden und Familie" erzählen kann, dass ich nicht mehr kann und sterben will und die sagen da nicht mal was zu.
Stattdessen bekomme ich Sprüche gedrückt, dass ich nicht immer manipulieren soll und dass sie auch noch was anderes zu tun haben.
Ich flehe die regelrecht an mir zu helfen, aber keiner sieht es!!!
Wie geht ihr damit um?
Chron
Beiträge: 642
Registriert: Samstag 10. Juli 2010, 20:56

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Chron »

Das Desinteresse kenne ich, die dummdreisten Sprüche nicht.
Meine Reaktion: Erst recht ein Grund, nicht mehr leben zu wollen, in einer solchen (Menschen-)Welt.
Peterchen
Beiträge: 738
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 13:02

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Peterchen »

Seid doch froh. Dann müsst ihr wenigstens keine Schuldgefühle haben. Bei mir der entscheidende Hinderungsgrund...
Hasskind
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 11. Juli 2015, 19:10

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Hasskind »

Naja, eigentlich will ich ja nicht mal unbedingt sterben.
Es ist mehr die Verzweiflung, allen so egal zu sein,
die mich dazu treibt. :(
Peterchen
Beiträge: 738
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 13:02

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Peterchen »

Das ist natürlich doof. Kannst du nicht versuchen, neue, nette Leute kennen zu lernen? :) Sind ja nicht alle Menschen... Nur die meisten :mrgreen:
Rasiel
Beiträge: 1380
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:23

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Rasiel »

Liebes Hasskind,

ich möchte zu deinem Beitrag etwas erzählen, ob das bei dir zutrifft weiss ich nicht, aber mal einen Denkanstoss.

Meine Nachbarin ca. 50 Jahre erzählt mir seit Jahren wie krank sie ist, Krankheiten die habe ich noch nie gehört und ich seh sie auch an ihr nicht.

Zur Zeit hat sie einen Tumor in der Bauchspeicheldrüse und Leben will sie sowieso nicht mehr.
Nachts kommt ab und an der Notarzt, weil sie kurz vor dem Sterben ist.
Ihr Mann muss immer wieder von der Arbeit heim um nach ihr zu schauen, sie schreibt ihm das sie jetzt alle ihre Tabletten nimmt weil wie so oft sie nicht mehr Leben will..........

Wenn ich aus dem haus gehe, schau ich vorher um die Ecke, weil dort steht sie oft und wartet auf ein Opfer.

Also meine Hunde an die Leine im Zickzack raus, blos nicht gesehen werden.


Ich weiss nicht wie man die Krankheit nennt, Depressionen, Psychosen, Münchhauser...


Was ich sagen will, wenn du ständig deine Suizidabsichten kund tust, nimmt dich keiner mehr ernst, dann gibt es auch keine Grundlage mehr für ein ernstes Gespräch.
Die Leute denken dann..... oh Gott jetzt geht das wieder los..... gleich erzählt sie wieder von Suizid.


Warum gehst du nicht zu einer Fachkraft machst eine Therapie, ich denke da könnten die Menschen anders damit umgehen, darüber kann man dann auch mal sprechen, aber bitte nicht ausschließlich.
Du schreibst doch selber, eigentlich möchte ich nicht sterben.
Setzt dich doch mal mit deinem Problem auseinander, richtig würde es doch heißen....... ich fühle mich ungeliebt...... ich fühl mich auch unbeachtet...... sooooooo will ich nicht mehr Leben, du willst nicht sterben.
Es wird immer schwerer in unserer Gesellschaft am Ball zu bleiben, es geht ganz schnell und man fühlt sich ausgeschlossen, leider ist das so.

Aber eines darfst du niemals....mit Suizid drohen oder deinen ständigen Wunsch zu sterben äussern. Sag es ehrlich zu den Leuten, sag ihnen das du Leben willst nur eben nicht so.
Girlxxx

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Girlxxx »

Peterchen hat geschrieben:Das ist natürlich doof. Kannst du nicht versuchen, neue, nette Leute kennen zu lernen? :) Sind ja nicht alle Menschen... Nur die meisten :mrgreen:
Z.B. du?
Peterchen
Beiträge: 738
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 13:02

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Peterchen »

Girlxxx hat geschrieben:
Peterchen hat geschrieben:Das ist natürlich doof. Kannst du nicht versuchen, neue, nette Leute kennen zu lernen? :) Sind ja nicht alle Menschen... Nur die meisten :mrgreen:
Z.B. du?
Ich gehöre zu den seltenen Ausnahmen, die die Regel bestätigen :D (Dieses Sprichwort ist eigentlich total unsinnig)
Hasskind
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 11. Juli 2015, 19:10

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Hasskind »

