Sterbefasten?

Für alle, die ihre Lebensprobleme und Schickale mit anderen teilen möchten

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Antworten
enough
Beiträge: 382
Registriert: Sonntag 7. November 2021, 00:15

Sterbefasten?

Beitrag von enough »

Hallo an alle,

des Öfteren habe ich jetzt von Sterbefasten gehört. Ich überlege mir ein Buch darüber zu kaufen.

Aber: ist das nicht extrem qualvoll? Gibt es irgendwie Möglichkeiten, das nicht alleine machen zu müssen und es angenehmer zu gestalten?

Wenn man immer dünner wird, oder gebrechlicher, würde ich es erst vertuschen und nachher auf eine Krankheit schieben.

Gibt es hierzu Ideen oder Erfahrungen?

Danke und viele Grüße schonmal. :wink:
enough
Beiträge: 382
Registriert: Sonntag 7. November 2021, 00:15

Re: Sterbefasten?

Beitrag von enough »

Hallo,

ja so ähnlich stell ich es mir auch vor .. :|

Aber ich denke, dass es bestimmt Dinge gibt, die den Prozess erleichtern...

viele Grüße
Hurlinger
Beiträge: 260
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 19:41

Re: Sterbefasten?

Beitrag von Hurlinger »

Das ganze haben wir mit meiner Schwiegermutter gerade hinter uns.
Ich bin fest überzeugt, wenn es dabei keine gute palliative Versorgung gegen Angst, Luftnot, Schmerzen gibt wird das eine Quälerei.
Sie hatte sich auf jeden Fall vor dem Prozess keine künstliche Ernährung und sonstige lebensverlängernde Geschichten gewünscht.
Eine Woche vor ihrem Tod hat sie auch keine Flüssigkeit mehr bekommen, da sie auch nicht mehr schlucken konnte und I.V. wurde auch nichts mehr gegeben.
Mit dieser Versorgung ist sie dann sehr friedlich gegangen.
Gruß
Hurlinger
Miu
Beiträge: 383
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 02:50

Re: Sterbefasten?

Beitrag von Miu »

Ich hab das auch als Variante im Hinterkopf. Das Buch hab ich noch nicht gekauft.

Ich denke, man braucht unbedingt Begleitung. Alleine ist das schwierig.
Ja, man kommt wohl in krasse Zustände auf dem Weg zum Tod. Manchmal denke ich mir, die Seele braucht viellecht diese Prozesse, es ist wie ein Ablösen aus dem irdischen Dasein.
enough
Beiträge: 382
Registriert: Sonntag 7. November 2021, 00:15

Re: Sterbefasten?

Beitrag von enough »

@miu, ja das kann wirklich sein...

@hurlinger , wo wurde sowas denn durchgeführt mit deiner Schwiegermutter?

viele Grüße
Hurlinger
Beiträge: 260
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 19:41

Re: Sterbefasten?

Beitrag von Hurlinger »

Es wurde nicht durchgeführt sondern es hat sich so ergeben. Wir hatten ein Palliativ-Team da und die haben engegengesetzt zu einem Krankenhaus alles ohne künstliche Ernährung und kein Trinken, sondern nur noch Mundschleimhäute befeuchten mit angemessener Schmerzbehandlung gemacht, und so konnte sie binnen einer Woche sterben.
Im Krankenhaus wären daraus wahrscheinlich 6-8 Wochen oder mehr geworden, aber um welchen Preis?
Gruß
Hurlinger
enough
Beiträge: 382
Registriert: Sonntag 7. November 2021, 00:15

Re: Sterbefasten?

Beitrag von enough »

okay, heftig ..ja kann ich sehr gut nachvollziehen alles.

lg
Angstnase
Beiträge: 8
Registriert: Montag 28. März 2022, 21:25
Wohnort: NRW

Re: Sterbefasten?

Beitrag von Angstnase »

Ich empfehle hier bei tieferem Interesse wirklich mal eins der Bücher zu lesen - ich meine sogar dass es eins Online gibt (müsste mal gucken, habe mir damals mehrere gekauft).
Die Thematik wird hier gut beschrieben und auch die Probleme bzw. was getan werden muss, um Leiden möglichst minimal zu halten.
Kurzum: Um eine(n) Helfer*in kommt man nicht drumrum und ein paar Medikamente sollten auch griffbereit sein.

VG
Angstnase
enough
Beiträge: 382
Registriert: Sonntag 7. November 2021, 00:15

Re: Sterbefasten?

Beitrag von enough »

Hallo,

ich habe leider keinen Helfer...vielleicht ändert sich das irgendwann einmal, wer weiß...also ist die Methode für mich auch futsch, es würde auch zu sehr auffallen wenn ich immer dünner werden würde... :|

aber für die "Zukunft" wär es eine Option für mich.

viele Grüße
Kuckuck
Beiträge: 60
Registriert: Montag 11. April 2022, 12:39

Re: Sterbefasten?

Beitrag von Kuckuck »

Hallo

Wie steht es mit dem Thema? Hast du das Buch gekauft @enough?
Das Thema interessiert mich auch.
Lg
enough
Beiträge: 382
Registriert: Sonntag 7. November 2021, 00:15

Re: Sterbefasten?

Beitrag von enough »

Hi Kuckuck,

nein, ich hab mir kein Buch gekauft, weil ich keine Helfer habe... :( :|

liebe Grüße
Scotti
Beiträge: 644
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2010, 10:34

Re: Sterbefasten?

Beitrag von Scotti »

Sterbefasten würde bei mir viel zu lange dauern, wäre auch ohne Helfer und da hab ich echt niemanden, auch kaum möglich.
Ich habe mich mal mit der Option vor ein paar Jahren befasst, war nicht wirklich meine erste Wahl.

Wenn man z.B. körperlich schwer krank ist, bereits schon entkräfteter ist, dann ist dies mit Sicherheit eine sehr gute Option zusätzlich zu einer erhöhten Morphiumgabe durch Ärzte/Pfleger, falls es präfinal steht.
enough
Beiträge: 382
Registriert: Sonntag 7. November 2021, 00:15

Re: Sterbefasten?

Beitrag von enough »

ja schade, dass man es alleine nicht schafft... :|
Antworten