Es ist so schrecklich alles momentan

Für alle, die ihre Lebensprobleme und Schickale mit anderen teilen möchten

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Erloesung
Beiträge: 282
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 00:00

Re: Es ist so schrecklich alles momentan

Beitrag von Erloesung »

So, ich hab mal wieder was zum schreiben.

Und zwar, bin ich wahnsinnig enttäuscht gerade, weil ich ein Problem habe aktuell, und keines der "Familienmitglieder" möchte mir dabei helfen bei dem Problem.
Ich kann mich wirklich nur auf mich selbst verlassen. Das ist die Erkenntnis mal wieder. Schade eigentlich. :-/

Rasiel
Beiträge: 1374
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:23

Re: Es ist so schrecklich alles momentan

Beitrag von Rasiel »

Erloesung hat geschrieben:
Dienstag 3. April 2018, 11:08
Heute Post vom Gerichtsvollzieher bekommen. Es liegt eine Zwangsvollstreckungssache vor.. wird ja immer besser hier. Langsam wirds echt eng..

Geh zur Schuldnerberatung die helfen dir kostenlos, fast alle Gemeinden bieten das an.

Rasiel
Beiträge: 1374
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:23

Re: Es ist so schrecklich alles momentan

Beitrag von Rasiel »

Erloesung hat geschrieben:
Sonntag 16. Dezember 2018, 21:59
So, ich hab mal wieder was zum schreiben.

Und zwar, bin ich wahnsinnig enttäuscht gerade, weil ich ein Problem habe aktuell, und keines der "Familienmitglieder" möchte mir dabei helfen bei dem Problem.
Ich kann mich wirklich nur auf mich selbst verlassen. Das ist die Erkenntnis mal wieder. Schade eigentlich. :-/

Man sollte sich prinzipiell nur auf sich verlassen, oder zumindest keine grossen Erwartungen in andere Menschen setzten.
Mir stellt sich die Frage.....warum deine Familie (Mutter, Vater , Geschwister ) nicht helfen, wurden sie von dir enttäuscht oder was sind die Gründe, mit Egoist sein hat das nichts zu tun.

senay75
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 13. Februar 2020, 17:17

Re: Es ist so schrecklich alles momentan

Beitrag von senay75 »

Möchte nur meinen Senf dazu aufgeben.
Ich sehe es genauso wie Erlösung. Unsere Vorfahren haben sich nicht im geringsten Gedanken gemacht.
Haben sich völlig triebgesteuert vermehrt. Völlig ungeachtet dessen, ob Sie einem Kind die notwendige Liebe und Förderung geben können, so dass sich eine stabile Persönlichkeit entwickeln kann.
Mein Vater war Schizophren und gewalttätig. Meine Mutter ein ängstlich vermeidender Typ.

Das Resultat davon, Mein älterer Bruder ist seit 28 Jahren schizophren mit rezidivierenden Psychosen. Zwei seiner drei Söhne sind ebenfalls schizophren.
Meine Schwester hat wenigstens finanziell und familiär einen recht guten Stand. Hat aber auch Psychische Probleme. Ihre Tochter ist ebenfalls psychisch krank und ihr Sohn ist Autist.
Ich selbst bin seit meiner Kindheit schwer depressiv und habe nach den letzten Schiksalsschlägen einen starken Todeswunsch.

Antworten