Das hat sicherlich nichts damit zu tun, dass ich es zu oft androhe und die Leute somit denken ''Oh nein, das schon wieder''... Nein!!!
Ich habe ein sehr gutes Gedächtnis und merke mir dementsprechend viel. Ich kann mich noch sehr gut an die Reaktionen erinnern, als sie das erste mal von meinen Gedanken erfuhren. Von vornerein hat mir niemand geglaubt und das obwohl ich keinerlei Anlass dazu gab, mir nicht zu glauben.
Wenn ich so überlege, habe ich noch kein einziges mal von einer einzigen Person gehört, dass sie mich braucht und nicht möchte, dass ich mir was antu. Dass ich es endlich machen soll und mir sogar Hilfestellung geleistet wird, weil ich es ja nicht hin bekomme, ja, das habe ich schon gehört.
Ich habe keine Lust auf Therapie oder dergleichen.
Ich will einfach mal ein bisschen Verständnis oder das Gefühl, dass ich nicht allen komplett egal bin. Aber das ist ja zu viel verlangt. Eben hat man mir wieder gesagt, dass ich nur nerve. Herzlichen Dank auch...
Am meisten nervt mich, dass ich trotz allem nicht einfach gehen kann! -.-
Rasiel
Beiträge: 1380
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:23

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Rasiel »

Liebes Hasskind,

findest du denn, das du wichtig bist, das die Leute dich so lieben können das sie auf dich nie verzichten möchten. ?
Bist du ein liebenswerter Mensch ? Liebst du denn auch andere Menschen und sagst du es ihnen ?
Was ist mit deinen Eltern ?
Für mich persönlich ist jeder Mensch wichtig, aber leider sind viele Menschen in unserer Gesellschaft so sehr mit eigenen Problemen belastet, das sie gar nicht erkennen das hier ein Mensch Zuwendung und Hilfe braucht.
Dazu gehör ich zumindest zeitweise auch.

Wie würde denn Hilfe für dich aussehen ?
Wenn nun jemand zu dir sagt: du bist mir wichtig, ich will dich nicht verlieren ; kannst du das annehmen oder hast du Zweifel ?
Leggingshanger
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 22:49

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Leggingshanger »

Mir geht es diesbezüglich auch so, ob es eine große Überraschung wird, wenn man mich mal findet ist mir dann eh egal. So fällt es mir nur leichter es durchzuziehen.
Hasskind
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 11. Juli 2015, 19:10

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Hasskind »

Mir ist mittlerweile alles egal.
Die Menschen sind eh nicht im Stande mich zu lieben oder zumindest so zu tun als ob.
Eben hat mich erstmal meine Mutter angeschrien, dass es nervt, dass ich immer nur schlechte Laune habe und dann der Typ, den ich liebe und der eigentlich eh der einzige Grund ist wieso ich überhaupt noch lebe macht mir heftigste Vorwürfe wegen meinen Verlust Ängsten und sagt mir eigentlich auch nur noch dass ich ihn nerve.
Wozu die ganze Quälerei??
Ibanez
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag 25. Juni 2015, 05:48

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Ibanez »

@Hasskind, wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf? bitte ehrliche antwort.
Viola5
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 7. August 2015, 23:48

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Viola5 »

Also ich kann zwar mit meiner Mutter relativ offen sprechen,auch über das Thema sterben,aber sie ist der Meinung,dass ich viel zu vernünftig bin,um mir was anzutun.Würde sie aber mitbekommen,dass ich das total ernst meine,würde sie mich wahrscheinlich sofort in eine Klinik verfrachten.
Das Gegenteil ist also auch nicht unbedingt das wahre.
Rasiel
Beiträge: 1380
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:23

Re: Allen ist es egal, dass ich sterben will.

Beitrag von Rasiel »

Es ist ja auch nicht einfach zu erkennen in wie weit es ein Mensch ehrlich mit seinem Todeswunsch meint.

Viele überspielen ihre Depressionen.

Sich in einen Menschen einzufühlen, der mit dem Gedanke spielt sich umzubringen, kann glaube ich auch nicht jeder.
Ich könnte mir auch vorstellen, das eine Mutter es für nicht möglich hält, wahrscheinlich kommt es auf ihre eigene Lebenserfahrung an, wie war ihre Familie.

Als Mutter versuche ich immer alles sehr ernst zu nehmen, bin eher übervorsichtig, hat aber bestimmt auch Nachteile.

Wenn dein Freund mosert, dass du nervst wegen deiner Verlustängste, meinst du nicht, du solltest an dir arbeiten, dass du fähig bist ihm zu vertrauen, das ist eine langwierige Sache, ob das deine jetzige Beziehung durchsteht ???? Überdenk mal dein Verhalten und zweifel nicht immer das der anderen an.

Ich glaube du hast du einige Baustellen mit auf den Weg bekommen.

Auf jeden Fall heißt das nicht, dass du den Menschen gleichgültig bist, es sieht für dich nur so aus.
Ich geh mal davon aus, das dein Freund dich liebt !
Antworten