Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Es ist nur ein Lesezugriff möglich.

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

glycerine
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von glycerine »

Sonntage sind sowas von öde, ich könnte den ganzen Tag nur weinen, ich könnte den ganzen Tag nur schreien. Ich habe manchmal so ein Gefühl in mir, dass sich echt schwer beschreiben lässt, aber wenn das jemand anders mal kennenlernen würde, dann würde der verstehen, dass es echt fast nicht zum Aushalten ist und würde mir zugestehen, dass es legitim ist dagegen irgendwas zu nehmen oder zu trinken. Ich trinke keinen Alkohol und nehme keine illegalen Drogen, alles was ich mir einwerfe ist voll legal. Valium lässt einen die Welt wie in Watte wahrnehmen, man ist ihr nicht mehr ganz pur ausgeliefert. Das Gefühl hält nicht ewig und die Sucht wäre mir nicht recht. Ich bin dann wohl der Mensch, der versucht es mit den psychiatrischen Medikamenten auszuhalten. Ich werfe mir jeden Tag welche ein davon, weil ich ohne die leider verrückt bin, ich glaube dann ich werde von der ganzen Welt beobachtet, ich glaube dann der Radio spricht mit mir, der Fernseher verhöhnt mich usw. usf..

Ich komme nicht ohne Menschen klar, was eigentlich wissenschaftlich erklärbar ist. Ich glaube in mehreren Religionen wird beschrieben,dass die Welt nicht dem Vergnügen alleine dient, sondern dass sie aus viel Entbehrungen und Leiden besteht, wenn man Glück hat kommt man danach in ein Nirvana oder in den Himmel, aber nur wenn man brav ist und immer die zweite Wange auch noch hinhält, wenn man einen Schlag ins Gesicht bekommt. Aber nur wenn man stets demütig ist und am Besten noch ein bisschen Unterwürfig, wehe dem der sich in Frohsinn und Exzess auslebt, dem ist der Hölle der Wiedergeburt sicher.

Ich schreibe so vor mich hin und merke am Ende, das es zwar ein ziemliches Blablabla ist, aber es gut tut mal irgendwas zu schreiben, vielleicht kommt es gar nicht auf den Inhalt an, vielleicht ist es nur ein Schrei nach Aufmerksamkeit, wieso ist die Welt so wie sie ist?
Taylu
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 20:11

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von Taylu »

Die Welt ist, wie sie ist, damit wir
arme Seelen uns damit rumschlagen dürfen und das
Glück mit den Dummen ist..
Horla
Beiträge: 113
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:08

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von Horla »

Taylu hat geschrieben:Die Welt ist, wie sie ist, damit wir
arme Seelen uns damit rumschlagen dürfen und das
Glück mit den Dummen
ist..
Hey, "I understand things, I comprehend very well, ok? Better than, I think almost anybody".

https://youtu.be/ZurH_-Iq324?t=451

:lol:
Last Escort
Beiträge: 57
Registriert: Dienstag 28. Februar 2017, 17:14
Wohnort: BW

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von Last Escort »

Hi glycerine,

du hast Recht, es fällt mir tatsächlich schwer Deinen Beitrag nachzuvollziehen.
Am Ende drängt sich mir die Frage auf, wie jemand der glaubt, dass der Radio und Fernseher mit einem spricht und einen beobachtet gleichzeitig davon ausgeht, dass es ein Leben nach dem Tod gibt.
Und wie es wissenschaftlich erklärbar ist, dass Du ohne Menschen nicht klar kommst.
Also meine Aufmerksamkeit ist Dir schon mal sicher, auch wenn ich kein Fan der Frage "wieso und warum" bin.
glycerine
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von glycerine »

Last Escort hat geschrieben:Hi glycerine,

du hast Recht, es fällt mir tatsächlich schwer Deinen Beitrag nachzuvollziehen.
Am Ende drängt sich mir die Frage auf, wie jemand der glaubt, dass der Radio und Fernseher mit einem spricht und einen beobachtet gleichzeitig davon ausgeht, dass es ein Leben nach dem Tod gibt.
Und wie es wissenschaftlich erklärbar ist, dass Du ohne Menschen nicht klar kommst.
Also meine Aufmerksamkeit ist Dir schon mal sicher, auch wenn ich kein Fan der Frage "wieso und warum" bin.
Was haben denn meine Wahnvorstellungen mit meinem Glauben zu tun? Sehe da keinen Zusammenhang.

