Die Suche ergab 13 Treffer

von oktober2012
Montag 4. September 2017, 17:29
Forum: Erfahrungen mit Kliniken und Therapien
Thema: Genervt in der Klinik
Antworten: 15
Zugriffe: 5876

Re: Genervt in der Klinik

Wenn ich an meine Zeit in der Klapse zurückdenke, war es ähnlich wie du es beschreibst - Fliesbandbehandlung nach Schema 0815. Das Einzige was gut war, war dass ich unter den Mitpatienten Freunde gefunden habe. Aber unterm Strich bin ich schlimmer dran als zuvor.
von oktober2012
Montag 26. Oktober 2015, 06:28
Forum: Rat und Tat
Thema: Und jetzt?
Antworten: 7
Zugriffe: 2168

Re: Und jetzt?

Streamliner,

als ich deinen Beitrag, erkannte ich mich in vielem wieder. Ich bin mitte 40 und habe einen Job, der mich krank gemacht hat. Die Suche nach Alternativen scheitert an dieser verdammten Versagensangst. Ich schreibe dir noch eine PN.
von oktober2012
Samstag 10. Oktober 2015, 16:50
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Was müsste passieren.....dass Ihr es sofort tut?
Antworten: 31
Zugriffe: 7691

Re: Was müsste passieren.....dass Ihr es sofort tut?

Effe hat geschrieben:Hallo!

Bei mir würde es passieren wenn mir meine Haustiere weggenommen würden... ohne die geht garnichts. Also wegnehmen im Sinne von abgenommen - der Tod gehört da nicht dazu das wäre ja normal.

Effe

Wie gut ich dich verstehe!
von oktober2012
Samstag 10. Oktober 2015, 16:46
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Was hält euch im Leben?
Antworten: 226
Zugriffe: 48422

Re: Was hält euch im Leben?

Meine Katzen und nur sie. Bzw. die Angst davor, was mit ihnen passiert, wenn ich nicht mehr bin.
von oktober2012
Donnerstag 1. August 2013, 20:35
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Existiert der „Tod“?
Antworten: 87
Zugriffe: 14775

Re: Existiert der „Tod“?

Melancholia hat geschrieben:zu diesem thema fällt mir ein zitat von bill hicks ein "so etwas wie den tod gibt es nicht. das leben ist lediglich ein traum und wir sind die vorstellung unserer selbst".
ich mag den gedanken.
Fein, ich Dummerchen. Ich muss nur warten, dass der Wecker klingelt!
von oktober2012
Mittwoch 24. Juli 2013, 21:42
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Existiert der „Tod“?
Antworten: 87
Zugriffe: 14775

Re: Existiert der „Tod“?

Es heißt so schön: "Die einfachste Erklärung, ist oft die richtige". Die einfachste ist nun mal, wir gehen den Weg allen Fleisches - letztendlich stirbt es, fault, wird gefressen, verbrennt oder geht den Weg irgendeiner anderen Reduktion in seine atomaren Bestandteile. Fleisch ist der Träger des men...
von oktober2012
Mittwoch 24. Juli 2013, 05:39
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Existiert der „Tod“?
Antworten: 87
Zugriffe: 14775

Re: Existiert der „Tod“?

Hi allemal, ich sehe, wir sind uns in einem einig - dass wir uns nicht einig sind! Für dich ist der Tod auf den Punkt gebracht, nur die Aufgabe der stofflichen Existenz der Körpers und das, was du Geist nennst, besteht in irgendeiner Form fort. Für mich ist der Tod der Schlusspunkt. Ein Fortbestehen...
von oktober2012
Dienstag 23. Juli 2013, 22:29
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Existiert der „Tod“?
Antworten: 87
Zugriffe: 14775

Re: Existiert der „Tod“?

Dass die Physik immer neue Tore aufschließt, ist für mich kein Grund, von meiner atheistischen Überzeugung abzugehen - im Gegenteil. Nur weil man die bisherige Unbekannte "X" nicht erklären kann, solle man sie nicht mit theistischen Thesen füllen. Sorry, der Träger des Bewusstseins ist die Materie, ...
von oktober2012
Dienstag 23. Juli 2013, 21:26
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Existiert der „Tod“?
Antworten: 87
Zugriffe: 14775

Re: Existiert der „Tod“?

Zunächst: Es ist ein Atheist, der dir antwortet. Ich beneide Menschen, die in welcher Ausrichtung auch immer, an ein Leben nach dem Tod glauben können. Ich kann es nicht. Für mich ist der Mensch, wie die gesamte belebte Materie, ein Produkt biochemischer und elektrischer Prozesse. Sein Leben, sein B...
von oktober2012
Sonntag 21. Juli 2013, 10:56
Forum: Rat und Tat
Thema: Einfach etwas Reden
Antworten: 10
Zugriffe: 2637

Re: Einfach etwas Reden

Hallo Luna, zunächst: Willkommen im Forum! Als ich deine Geschichte las, kam mir vieles bekannt vor. Mir ging es oft ähnlich - Partner, die wie Parasiten meine Kraft aussaugten und mich dann wegschmissen. Ich habe gelernt - so banal, wie es klingen mag - unglücklich sein kann ich auch allein. Dir et...
von oktober2012
Donnerstag 18. Juli 2013, 19:14
Forum: Rat und Tat
Thema: Testament und Haustiere
Antworten: 3
Zugriffe: 1282

Testament und Haustiere

Hallo, ich kann mir vorstellen, dass es dem einen oder anderen von Euch auch so geht - das Einzige, was mir wirklich etwas bedeutet, sind meine Katzen. Falls ich es nicht mehr aushalte und endlich gehen werde, wie kann ich wasserdicht sicherstellen, dass für meine Tiere gut gesorgt wird und dass das...
von oktober2012
Montag 15. Juli 2013, 19:23
Forum: Archiv «DIGNITAS-Forum»
Thema: Stammtisch
Antworten: 2
Zugriffe: 1133

Stammtisch

Ich weiß nicht, ob "Stammtisch" das richtige Wort ist. Mich lässt aber der Gedanke nicht los, dass es vielleicht nicht verkehrt wär, wenn man für die, die es wollen die Möglichkeit schafft, sich von Angesicht zu Angesicht auszutauschen - oder gibt es dies schon? Mir läge sehr viel daran, obwohl ich ...
von oktober2012
Sonntag 18. November 2012, 16:45
Forum: Erfahrungen mit Kliniken und Therapien
Thema: Was geschieht, wenn ich Hilfe bein Arzt / KH suche?
Antworten: 15
Zugriffe: 6163

Was geschieht, wenn ich Hilfe bein Arzt / KH suche?

Auf allen Beipackzetteln der Antidepressiva, die ich bisher nahm, steht sinngemäß, dass man im Falle von unzulässiges Wort sofort den Arzt oder ein Krankenhaus aufsuchen soll. Nur was passiert dann mit mir, wenn ich dem Arzt sage: "Ich stehe vor dem Suizid, ich kann nicht mehr - bitte helfen Sie mir...