Tod auf Raten ?

Es ist nur ein Lesezugriff möglich.

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

Eisblume

Re: Tod auf Raten ?

Beitrag von Eisblume »

Nuna, das wäre schön, wenn du doch noch Halt und Sinn findest. Und selbst wenn du dich mit dem Thema länger auseinandergesetzt hast, kann ich nur schwer nachvollziehen, warum du dich selbst so "quälen" willst. Du wirst sicher deine Gründe haben. Ich könnte das nicht, mir selbst so ein Schicksal auferlegen. Ich kenne genug Menschen die viel zu früh gegangen sind. Und sie haben gekämpft - gegen eine Krankheit die sie nicht besiegen konnten. Aber so spielt das Leben. Es ist oft so ungerecht. Ich wünsche dir, dass du für dich Klarheit findest. Darf ich fragen was du für eine Krankheit hast bzw. was das Krankheitsbild ist? Und mach dir keine Sorgen, es gibt genügend Menschen die sich einen Kopf um andere machen. Nicht umsonst gilt der Mensch als gesellschaftsorientiert. Und ja, mir ist es auch nicht egal was mein Umfeld von mir hält. Die meiste Zeit jedenfalls. :)
Seelenschmerz
Beiträge: 401
Registriert: Montag 28. Dezember 2009, 16:35

Re: Tod auf Raten ?

Beitrag von Seelenschmerz »

Nuna,

ich wollte dich nicht niedermachen, sorry.. Gedankenspiele sind ja erlaubt.
Ich wollte eher sagen, nach meinem Geschmack wäre das nicht, mich mit Aids zu infizieren.
Nuna
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 16:54

Re: Tod auf Raten ?

Beitrag von Nuna »

@ Seelenschmerz
Alles in Ordnung.
Dein Kommi war nicht unbedingt gemeint.
Dämlich und Naiv sind zwar keine Netten Worte aber daran habe ich mich nicht unbedingt gestoßen.


@ Eisblume
Ich bin Borderlinerin und habe Zeitweise Depris.
Das Krankheitsbild ist sehr Komplex und sieht bei jedem anders aus.
Die ganz, ganz kurze version ist, das Ich meine Gedankengänge offt nicht kontrolieren kann, genau so wie meine Gefühle. Das mich offt schon Kleinigkeiten übelst aus der Bahn werfen können ich öffters von himelhoch jauchzent zu tode betrübt an einem Tag wehsel als andere in der Woche ihre Unterwäsche und zu Svv und Ssv neige. Dazu wie gesagt dann zeitweise noch Depri schübe habe.
Hegesias
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 13. Dezember 2012, 22:53

Re: Tod auf Raten ?

Beitrag von Hegesias »

@Nuna:

Mit HIV kann man heute noch Jahrzehnte lang lebe, wenn man behandelt wird. Und wenn du dich nicht behandeln lässt, wird deine Familie eh Verdacht schöpfen.

Alles in allem eine ziemlich widersinnige Art, sich das Leben zu nehmen. Schließlich will man doch dem Leiden entkommen und es nicht noch mal richtig hochkochen lassen.

Kann es sein, dass bei dir weniger eine durchdachte Selbsttötungsabsicht vorliegt, als eine pathologische Neigung zur Selbstverletzung? Vielleicht auch der Wunsch nach Aufmerksamkeit? Ist nicht böse gemeint.
Nuna
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 16:54

Re: Tod auf Raten ?

Beitrag von Nuna »

@ Hegesias

Warum, bitte, soll ich dir böse sein ???

Ich muß ehrlich gesagt gestehen, das ich dir deine Frage nicht beantworten kann - da, so denke ich, beides möglich sein könnte.
Seelenschmerz
Beiträge: 401
Registriert: Montag 28. Dezember 2009, 16:35

Re: Tod auf Raten ?

Beitrag von Seelenschmerz »

Es gibt da so einen Weisheitsspruch, fällt mir ein:

"Einen großen Abgrund kann man nicht mit kleinen Schritten überwinden."
istdochauchegal
Beiträge: 74
Registriert: Montag 14. Mai 2012, 20:52

Re: Tod auf Raten ?

Beitrag von istdochauchegal »

Bei dem Titel "Tod auf Raten" muss ich an die Entzugsklinik denken. Dort kam irgendwann mal das Thema auf, dass Sucht "unzulässiges Wort auf Raten" wäre. Nur das die Leute dort von den Suchtmitteln los wollten, weil um nicht zu sterben.
Naja aber ein schöner Tod wäre das auch nicht...
glycerine
Beiträge: 937
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Tod auf Raten ?

Beitrag von glycerine »

Auf diesen Gedanken bin ich auch schon mal gekommen als ich jünger war, aber mittlerweile sterben viele Aidskranke auch nicht mehr so früh, es gibt gute Medikamente mit denen man lange durchkommt, was ist wenn man dann auf die blöde Idee kommt eine Behandlung zu machen, dann lebt man erst mal weiter und hat dann noch mehr hammerharte Medikamente am Hals.
Gesperrt