Die Suche ergab 536 Treffer

von Peterchen
Dienstag 11. Dezember 2018, 02:26
Forum: Suizid-Thematik und Suizidversuchs-Prävention
Thema: 90.000 Menschen enden mit Hirnschäden
Antworten: 3
Zugriffe: 2310

Re: 90.000 Menschen enden mit Hirnschäden

Schon ein einziger Fall dieser Art ist im Grunde ausreichend, um eine antinatalistische Haltung zu motivieren. Aber dieses Leid auch noch mit 90.000 zu multiplizieren übersteigt die menschliche Vorstellungskraft. Und dann sind die USA auch nur ein einziges Land, und ein Jahr nur ein kurzer Zeitraum....
von Peterchen
Dienstag 11. Dezember 2018, 01:40
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Sterben durch Verzicht auf Essen
Antworten: 5
Zugriffe: 2195

Re: Sterben durch Verzicht auf Essen

Anders als Schopenhauer glaube ich nicht, dass es nach dem Tod weitergeht. Ich teile seine Meinung, dass Nichtexistenz besser ist als das Leben fast aller Menschen, aber ich glaube, dass wir die selige Nichtexistenz jederzeit durch Suizid erreichen können. Insofern bin ich gewissermaßen optimistisch...
von Peterchen
Montag 10. Dezember 2018, 03:19
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Sterben durch Verzicht auf Essen
Antworten: 5
Zugriffe: 2195

Re: Sterben durch Verzicht auf Essen

Vermutlich nur machbar, wenn man körperlich schon ziemlich kaputt ist. Für einen Menschen, der nicht alt und/oder todkrank ist, dürfte das fast so schwierig sein wie Suizid durch Luftanhalten... Außerdem habe ich keine Lust auf jegliche Art von Siechtum. @Joeyyy: Bin ja selbst ein Schopenhauer-Fan, ...
von Peterchen
Montag 3. Dezember 2018, 05:06
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Was ist für euch das Schlimmste im Leben?
Antworten: 70
Zugriffe: 14309

Re: Was ist für euch das Schlimmste im Leben?

Ein Leben aus Angst vor dem Tod zu leben, obwohl es keinen positiven Grund mehr gibt und geben kann, also das Leid determiniert ist, einerseits durch die Lebensumstände (Krankheit physisch wie psychisch, wobei beide unheilbar und stark Leiderfüllend sein müssen) andererseits durch den fehlenden Mut...
von Peterchen
Samstag 17. November 2018, 23:03
Forum: Suizid-Thematik und Suizidversuchs-Prävention
Thema: Suizid und Kinder
Antworten: 35
Zugriffe: 7529

Re: Suizid und Kinder

Du bringst keine Argumente. Warum ist ein qualfreier natürlicher Tod besser als Sterbehilfe? Warum sollten aufgeklärte Menschen wütend reagieren, wenn ihre todkranken Eltern sich ein paar Wochen früher verabschieden? Was ist das für ein Liebesbeweis, wenn man ein ungenießbares Leben in die Länge zie...
von Peterchen
Samstag 17. November 2018, 01:00
Forum: Suizid-Thematik und Suizidversuchs-Prävention
Thema: Suizid und Kinder
Antworten: 35
Zugriffe: 7529

Re: Suizid und Kinder

Nein, ist es nicht. Der natürliche Tod eines Angehörigen, v.a. Eltern, allein ist schon eine hohe Belastung. Ein Suizid wird immer als Vorwurf wahrgenommen, schuldbefreiende Abschiedsbriefe hin oder her. Daran ändert auch ein selbstgewählter, friedlicher Tod im Endstadium einer tödlichen Krankheit ...
von Peterchen
Freitag 16. November 2018, 22:45
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Das muss mir jemand erklären
Antworten: 36
Zugriffe: 8284

Re: Das muss mir jemand erklären

Kurzschlusssuizide könnte man durch Wartefristen und obligatorische, aber ergebnisoffene Beratungsgespräche vermeiden. Gegen so eine "Wartefrist" wäre ich entschieden dagegen. Es gibt Krankheiten/Zustände, wo selbst hochpotente Schmerzmittel nicht genug helfen. Und dann kann auch ein Arzt nichts ma...
von Peterchen
Donnerstag 8. November 2018, 22:40
Forum: Suizid-Thematik und Suizidversuchs-Prävention
Thema: Suizid und Sterbehilfe in den Medien - Sammelthread
Antworten: 129
Zugriffe: 22896

