Therapieerfahrung

Praktische Erlebnisberichte und Hilfestellungen aus der Foren-Community; erfolgreiche und gescheiterte Therapien; Erfahrungen mit Psychotherapien und Therapeuten

Moderatoren: Ludwig A. Minelli, Mediator

DeadBoy
Beiträge: 120
Registriert: Sonntag 10. Oktober 2010, 18:26

Re: Therapieerfahrung

Beitrag von DeadBoy »

Meine psychologin nimmt sich alle paar monate 5 minuten zeit für mich (oder weniger).

Ich krieg nur meine schlafmedis.

Ich weiss gar nicht was ich da gross ehrlich sein soll.
Keine ahnung auch wie die reagieren würde wenn ich ihr sagen würde wie es um meinen lebenswillen steht.

Die ist pro-leben eingestellt.
Ich find halt ist nicht schad um mich.
Hab eh schon komplexe.

Man stellte sich vor, ich bekomme ne waffe (legal)
Und ich sage ihr dass ich mich damit killen werde.
Dann hätte ich ja nur noch probleme :D

Also ich schätze mal wenn ich ehrlich bin wäre das sehr kontraproduktiv.
Dann wäre ich gefangen im leben.
Klapse ... überwacht ... ne .. nicht mein ding..

Vividus
Beiträge: 59
Registriert: Montag 9. November 2015, 17:06

Re: Therapieerfahrung

Beitrag von Vividus »

Psychologin (Psychiaterin) oder Psychotherapeutin ? Das ist nicht das gleiche. Letztere müsste sich 45 Minuten Zeit nehmen pro Sitzung.
Selbstverständlich erzählt man nicht, dass man Suizidgedanken hat ! In der Klapse wird man nicht nur überwacht, da passieren noch ganz andere Dinge mit Menschen.

glycerine
Beiträge: 885
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 16:13

Re: Therapieerfahrung

Beitrag von glycerine »

Therapie ist cool, aber muss man sich erst mal leisten können.

Antworten