Möchte SH, Angehörige erlauben es aber nicht!

Es ist nur ein Lesezugriff möglich.

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Kämpfer
Beiträge: 94
Registriert: Sonntag 28. Juni 2015, 21:59

Re: Möchte SH, Angehörige erlauben es aber nicht!

Beitrag von Kämpfer »

wer sagt denn eigentlich das er wieder ganz gesund wird.
was für bestimmte OPs ? und auch die Lähmung verschwindet zum größten Teil ! Was für eine Aussage.
Fachleute sagen das aber es war nicht die Rede von ganz wieder gesund sondern zu 80% bis 90% und wenn du nicht ausreichend darüber informiert bist was in der heutigen Zeit so alles auf der Welt machbar ist, ist es nicht mein Problem. Es gibt viele Dinge die in manchen Ländern nicht gesagt werden aber in andere erfolgreich angewendet.
Und wenn du gegen eine Grippe nichts einnimmst verschwindet sie unter normalen Bedingungen innerhalb von 10 Tagen, eine Depression nicht.
Also du verstehst ja überhaupt gar nichts von dem was ich sage. Entweder willst du es nicht oder du kannst es nicht. Nimm es doch nicht wörtlich und es hat auch keiner gesagt dass er die Depression einfach so los wird. Ich bin selber seit meinem 17. Lebensjahr Depressiv, mal mehr mal weniger. Aber ich weiß damit umzugehen und sie nicht ganz ausbrechen zu lassen. Muss ich dir jetzt aber nicht erklären.
Auch nicht, wenn sie durch Beziehungsprobleme entstanden ist, denn ein gesunder Mensch, kann diese Art von Problemen bewältigen, auch wenn sie sehr schmerzhaft sind.
Ach hast du eine Ahnung....
Was vielleicht auch noch sehr wichtig ist, durch seine Depression ist er gehemmt, antriebslos und kann sich nicht aufrappeln geschweige denn etwas ändern.
Ach nee wirklich? Wie kommst du so schnell zu dieser Erkenntnis? :roll:
Niemals können wir, die wir keine Depressionen haben, uns in die Gedankenwelt eines Depressiven einfühlen, es wäre anmaßend.
Wie schon gesagt, ich kann es weil ich selber davon betroffen bin.
Was sagt uns der Gesetzgeber ? Das er frei entscheiden darf, das er nicht gewaltsam seiner Freiheit beraubt werden darf, das er seinen Aufenthaltsort selber bestimmen darf.
...solange er nicht Depressiv oder Abhängig von etwas ist.... :wink:
Warum gibt man denn ihm nicht die Gelegenheit in einem Pflegeheim oder betreutes Wohnen selber an seiner Genesung zu arbeiten.
Weil er es nicht will und er dort NUR alles machen würde um sein Leben zu beenden und nicht um wieder an seiner Genesung zu arbeiten und ohne Pflegestufe ist das eh wieder eine andere Sache...
Und auch dort werden sie ein Auge auf ihn haben und Medis für ihn einteilen.
Ja ja genau so wie in der Psychiatrie als er angeblich in Sicherheit war und wo mehr unzulässiges Wort statt finden als sonnst wo. Er braucht nicht noch mehr Gifte, die Schaden nur. Mann kann doch nicht so naiv und dumm sein und sowas nicht merken und alles glauben was man von einem Arzt gesagt bekommt. Hallo, es ist bewiesen dass die meisten chemischen Mitteln mehr Schaden als helfen. Lebst du hinter dem Mond dass du sowas nicht weißt?
Es ist einfach Menschenunwürdig für ihn und für die Eltern, die wünschen sich natürlich von ganzem Herzen das ihr Sohn ihnen bleibt (ganz klar) deshalb lassen sie sich terrorisieren und leiden.
Blödsinn. Das ist nicht der Grund aber egal...
Rasiel
Beiträge: 1380
Registriert: Freitag 26. November 2010, 14:23

Re: Möchte SH, Angehörige erlauben es aber nicht!

Beitrag von Rasiel »

Du brauchst gar nix erklären, du begreifst nichts, bei dir gibt es nur deine Sichtweise, die Bedürfnisse deines Bruders sind dir egal.

Du gönnst ihm nicht mal hier Anonymität !

Unterlass deine Drohungen über PN, das ist lächerlich.

Du kannst froh sein das ich nicht Mediator bin, dich hätte ich schon gesperrt, zum Schutz deines Bruders.
glycerine
Beiträge: 932
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Möchte SH, Angehörige erlauben es aber nicht!

Beitrag von glycerine »

[*]Ich finde auch, dass es eines jeden Menschen Recht ist, selber zu entscheiden was man will und was nicht.
Aber das sagt nur das Weichei, der Zartbesaitete, also ich kann nicht mithalten bei deiner Stahlmentalität.
Gesperrt