Willst du behaupten soziale Kontakte wären nicht nötig? Dann beweis das bitte mit Quellen.
Last Escort
Beiträge: 57
Registriert: Dienstag 28. Februar 2017, 17:14
Wohnort: BW

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von Last Escort »

glycerine hat geschrieben:
Willst du behaupten soziale Kontakte wären nicht nötig? Dann beweis das bitte mit Quellen.

Ich wollte dahingehend keine Behauptung aufstellen und erst recht keinen Beweis führen. Du hattest geschrieben "Ich komme nicht ohne Menschen klar, was eigentlich wissenschaftlich erklärbar ist." Ich wollte lediglich konkret wissen wie das eigentlich wissenschaftlich erklärbar ist.
Abendstern
Beiträge: 621
Registriert: Montag 28. September 2015, 08:03

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von Abendstern »

Manch einem Prominenten geht es mit den Sonntagen auch nicht anders ...
Sunday Rose may have been born on a Monday, but Keith Urban says his daughter’s name has a bittersweet meaning.

“Particularly when you don’t have someone in your life … in my experience, Sunday was the loneliest day,” Urban, 41, tells Ellen DeGeneres on an episode of her talk show set to air Wednesday. “It went from being sort of the most dreaded day of the week for us to being the most joyous day, because we just had a family.”
http://people.com/babies/keith-urban-op ... days-name/
Abendstern
Beiträge: 621
Registriert: Montag 28. September 2015, 08:03

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von Abendstern »

glycerine hat geschrieben:Sonntage sind sowas von öde, ich könnte den ganzen Tag nur weinen, ich könnte den ganzen Tag nur schreien. Ich habe manchmal so ein Gefühl in mir, dass sich echt schwer beschreiben lässt, aber wenn das jemand anders mal kennenlernen würde, dann würde der verstehen, dass es echt fast nicht zum Aushalten ist und würde mir zugestehen, dass es legitim ist dagegen irgendwas zu nehmen oder zu trinken.
Ich nenne es die Stille, die in den Ohren weh tut ...
glycerine
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von glycerine »

Diese Stille kenne ich gut, ich habe zwar einen chronischen Tinnitus, aber das macht die Stille nur um so schlimmer. Es ist echt nicht ganz leicht, schräg ist es, dieses Gefühl, bei dem man sich am liebsten betäuben würde um es nicht mehr zu fühlen.
glycerine
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von glycerine »

Noch lästiger als Sonntage sind Feiertage

Immer ein Blues
Springer

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von Springer »

..
Zuletzt geändert von Springer am Mittwoch 3. Mai 2017, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.
Springer

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von Springer »

Es ist doch eigentlich alles allen egal...selbst wenn ein Atomkrieg käme. Soweit alles stimmt, ist das Ok. Wahrscheinlich würde ich auch so denken.

Alles ist einfach so primitiv und durchschaubar und lächerlich und traurig.
lunar-x7
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 11. März 2015, 22:54

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von lunar-x7 »

Springer hat geschrieben:Es ist doch eigentlich alles allen egal...selbst wenn ein Atomkrieg käme. Soweit alles stimmt, ist das Ok. Wahrscheinlich würde ich auch so denken.

Alles ist einfach so primitiv und durchschaubar und lächerlich und traurig.
Jep.
glycerine
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von glycerine »

Da wo ich wohne ist es in der Nacht nie laut, höchstens einmal im Jahr, ich liebe die Stille, auch wenn sie durch einen Tinitus nur halb so schön ist.
lunar-x7
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 11. März 2015, 22:54

Re: Don´t ask me why, but i don´t like Sundays

Beitrag von lunar-x7 »

glycerine, ich konnte mich in die Stille immer richtig reinfallen lassen. Traumhaft. Bis vor zwei Jahren, jetzt habe ich auch Tinnitus. Ich habe gelernt damit zu leben, auch wenn Stille nie wieder so sein wird wie vorher. Aber wichtig und notwendig ist sie mir immer noch.
Gesperrt