Re: Suizid und Sterbehilfe in den Medien - Sammelthread

Mir gefällt diese einseitige Haltung von Kesse auch überhaupt nicht. Er ist fundamental gegen Sterbehilfe. Ein Hardliner. Manche Probleme bei der Sterbehilfe sehe ich aber auch. "Was Leiden bedeutet, ist von Person zu Person verschieden – einziger gleicher Nenner ist eine gewisse Verzweiflung, eine...
von Peterchen
Donnerstag 8. November 2018, 21:37
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Das muss mir jemand erklären
Antworten: 36
Zugriffe: 8284

Re: Das muss mir jemand erklären

Allerdings ist ein Eckpfeiler der Suizidprävention den Zugang zu Suizidmitteln so schwer wie möglich zu machen. Für mich ist es offensichtlich, dass die leichte Verfügbarkeit von Suizidmitteln, wie Nembutal, zu einer deutlich höheren Suizidrate führen würde. Das muss ja nicht schlecht sein. Wenn ma...
von Peterchen
Montag 29. Oktober 2018, 11:13
Forum: Suizid-Thematik und Suizidversuchs-Prävention
Thema: Suizid und Kinder
Antworten: 35
Zugriffe: 7529

Re: Suizid und Kinder

Für mich ist das potenzielle Leid eines Kindes im Leben kein Argument, um keine Kinder zu kriegen. Man weiß nicht genau wie das Kind wird Das ist ja der Punkt. Man zwingt das eigene Kind, an einer perfiden Lotterie teilzunehmen, die neben einem erträglichen Leben auch so tolle Preise wie Krankheit,...
von Peterchen
Montag 29. Oktober 2018, 05:04
Forum: Suizid-Thematik und Suizidversuchs-Prävention
Thema: Suizid und Kinder
Antworten: 35
Zugriffe: 7529

Re: Suizid und Kinder

Etwas vereinfacht ausgedrückt - entspricht aber genau das der Wahrheit: "Des Pudels Kern" - wie ein alter Freund von mir zu sagen pflegte, der Kern jedweder nihilistischen Denkweise läuft genau darauf hinaus... Antinatalismus ist keine nihilistische Position. Er beruht ja auf der moralischen Einsic...
von Peterchen
Montag 29. Oktober 2018, 04:51
Forum: Suizid-Thematik und Suizidversuchs-Prävention
Thema: Suizid und Kinder
Antworten: 35
Zugriffe: 7529

Re: Suizid und Kinder

Ich finde es nicht verwerflich, wenn Menschen Kinder kriegen. Den Menschen und vor allem den Kindern geht es heutzutage besser als jemals zuvor. Das belegen viele Statistiken. Gerade in Deutschland geht es den Menschen relativ gut. Dass es früher noch schlimmer war, bedeutet nicht, dass das Leben h...
von Peterchen
Montag 29. Oktober 2018, 04:11
Forum: Suizid-Thematik und Suizidversuchs-Prävention
Thema: Suizid und Kinder
Antworten: 35
Zugriffe: 7529

Re: Suizid und Kinder

Klar ersparst du einem Kind das ganze Leid, aber auch all die schönen Dinge am Leben. Die schönen Dinge sind aber ziemlich banal im Vergleich zu den schrecklichen Dingen, die das Leben mit sich bringen kann. Außerdem ist ein schönes Erlebnis nicht mehr als die momentane Befriedigung eines Bedürfnis...
von Peterchen
Sonntag 21. Oktober 2018, 01:15
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Weltschmerz
Antworten: 31
Zugriffe: 7273

Re: Weltschmerz

Mir ist diese "Kritik" an Tieren zu abgehoben. Und gegen die eigenen Artgenossen sind Tiere normalerweise nicht feindlich eingestellt. Kann man so nicht sagen. Revierkämpfe oder das Töten von schwächeren Artgenossen gibt es bei vielen Tierarten. Schimpansengruppen liefern sich sogar regelrechte "Kr...
von Peterchen
Sonntag 21. Oktober 2018, 01:12
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Weltschmerz
Antworten: 31
Zugriffe: 7273

Re: Weltschmerz

Ich bin auch der Meinung, dass man Tiere nicht verherrlichen sollte. Das Gerede davon, dass Tiere besser sind als der Mensch, halte ich für dummes Zeug. Das Wesen eines Tieres beruht auf der gleichen darwinistischen Evolution wie das Wesen des Menschen. Infolgedessen sind Tiere genauso egoistisch un...